Impact X Division Championship

(Weitergeleitet von TNA X Division Championship)

Die Impact X Division Championship (zu deutsch Impact Meisterschaft der X Division (Abteilung)) ist ein Wrestlingtitel, den Impact Wrestling an Einzelwrestler verleiht.

Impact X Division Championship
Das Impact X Division Championship Design als Zeichnung
Das Impact X Division Championship Design als Zeichnung
Daten
Titelträger Manik
Seit 12. Dezember 2020
Inhaber Impact Wrestling
Eingeführt 19. Juni 2002
Ehemalige Namen
  • NWA/TNA X Division Championship (2002–2017)

Die X Division Championship ist zwar im Vergleich zur Impact World Heavyweight Championship der weniger prestigeträchtigere Titel, wurde aber durch den spektakulären Stil der X-Division schnell zum Aushängeschild von GFW. Wie im Wrestling allgemein üblich erfolgt die Vergabe nach einer zuvor bestimmten Storyline.

GeschichteBearbeiten

 
AJ Styles vs. Christopher Daniels in einem Ultimate X Match um den Titel

Die TNA X Division wurde am 19. Juni 2002 aus der Taufe gehoben. Sie ist eng verwandt mit der ehemaligen Cruiserweight Division bei World Championship Wrestling sowie dem Lucha-Libre-Stil, wurde jedoch zunächst ohne Gewichtslimit konzipiert. Vielmehr zeichnet sich die Division durch technisch anspruchsvolleres Wrestling in einem wesentlich schnelleren Stil aus. Eine Woche später wurde der Titel das erste Mal ausgekämpft. In einem Four Way Double Elimination Match durfte sich AJ Styles gegen Low Ki, Jerry Lynn und Psicosis durchsetzen und wurde damit erster Champion.[1] Am 11. August 2011 führte Eric Bischoff als „General Manager“ eine Gewichtsgrenze von 102 kg (280 lbs.) ein,[2] die bis 2012 Bestand hatten, als Hulk Hogan General Manager wurde. Bei Slammiversary 2012 wurde das Gewichtslimit ignoriert. Samoa Joe durfte mit seinen 128 kg um den Titel antreten und gewann.[3] Im Oktober 2012 wurde das Gewichtslimit dann offiziell eingestellt, als Rob Van Dam um den Titel antrat. Im März 2013 sollten alle Matches als Triple Threat durchgeführt werden und erneut wurde ein gewichtslimit von 230 Pfund eingeführt. Beides war jedoch sehr unpopulär und wurde bereits im August wieder aufgehoben.[4]

Um die X-Division attraktiver zu machen wurden mehrere Spezialmatches eingeführt:

  • 2003 wurde Ultimate X eingeführt. Bei diesem wird der Titel (oder ein reprentatives X) an zwei Kabeln befestigt, die zwischen den vier Pfosten des Ringes als X gespannt sind. Die Wrestler müssen sich daran entlanghangeln und die Titel abnehmen.[5]
  • 2008 wurde das Steel Asylum-Match eingeführt. Bei diesem Match müssen dei Wrestler einen Stahlkäfig über einen Luke in der Decke verlassen. Das Match wird selten eingesetzt.[6]
  • Das Xscape Match wird seit 2007 bei dem PPV TNA Lockdown regelmäßig eingesetzt. Dabei handelt es sich um ein Steel Cage Match mit bis zu sechs Teilnehmern. Es ist als normales Ausscheidungsmatch konzipiert, bis nur noch zwei Teilnehmer übrig sind. Diese müssen anschließend den Käfig verlassen, um zu gewinnen.[7]
  • Option C: Beim Destination X-PPV kann der Träger des Titels die X-Division Championship für vakant erklären, um ein Match um die Impact World Championship in die Wege zu leiten.

NamenBearbeiten

  • NWA X Championship (2002)
  • NWA–TNA X Championship (2002)
  • NWA–TNA X Division Championship (2003)
  • TNA X Division Championship (2003–2017)
  • Impact Wrestling X Division Championship (2017)
  • GFW X Division Championship (2017)
  • Impact X Division Championship (seit 2017)

Liste der bisherigen TitelträgerBearbeiten

# Champion Nr. Tage Datum des Titelgewinns Ort Veranstaltung Anmerkung
1 AJ Styles 1 49 19. Juni 2002 Huntsville, AL wöchentl. PPV #2 Gewann den Titel in einem Four Way Double Elimination Match gegen Low Ki, Jerry Lynn und Psicosis. Ausgestrahlt am 26. Juni 2002.
2 Low Ki 1 14 7. August 2002 Nashville, TN wöchentl. PPV #8 Gewann den Titel in einem Three-WayDance gegen Jerry Lynn und AJ Styles. Ausgestrahlt am 14. August 2002.
3 Jerry Lynn 1 49 21. August 2002 Nashville, TN wöchentl. PPV #11 Gewann den Titel in einem Three-Way-Ladder-Match in dem auch AJ Styles beteiligt war. Ausgestrahlt am 28. August 2002.
Titel vakant 9. Oktober 2002 Nashville, TN wöchentl. PPV #15 Jerry Lynn erlitt eine Knieverletzung und konnte den Titel daher nicht verteidigen.
4 Syxx-Pac 1 14 9. Oktober 2002 Nashville, TN wöchentl. PPV #15 Gewann den Titel in einem Ladder-Match gegen Tony Mamaluke, Joel Maximo, Jose Maximo, Ace Steele, Kid Kash, A.J. Styles, Rick Michaels und Chris Michaels
5 AJ Styles 2 14 23. Oktober 2002 Nashville, TN wöchentl. PPV #17
6 Jerry Lynn 2 35 6. November 2002 Nashville, TN wöchentl. PPV #19
7 Sonny Siaki 1 63 11. Dezember 2002 Nashville, TN wöchentl. PPV #24
8 Kid Kash 1 77 12. Februar 2003 Nashville, TN wöchentl. PPV #31
9 Amazing Red 1 14 30. April 2003 Nashville, TN wöchentl. PPV #42
10 Chris Sabin 1 98 14. Mai 2003 Nashville, TN wöchentl. PPV #44 Dies war ein Three-Way Dance in dem auch Jerry Lynn beteiligt war.
11 Michael Shane 1 140 20. August 2003 Nashville, TN wöchentl. PPV #58 Dies war ein "Ultimate X" Match in dem auch Frankie Kazarian beteiligt war
12 Chris Sabin 2 98 7. Januar 2004 Nashville, TN wöchentl. PPV #75 Dies war ein "Ultimate X" Match in dem auch Christopher Daniels und Low Ki beteiligt waren.
Titel vakant 31. März 2004 Nashville, TN wöchentl. PPV #87 Chris Sabin erlitt eine Knieverletzung und konnte den Titel daher nicht verteidigen.
13 Kazarian 1 70 31. März 2004 Nashville, TN wöchentl. PPV #87 Besiegte Amazing Red in einem Match um den vakanten Titel.
14 AJ Styles 3 49 9. Juni 2004 Nashville, TN wöchentl. PPV #97
15 Kazarian (2) und Michael Shane (2) 1 14 28. Juli 2004 Nashville, TN wöchentl. PPV #104 Kazarian und Michael Shane wurden beide zum Champion erklärt, da sie gleichzeitig den Championgürtel im Ultimate X Match griffen.
16 Petey Williams 1 158 11. August 2004 Nashville, TN wöchentl. PPV #106 Gewann das International X-Division Gauntlet-Match mit 22 Teilnehmern.
17 AJ Styles 4 56 16. Januar 2005 Orlando, FL Final Resolution Dies war ein "Ultimate X" Match in dem auch Chris Sabin beteiligt war.
18 Christopher Daniels 1 182 13. März 2005 Orlando, FL Destination X Dies war ein "Ultimate X" Challenge Match in dem auch Ron Killings und Elix Skipper beteiligt waren.
19 AJ Styles 5 91 11. September 2005 Orlando, FL Unbreakable Dies war ein Three-Way Dance in dem auch Samoa Joe beteiligt war.
20 Samoa Joe 1 91 11. Dezember 2005 Orlando, FL Turning Point
21 Christopher Daniels 2 29 12. März 2006 Orlando, FL Destination X Dies war ein "Ultimate X" Match in dem auch AJ Styles beteiligt war.
22 Samoa Joe 2 70 10. April 2006 Orlando, FL TNA iMPACT! Ausgestrahlt am 13. April 2006.
23 Senshi1 2 125 19. Juni 2006 Orlando, FL TNA iMPACT! Ausgestrahlt am 22. Juni 2006. Dies war ein Three-Way Dance in dem auch Sonjay Dutt beteiligt war.
24 Chris Sabin 3 2 22. Oktober 2006 Plymouth Township, MI Bound For Glory
25 AJ Styles 6 13 24. Oktober 2006 Orlando, FL TNA iMPACT! Ausgestrahlt am 2. November 2006.
26 Christopher Daniels 3 69 6. November 2006 Orlando, FL TNA iMPACT! Ausgestrahlt am 16. November 2006. Dies war ein Three-Way Dance in dem auch AJ Styles beteiligt war.
27 Chris Sabin 4 154 14. Januar 2007 Orlando, FL Final Resolution Dies war ein Three-Way Dance in dem auch Jerry Lynn beteiligt war.
28 Jay Lethal 1 2 17. Juni 2007 Orlando, FL Slammiversary
29 Samoa Joe 3 54 19. Juni 2007 Orlando, FL TNA iMPACT! Ausgestrahlt am 21. Juni 2007. Dies war ein Three-Way Dance in dem auch Chris Sabin beteiligt war.
30 Kurt Angle 1 28 12. August 2007 Orlando, FL Hard Justice Kurt Angle hatte gleichzeitig den Heavyweight und Tag Team-Titel inne.
31 Jay Lethal 2 134 9. September 2007 Orlando, FL No Surrender
32 Johnny Devine 1 20 21. Januar 2008 Orlando, FL TNA iMPACT! Ausgestrahlt am 24. Januar 2008.
33 Jay Lethal 3 65 10. Februar 2008 Greenville, SC Against All Odds Jay Lethal und The Motor City Machine Guns besiegen Team 3D und Johnny Devine in einem Streetfight, wobei Jay Lethal Johnny Devine erfolgreich pinnte und sich somit den Titel sicherte.
34 Petey Williams 2 152 15. April 2008 Orlando, FL TNA iMPACT! Ausgestrahlt am 17. April 2007. Petey Williams setzte seinen "Feast or Fired"-Vertrag ein.
35 Sheik Abdul Bashir 1 84 14. September 2008 Oshawa, Kanada No Surrender Dies war ein Three-Way Dance in dem auch Consequences Creed beteiligt war.
36 Eric Young 1 0 7. Dezember 2008 Orlando, FL Final Resolution
Titel vakant 7. Dezember 2008 Orlando, FL Final Resolution Management Director Jim Cornette entzog Young den Titel, weil sein Titelgewinn kontrovers war.
37 Alex Shelley 1 63 11. Januar 2009 Charlotte, NC Genesis Shelley besiegte Chris Sabin in einem Turnierfinale um den vakanten Titel.
38 Suicide2 1 102 15. März 2009 Orlando, FL Destination X Dies war ein "Ultimate X" Match in dem auch Chris Sabin, Consequences Creed und Jay Lethal beteiligt waren.
39 Homicide 1 52 25. Juni 2009 Orlando, FL TNA iMPACT! Ausgestrahlt am 16. Juli 2009.
40 Samoa Joe 4 50 16. August 2009 Orlando, FL Hard Justice
41 Amazing Red 2 106 5. Oktober 2009 Orlando, FL TNA iMPACT! Ausgestrahlt am 8. Oktober 2009.
42 Doug Williams 1 89 19. Januar 2010 Orlando, FL TNA iMPACT! Williams löste den "Feast or Fired"-Koffer von Rob Terry ein, um ein Titelmatch zu erhalten. Ausgestrahlt am 28. Januar 2010.
Titel vakant 18. April 2010 Saint Charles, MO Lockdown Williams musste den Titel abgeben, weil es ihm aufgrund des Vulkanausbruchs auf Island nicht möglich war in die Vereinigten Staaten zu reisen.
43 Kazarian 3 28 18. April 2010 Saint Charles, MO Lockdown Besiegte Homicide und Shannon Moore in einem Three Way Steel Cage-Match, um den vakanten Titel zu gewinnen.
44 Douglas Williams 2 113 16. Mai 2010 Orlando, FL Sacrifice
45 Jay Lethal 4 18 6. September 2010 Orlando, FL TNA iMPACT! Ausgestrahlt am 16. September 2010.
46 Amazing Red 3 2 23. September 2010 New York, NY Houseshow Das erste Titelwechsel bei einer Houseshow.
47 Jay Lethal 5 44 25. September 2010 Rahway, NJ Houseshow
48 Robbie E 1 30 7. November 2010 Orlando, FL Turning Point
49 Jay Lethal 6 34 7. Dezember 2010 Orlando, FL TNA Impact!
50 Kazarian 4 128 9. Januar 2011 Orlando, FL Genesis
51 Abyss 1 55 16. Mai 2011 Orlando, FL Impact Wrestling Ausgestrahlt am 20. Mai 2011.
52 Brian Kendrick 1 63 10. Juli 2011 Orlando, FL Destination X
53 Austin Aries 1 298 11. September 2011 Orlando, FL No Surrender
Titel vakant 5. Juli 2012 Orlando, FL Impact Wrestling Austin Aries gab den Titel auf, um eine Chance auf die TNA World Heavyweight Championship zu erhalten, da Hulk Hogan keinen Titelträger in beiden Gewichtsklassen haben wollte.
54 Zema Ion3 1 98 8. Juli 2012 Orlando, FL Destination X Zema Ion gewann ein Turnier um den vakanten Titel. Er besiegte Sonjay Dutt, Kenny King und Mason Andrews im Finale, welches als Ultimate X-Match ausgetragen wurde.
55 Rob Van Dam 1 137 14. Oktober 2012 Phoenix, AZ Bound for Glory
56 Kenny King 1 94 28. Februar 2013 Orlando, FL Impact Wrestling
57 Chris Sabin 5 18 2. Juni 2013 Boston, MA Slammiversary XI Dies war ein "Ultimate X" Match in dem auch Suicide beteiligt war.
58 Austin Aries 2 9 20. Juni 2013 Peoria, IL Impact Wrestling In diesem Match war ebenfalls Kenny King beteiligt. Aries trat in dem Match als Suicide auf, nachdem er zuvor den „echten“ Suicide attackierte und sich später am Abend zu erkennen gab.
Ausstrahlung am 27. Juni 2013.
59 Chris Sabin 6 0 29. Juni 2013 Las Vegas, NV Impact Wrestling In diesem Match war ebenfalls Manik beteiligt. Ausstrahlung am 4. Juli 2013.
Titel vakant 29. Juni 2013 Las Vegas, NV Impact Wrestling Chris Sabin gab den Titel auf, um eine Chance auf die TNA World Heavyweight Championship am 18. Juli 2013 zu erhalten. Ausstrahlung am 11. Juli 2013.
60 Manik 1 94 18. Juli 2013 Louisville, KY Impact Wrestling Besiegte Greg Marasciulo und Sonjay Dutt im Turnierfinale, einem Ultimate X-Match, um den vakanten Titel. Ausstrahlung am 25. Juli 2013.
61 Chris Sabin 7 34 20. Oktober 2013 San Diego, CA Bound for Glory Dies war einem Ultimate X-Match, in dem auch Austin Aries, Jeff Hardy und Samoa Joe beteiligt waren.
62 Austin Aries 3 12 23. November 2013 Orlando, FL Impact Wrestling Ausstrahlung am 12. Dezember 2013.
63 Chris Sabin 8 42 5. Dezember 2013 Orlando, FL Impact Wrestling Ausstrahlung am 2. Januar 2014.
64 Austin Aries 4 44 16. Januar 2014 Huntsville, AL Impact Wrestling: Genesis Ausstrahlung am 23. Januar 2014.
65 Sanada 1 110 2. März 2014 Tokio, Japan TNA vs. Wrestle-1 – Outbreak
66 Austin Aries 5 5 20. Juni 2014 Bethlehem, PA Impact Wrestling Ausstrahlung am 10. Juli 2014.
Titel vakant 25. Juni 2014 New York City, NY Impact Wrestling Austin Aries gab den Titel auf, um eine Chance auf die TNA World Heavyweight Championship zu erhalten.
Ausstrahlung am 31. Juli 2014
67 Samoa Joe 5 85 27. Juni 2014 New York City, NY Impact Wrestling Dies war ein Three Way Match um den vakanten Titel, an dem auch Low Ki und Sanada beteiligt waren.
Ausstrahlung am 7. August 2014.
Titel vakant 19. September 2014 Bethlehem, PA Impact Wrestling Auf Grund fehlender medizinischer Freigabe für den Champion Samoa Joe für vakant erklärt.
Ausstrahlung am 12. November 2014
68 Low Ki 3 110 19. September 2014 Bethlehem, PA Impact Wrestling Dies war ein Four Way Match um den vakanten Titel, an dem auch Tigre Uno, Manik und DJ Z beteiligt waren.
Ausstrahlung am 19. November 2014.
69 Austin Aries 6 1 7. Januar 2015 New York City, NY Impact Wrestling
70 Low Ki 4 23 8. Januar 2015 New York City, NY Impact Wrestling
71 Rockstar Spud 1 43 31. Januar 2015 London, England Impact Wrestling
72 Kenny King 1 56 15. März 2015 Orlando, FL Impact Wrestling. Hardcore Justice King gewann ein Four Way Ladder Match gegen Mandrews, Tigre Uno und Champion Rockstar Spud.
73 Rockstar Spud 2 <1 10. Mai 2015 Orlando, FL Impact Wrestling
Titel Vakant 10. Mai 2015 Orlando, FL Impact Wrestling Kurz nach seinem Titelgewinn vakantierte Rockstar Spud seinen Titel, um den World Heavyweight Champion herausfordern zu können.
74 Tigre Uno 1 199 24. Juni 2015 Orlando, FL Impact Wrestling. Tigre Uno gewann ein Three Way Match gegen Low Ki und Grado um den vakanten Titel.
75 Trevor Lee 1 155 9. Januar 2016 Bethlehem, PN Impact Wrestling
76 Eddie Edwards 1 2 12. Juni 2016 Orlando, FL Slammiversary Dies war ein Four-Way-Match in dem auch Andrew Everett und DJ Z involviert waren.
77 Mike Bennett 1 1 14. Juni 2016 Orlando, FL Impact Wrestling Ausstrahlung am 21. Juni 2016
78 Eddie Edwards 2 28 15. Juni 2016 Orlando, FL Impact Wrestling Dies war ein Ultimate X Match in dem auch Trevor Lee, Andrew Everett, DJ Z, Rockstar Spud, Mandrews und Braxton Sutter involviert waren. Ausstrahlung am 5. Juli 2016
79 Lashley 1 30 13. Juli 2016 Orlando, FL Impact Wrestling Dies war ein "Winner Take All"-Six Sides of Steel-Match, bei dem Lashleys TNA World Heavyweight Championship ebenfalls auf dem Spiel stand. (Ausstrahlung am 21. Juli 2016)
Titel Vakant 12. August 2016 Orlando, FL Impact Wrestling Als Billy Corgan Lashley den Wunsch verweigerte, den TNA X Division Championship mit dem TNA World Heavyweight Championship und TNA King of the Mountain Championship vereinigen zu dürfen, warf der Champion den Titel zu Boden, womit er offiziell als vakant galt. (Ausstrahlung am 18. August 2016)
80 DJ Z 2 148 13. August 2016 Orlando, FL Impact Wrestling Dies war ein "Ultimate X Gauntlet-Match" um den vakanten Titel, in dem auch Trevor Lee, Andrew Everett, Rockstar Spud, Mandrews, und Braxton Sutter involviert waren. (Ausstrahlung am 1. September 2016)
81 Trevor Lee 2 102 8. Januar 2017 Orlando, FL Impact Wrestling Dies war ein "Leiter-Match". Besiegte DJ Z, nachdem er seinen Feast or Fired-Koffer erfolgreich einlöste. Ausstrahlung am 26. Januar 2017
82 Low Ki 5 40 20. April 2017 Orlando, FL Impact Wrestling Dies war eine "Six-Pack-Challange", in der auch Andrew Everett, Sonjay Dutt, Dezmond Xavier und Suicide involviert waren
83 Sonjay Dutt 1 81 20. April 2017 Mumbai, Indien Impact Wrestling Ausstrahlung am 16. Juni 2017.
84 Trevor Lee 3 82 19. August 2017 Orlando, FL GFW Impact! Dies war ein Falls Count Anywhere Match. Ausstrahlung am 14. September 2017.
85 Taiji Ishimori 1 64 9. November 2017 Ottawa, Kanada Impact Wrestling Ausgestrahlt am 4. Januar 2018.
86 Matt Sydal 1 191 12. Januar 2018 Orlando, FL Impact! Crossroads In diesem Match stand auch Matt Sydals Impact Grand Championship auf dem Spiel. Ausgestrahlt am 8. März 2018.
87 Brian Cage 1 112 22. Juli 2018 Toronto, Kanada Slammiversary
Titel vakant 11. November 2018 Las Vegas, NV Impact Wrestling Brian Cage gab den Titel auf, um eine Chance auf die Impact World Championship bei Impact Wrestling Homecoming zu erhalten.
88 Rich Swann 1 194 6. Januar 2019 Nashville, TN Impact Wrestling Homecoming Dies war ein Ultimate-X-Match, in dem auch Ethan Page, Jake Crist und Trey Miguel involviert waren.
89 Jake Crist 1 93 19. Juli 2019 Windsor, Kanada Impact! Ausgestrahlt am 26. Juli 2019.
90 Ace Austin 1 171 20. Oktober 2019 Villa Park, Illinois Bound for Glory Dies war ein Intergender-Leitermatch, in dem auch Ace Romero, Daga und Tessa Blanchard involviert waren.
91 Willie Mack 1 101 8. April 2020 Nashville, TN Rebellion Ausgestrahlt am 21. April 2020.
92 Chris Bey 1 27 18. Juli 2020 Nashville, TN Slammiversary
93 Rohit Raju 1 120 14. August 2020 Nashville, TN Emergence Night Gewann dem Titel in einem Triple Threat Match, bei dem auch TJP antrat.[8]
94 Manik/TJP 2 91 12. Dezember 2020 Nashville, TN Final Resolution
95 Ace Austin 2 43 13. März 2021 Nashville, TN Sacrifice
96 Josh Alexander 1 41+ 25. April 2021 Nashville, TN Rebellion Besiegte TJP und Ace Austin in einem Triple threat match bei Rebellion

1Low Ki trat in dieser Zeit als Senshi auf.
2Christopher Daniels und Kazarian verteidigten den Titel als Suicide, dies wird jedoch offiziell nicht anerkannt.
3DJ Z trat in dieser Zeit als Zema Ion auf.

TitelstatistikenBearbeiten

Rekord Rekordhalter Einheit
Meiste Titelgewinne Chris Sabin 8-mal
Längste Regentschaft Austin Aries 301 Tage
Kürzeste Regentschaft Eric Young, Chris Sabin < 1 Tag
Ältester Titelträger Rob Van Dam 42 Jahre und 72 Tage
Jüngster Titelträger Amazing Red 21 Jahre und 4 Tage
Schwerster Titelträger Abyss 159 Kilogramm
Leichtester Titelträger Rockstar Spud 64 Kilogramm

Titelträger nach DauerBearbeiten

Rank Wrestler Anzahl Tage gesamt
1 Chris Sabin 8 432
2 Austin Aries 6 372
3 Samoa Joe 5 350
4 Trevor Lee 3 339
5 Low Ki/Senshi Low Ki 5 312
6 Petey Williams 2 310
7 Jay Lethal 6 294
8 Christopher Daniels 4 280
9 A.J. Styles 6 272
10 Zema Ion/DJ Z 2 246
11 Kazarian 5 239
12 Doug Williams 2 202
13 Tigre Uno 1 199
14 Rich Swann 1 194
15 Matt Sydal 1 191
16 Ace Austin 2 214
17 Matt Bentley 2 154
18 Kenny King 2 150
19 Rob Van Dam 1 137
20 TJP/Manik 2 185
21 Amazing Red 3 122
22 Rohit Raju 1 120
23 Brian Cage 1 112
24 Seiya Sanada 1 110
25 Willie Mack 1 101
26 Jake Crist 1 93
27 Jerry Lynn 2 84
Shawn Daivari 1 84
28 Sonjay Dutt 1 81
29 Kid Kash 1 77
30 Taiji Ishimori 1 64
31 Alex Shelley 1 63
Brian Kendrick 1 63
Sonny Siaki 1 63
34 Abyss 1 55
35 Homicide 1 52
36 Rockstar Spud 2 43
37 Eddie Edwards 2 30
Bobby Lashley 1 30
Robbie E 1 30
40 Kurt Angle 1 28
41 Chris Bey 1 27
43 Johnny Devine 1 20
44 Syxx-Pac 1 14
45 Mike Bennett 1 1
46 Eric Young 1 <1
47 Josh Alexander 1 41+

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WWE News, RAW Results, Smackdown Results. In: Wrestling News and Results, WWE News, TNA News, ROH News. Abgerufen am 11. September 2020 (amerikanisches Englisch).
  2. Video auf YouTube. Abgerufen am 11. September 2020
  3. Slammiversary Results: New Champions, 1st TNA Hall Of Famer, Christian and more! 16. Juni 2012, abgerufen am 11. September 2020.
  4. PWTorch.com - CALDWELL'S TNA IMPACT RESULTS 10/11/12: Complete "virtual-time" coverage of live Impact - final PPV hype, triple main event. Abgerufen am 11. September 2020.
  5. WWE News, RAW Results, Smackdown Results. In: Wrestling News and Results, WWE News, TNA News, ROH News. Abgerufen am 11. September 2020 (amerikanisches Englisch).
  6. WWE News, RAW Results, Smackdown Results. In: Wrestling News and Results, WWE News, TNA News, ROH News. Abgerufen am 11. September 2020 (amerikanisches Englisch).
  7. WWE News, RAW Results, Smackdown Results. In: Wrestling News and Results, WWE News, TNA News, ROH News. Abgerufen am 11. September 2020 (amerikanisches Englisch).
  8. New X-Division Champion Crowned On 8/18 IMPACT Emergence | Fightful Wrestling. Abgerufen am 11. September 2020 (englisch).