TPE-Puffer (Tris-Phosphat-EDTA-Puffer) ist ein Elektrophoresepuffer, der in der Biochemie und Molekularbiologie im Zuge einer Agarose-Gelelektrophorese zur Trennung von Nukleinsäuren wie DNA oder RNA verwendet wird.

EigenschaftenBearbeiten

Der TPE-Puffer ist aus TRIS (89 mM), Phosphorsäure (1,3 % m/V) und EDTA (2 mM) zusammengesetzt.[1] Alternativ verwendete Puffer sind der TAE-Puffer, der TBE-Puffer, der SB-Puffer und der Lithiumborat-Puffer. TPE-Puffer hat eine höhere Pufferkapazität als TAE-Puffer,[2] d. h. die Elektrophorese kann länger laufen, ohne dass sich der pH-Wert verändert.[3] Bei großen DNA-Molekülen erzeugt es eine bessere Trennung als TAE-Puffer, während es bei kleinen DNA-Molekülen zu einer schlechteren Trennung führt.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lela Buckingham: Molecular Diagnostics. F.A. Davis, 2011, ISBN 978-0-803-62975-2. S. 95.
  2. a b Anil Kumar: Genetic Engineering. Nova Publishers, 2005, ISBN 978-1-594-54753-9, S. 91.
  3. Kurt Weising: DNA Fingerprinting in Plants. CRC Press, 2005, ISBN 978-1-420-04004-3, S. 116.