T 188
T 188 mit Tieflöffel
Hersteller: VEB Weimar-Werk
Produktionszeitraum: ab 1988 bis 1990
Vorgängermodell: T 185
Nachfolgemodell: Weimar M 1000 A
Motorentyp: 4 VD 14,5/12-1 SRW
Motorleistung: 50 kW/68 PS
Motorenhersteller: VEB Motorenwerk Nordhausen
Schwenkbereich: 360°, fortlaufend
Masse: 10.800 kg bis 12.500 kg (Ausrüstungsabhängig)
Länge: 6800 mm
Höhe: 3500 mm
Breite: 2500 mm

Der T 188 war die letzte Serie einer Baggerproduktion mit hydraulischem Antrieb im VEB Weimar-Werk.

Beim Zweischalengreifer entfällt der für den Tieflöffel notwendige Hydraulikzylinder am Ausleger, über dessen Kreislauf werden stattdessen die Hydraulikzylinder am Greifer gesteuert.

Der T 188 war eine Weiterentwicklung des T 185, von dem der Oberwagen übernommen wurde. Wichtige Neuerungen waren die Joysticksteuerung sowie die Panoramakabine für einen verbesserten Arbeitskomfort. Auch ein Schiebeschild oder optional eine 4-Punkt-Abstützung sowie die vollhydraulische Gerätesteuerung und der hydraulische Fahrantrieb waren wichtige und notwendige Verbesserungen gegenüber seinem Vorgängermodell. Der Reihen­vierzylinder­dieselmotor 4 VD 14,5/12-1 SRW war ein Standardmotor des Motorenwerks Nordhausen, dessen leistungsstärkere Varianten auch im ZT 320 und W50 Verwendung fanden. Die Achsen wurden aus Gründen der Materialökonomie und um die spätere Wartung effizienter zu gestalten vom L60 übernommen. Die Hochleistungshydraulikpumpen mit Arbeitsdrücken bis 320 bar waren vollkommen neu entwickelt.

Das erste Muster wurde 1983 erprobt. In den Jahren 1988 und 1989 wurden insgesamt 378 Stück gebaut. Die Tragfähigkeit ist mit 3,6 t angegeben, abhängig von der Auslegerverstellung. Es standen insgesamt 29 Anbaugeräte zur Verfügung, die zum großen Teil vom T 174 verwendet werden konnten. Der Bagger hat zwei Vorwärtsgänge (5 bzw. 20 km/h), einen Rückwärtsgang (5 km/h) sowie eine Differenzialsperre, um auch im Gelände einen guten Vortrieb zu gewährleisten. Die Steigfähigkeit ist mit 45° angegeben.

Technische DatenBearbeiten

Leistungskennwerte allgemeinBearbeiten

Kennwert Leistung
maximale Tragfähigkeit mit Hilfshaken am Baggerlöffel 1,5 t
maximale Tragfähigkeit im Greiferbetrieb 1,7 t
maximale Schürfkraft im Baggerbetrieb 65 kN
Umschlagleistung mit Greifer 150–250 t/h
Baggerleistung mit Tieflöffel 40–60 m³/h
Neigungsgrenze 1,5 ° ohne Reduzierung der Tragfähigkeit
5 ° mit reduzierter Tragfähigkeit
Fahrgeschwindigkeiten
Straßengang (1. Gang) 0 bis 20 km/h
Geländegang (2. Gang) 0 bis 5 km/h
Rückwärtsgang 0 bis 5 km/h
Steigfähigkeit auf befestigter Fahrbahn
Straßengang 10 %
Geländegang 50 %
Einsatzgrenzen
minimale Umgebungstemperatur −20 °C
maximale Umgebungstemperatur +40 °C
 
Weimar T 188 Bagger in der Version A03 (mit Abstützpratzen und Schiebeschild) mit dem sehr selten verbauten Monoblockausleger

Leistungskennwerte UnterwagenBearbeiten

Kennwert Leistung
Radstand 2600 mm
Spurweite vorne/hinten 1959/2009 mm
Bodenfreiheit unter der Achse 330 mm
Pendelwinkel der Vorderachse +- 6°
Wendekreisdurchmesser 15,0 m
Bereifung 16/70-20 14 PR A19 (405/70-20)
Luftdruck 4,5 bar

Leistungskennwerte OberwagenBearbeiten

Kennwert Leistung
hintere Ausladung 2000 mm
Motorleistung 50 kW
Motordrehzahl 1500/min
Kraftstoffverbrauch 7,0–8,5 l/h
Kraftstoff Diesel
Inhalt Dieseltank 150 l
Oberwagendrehzahl 6,2/min

Leistungskennwerte HydraulikanlageBearbeiten

Kennwert Leistung
Anzahl der unabhängigen Arbeitskreise 6
maximaler Arbeitsdruck
Fahrwerk 320 bar
Arbeitszylinder 250 bar
Drehwerk/Sonderverbraucher 200 bar/100 bar
Lenkung 120 bar
Steuerhydraulik 30 bar
maximale Fördermenge 2 × 87 + 46 + 15 (l/min)
Nenninhalt des Hydrauliköltanks 185 l
Ölfilter 25 μm / 10 μm

Elektrische AnlageBearbeiten

Kennwert Leistung
Spannung im Bordnetz 24 V
Batterie 12 V 2 × 135 Ah
Leistung der Lichtmaschine 500 W
Scheinwerfereinstellwert x 17 cm

Eigenmassen und Inhalte der zugelassenen ArbeitswerkzeugeBearbeiten

Werkzeugart Typennummer Tragfähigkeit Eigengewicht Foto
Lasthaken KN 800 3600 kg 18 kg
Greifergrundgerüst KN 400 340 kg
Schüttgutschale KN 249 0,4 m³ 260 kg
Schüttgutschale KN 440 0,6 m³ 265 kg
Schüttgutschale KN 258 0,8 m³ 385 kg
Schüttgutschale KN 441 1,1 m³ 400 kg
Zinkenleiste KN 257 0,6 m³ 270 kg
Zinkenleiste KN 445 1,0 m³ 285 kg
Greiferkorb KN 259 0,8 m³ 280 kg
Greiferkorb KN 446 1,3 m³ 400 kg
Tieflöffel mit Hilfshaken KN 602 0,4 m³ 310 kg  
KN 602 Tieflöffel mit Hilfshaken

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: T 188 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien