Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Flagge der Syrischen Turkmenenbrigade

Syrische Turkmenenbrigaden (arabisch كتائب تركمان سوريا, DMG katāʾib turkumān sūriyā ‚Brigaden der Turkmenen Syriens‘, türkisch Suriye Türkmen Ordusu/Cephesi) sind eine paramilitärisch organisierte Oppositionsgruppe der Turkmenen Syriens, die im Bürgerkrieg in Syrien gegen die Syrischen Sicherheitskräfte kämpft. Sie besteht aus mehreren Brigaden in Latakia, Aleppo, Homs, Raqqa, Damaskus, Idlib, Hama und Tartus. Sie wird auch arabisch الجيش السوري التركماني, DMG al-ǧaiš as-sūrī at-turkumānī ‚Syrisch-turkmenische Armee‘ genannt.

Die politische Vertretung der Brigaden ist die Versammlung der syrischen Turkmenen (المجلس السوري التركماني, Suriye Türkmen Meclisi). Ideologische und logistische Unterstützung erhalten sie von der Türkei.

Im Zusammenhang mit Angriffen der, die Syrische Regierung unterstützenden, russischen Luftstreitkräfte auf Stellungen der Turkmenenbrigaden in der Provinz Latakia, kam es am 24. November 2015 Abschuss einer Suchoi Su-24 durch die türkischen Luftstreitkräfte.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Warum die Türkei einen russischen Jet abschoss. ARD Mediathek, 17. Dezember 2015, abgerufen am 18. Januar 2016 (audio).