Hauptmenü öffnen

Túlio Humberto Pereira da Costa

brasilianischer Fußballspieler

Túlio Humberto Pereira da Costa oder kurz Túlio Maravilha (* 2. Juni 1969 in Goiânia) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler. Der Stürmer ist bereits seit 1987 im aktiven Profifußball. Durch seine vielen Vereinswechsel galt er als Wandervogel.

Túlio
Tulio no Itumbiara.JPG
Personalia
Name Túlio Humberto Pereira da Costa
Geburtstag 2. Juni 1969
Geburtsort GoiâniaBrasilien
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
Goiás EC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1987–1992 Goiás EC 223 (187)
1992–1993 FC Sion 41 0(18)
1994–1996 Botafogo FR 163 (134)
1997 Corinthians São Paulo 33 0(14)
1997 EC Vitória 30 0(12)
1998 Botafogo FR 46 0(21)
1999 Fluminense Rio de Janeiro 25 0(12)
1999 Cruzeiro Belo Horizonte 5 00(4)
1999 Vila Nova FC ? 00(6)
2000 AD São Caetano ? 0(30)
2000 Botafogo FR 14 00(4)
2001 Vila Nova FC ? 0(21)
2001 Santa Cruz FC 7 00(1)
2002 Újpest Budapest 47 00(6)
2002–2003 Brasiliense FC 35 0(27)
2003 Atlético Goianiense 30 0(23)
2003 EC Tupy ? 00(7)
2004 Club Jorge Wilstermann 29 0(24)
2004 AA Anapolina 9 00(2)
2004–2005 Volta Redonda FC
2005 EC Juventude 12 00(2)
2005 Al Shabab 0 00(0)
2006 Volta Redonda FC 15 0(10)
2006 Nacional Fast Clube 6 00(9)
2006 Agremiação Esportiva Canedense 7 00(7)
2006 Associação Esportiva Itauçuense 17 0(16)
2007 Agremiação Esportiva Canedense ? 0(72)
2007–2008 Vila Nova FC 22 0(14)
2009 Itumbiara EC 1 00(0)
2009 Botafogo-DF 10 00(5)
2009 Goiânia EC 13 0(18)
2009 Botafogo-DF 1 00(1)
2010 Potyguar de Currais Novos 20 00(7)
2010 Botafogo-DF 1 00(1)
2010 Umuarama Esporte Clube 1 00(0)
2010 Operário Futebol Clube Ltda. 1 00(3)
2010 Umuarama Esporte Clube 11 0(18)
2010–2011 Associação Botafogo Futebol Clube 2 00(0)
2011 Barras Futebol Clube 4 00(1)
2011 Botafogo-DF 1 00(1)
2011 Leão de São Marcos Esporte Clube 4 00(4)
2011 Manaus Futebol Clube 1 00(1)
2011 Agremiação Esportiva Canedense 6 00(2)
2011 Bonsucesso Futebol Clube 7 00(3)
2012 CSE
2012 Tanabi EC
2012 Botafogo FR
2013 Vilavelhense FC
2014 Araxá EC
2018 Atlético Carioca
2018 CA Taboão da Serra
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1990–1995 Brasilien 14 (13)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Túlio spielte für unzählige Vereine in seinem Heimatland Brasilien. Seine Karriere begann der Stürmer 1987 bei Goiás EC. Mit diesen konnte er 1989, 1990 und 1991 die Staatsmeisterschaft von Goiás dreimal in Folge gewinnen. 1992 wagte er erstmals den Schritt ins Ausland und unterschrieb beim Schweizer Klub FC Sion, damals amtierender Schweizer Meister. Doch schon bald kehrte er nach Brasilien zurück, um für verschiedene Mannschaften auf Torejagd zu gehen und Titel zu sammeln. Zu seinen größten Erfolgen in den kommenden Jahren zählt der Gewinn der Campeonato Brasileiro de Futebol 1995 mit Botafogo FR sowie der Erfolg im Recopa Sudamericana mit Cruzeiro Belo Horizonte. Beim 2:0 und 3:0 Hin- und Rückspielerfolg war Túlio zwar im Kader, kam jedoch nicht zum Einsatz. 2002 wagte der Stürmer erneut den Wechsel nach Europa und unterzeichnete beim ungarischen Verein Újpest Budapest, mit denen er den Ungarischen Pokal gewinnen konnte. Jedoch schaffte es Túlio nicht zu überzeugen und so war nach einem Jahr das Abenteuer Ungarn wieder beendet. 2005 wagte er den Schritt nach Asien, um dort das Trikot von Al Shabab zu tragen. Noch ohne einen Einsatz zog es ihn aber schnell wieder nach Brasilien, wo er meist für unterklassige Vereine spielte.

NationalmannschaftBearbeiten

Túlio absolvierte zwischen 1990 und 1995 14[1], nach anderen Quellen 15[2] Spiele für die Nationalmannschaft Brasiliens. Dabei gelangen ihm 13 Treffer. Als Spieler der Auswahlmannschaft verlor der Angreifer nie eine Partie nach regulärer Spielzeit. Sein Debüt im Dress der Südamerikaner gab Túlio am 17. Oktober 1990 beim 0:0 gegen Chile, nachdem er vom Trainer Paulo Roberto Falcão für Valdeir eingewechselt wurde.[3] Anschließend musste er vier Jahre bis 1994 warten, ehe er erneut für die Seleção auflaufen durfte. Seinen ersten Treffer für Brasilien erzielte Túlio am 22. Februar 1995 beim 5:0-Heimsieg gegen die Slowakei.[4] Alle seine 13 Nationalelf-Treffer erzielte Túlio in diesem Kalenderjahr. Mit der Mannschaft nahm er an der Copa América 1995 teil, wo man bis ins Finale vorstieß. Im Viertelfinalspiel der Copa América am 17. Juli 1995 gegen Argentinien nahm Túlio die Hand zu Hilfe, um ein Tor erzielen. Brasilien gewann das Spiel schließlich und einige argentinische Journalisten sprachen von der Hand des Teufels (eine Anspielung auf die Hand Gottes)[5]. Im Finale brachte Túlio sein Team in Führung, ehe der Gegner Uruguay ausglich. Das Elfmeterschießen verlor Brasilien mit 3:5, wobei der Stürmer als einziger seines Teams seinen Elfer verschoss.

ErfolgeBearbeiten

VereinBearbeiten

NationalmannschaftBearbeiten

IndividuellBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Túlio erzielte mit insgesamt 187 Treffern die meisten Tore in der Vereinsgeschichte für Goiás EC
  • Túlio erzielte mit insgesamt 99 Treffern die meisten Tore in der Vereinsgeschichte für Vila Nova FC
  • Mit 27 Saisontoren in einer Spielzeit hält er den Rekord für die meisten Treffer in der Série C
  • Túlio ist der einzige Fußballer, der sowohl in der Série A als auch in der Série B und in der Série C Torschützenkönig wurde
  • Aktuell jagt der Angreifer die 1000-Toremarke. Nach eigenen Zählungen erzielte er bisher 973 Treffer.[2]

Neben seiner aktiven Lauf wurde Tulío 2008 in den Stadtrat von Goiânia gewählt.[6] Er amtierte vom 1. Januar 2009 bis zum 16. September 2011 für die MDB.

Nach seiner Amtszeit wurde im Mai 2012 bekannt, dass gegen Tulío im Zusammenhang mit der Aktion Operação Monte Carlo gegen Glücksspiel der Bundespolizei ermittelt wurde. Er soll einen der Beteiligten Carlinhos Cachoeira um die Zahlung einer Summe von 30.000 Real gebeten haben.[7] Tulío konnte aber keine Verfehlungen nachgewiesen werden.

Mit seiner Frau Cristiane Maravilha nahm er an der brasilianischen Reality Fernsehsendung teil.[8][9]

Seit 2017 ist Tulío Kommentator der Sendung Os Donos da Bola da Band auf TV Bandeirantes Rio de Janeiro.[10]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Túlio Humberto Pereira da Costa in der Datenbank von sambafoot.com
  2. a b Offizielle Homepage von Túlio
  3. Chile - Brasilien 0:0 auf sambafoot.com
  4. Brasilien - Slowakei 5:0 (1:0) auf sambafoot.com
  5. http://www.11freunde.de/artikel/top-fuenf-argentinien-vs-brasilien
  6. Wahl zum Stadtrat, Bericht auf terra.com.br vom 5. Oktober 2008, Seite auf portug., abgerufen am 22. Juli 2019
  7. Operação Monte Carlo, Bericht auf abril.com.br vom 1. Mai 2012, Seite auf portug., abgerufen am 22. Juli 2019
  8. Cristiane Maravilha, auf ego.globo.com, Seite auf portug., abgerufen am 22. Juli 2019
  9. Reality Fernsehsendung, Bericht auf r7.com, Seite auf portug., abgerufen am 22. Juli 2019
  10. Kommentator, Bericht auf muraldafama.com vom 25. Juli 2017, Seite auf portug., abgerufen am 22. Juli 2019