Swjatlana Piraschenka

weißrussische Tennisspielerin
Swjatlana Piraschenka Tennisspieler
Nation: WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Geburtstag: 12. September 1992 (28 Jahre)
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Stephan Ehritt-Vanc,
Andreea Ehritt-Vanc
Preisgeld: 100.307 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 278:224
Karrieretitel: 0 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 371 (18. August 2014)
Aktuelle Platzierung: 1022
Doppel
Karrierebilanz: 255:200
Karrieretitel: 0 WTA, 20 ITF
Höchste Platzierung: 253 (7. Juli 2014)
Aktuelle Platzierung: 783
Letzte Aktualisierung der Infobox:
14. Juni 2021
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Swjatlana Piraschenka (weißrussisch Святлана Піражэнка; * 12. September 1992 in Minsk) ist eine weißrussische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Piraschenka, die mit sieben Jahren das Tennisspielen begann, spielt hauptsächlich auf Turnieren des ITF Women’s Circuit, bei denen sie bislang vier Einzel- und 20 Doppeltitel gewonnen hat. Ihre besten Weltranglistenpositionen erreichte sie mit den Plätzen 371 im Einzel und 253 im Doppel jeweils im Jahr 2014.

Sie spielte ihr erstes ITF-Turnier im September 2007 in Minsk und konnte im März 2008 an gleicher Stelle ihren ersten Einzelsieg verbuchen. 2010 erreichte sie über die Qualifikation erstmals die Hauptrunde eines $50.000-Turniers; in Chanty-Mansijsk scheiterte sie in der ersten Runde mit 6:1, 3:6 und 5:7 an der Serbin Aleksandra Krunić.

Im Februar 2014 konnte sie dann in Antalya ihren ersten ITF-Turniersieg erringen. Im Juli 2014 erreichte sie als Qualifikantin die zweite Runde des President’s Cup in Astana, in der sie gegen die topgesetzte Anna-Lena Friedsam knapp mit 1:6, 6:4 und 6:74 verlor.

Im Doppel erreichte sie neben den 19 Turniersiegen bei $10.000- bzw. $15.000-Turnieren an der Seite von Sofia Shapatava das Viertelfinale des mit 100.000 Dollar dotierten President’s Cup 2011. 2012 beim mit $50.000-Turnier in Limoges und 2013 in Sankt Petersburg stand sie jeweils im Halbfinale. Im Doppel trat sie auch zweimal bei Turnieren der WTA Tour an; mit ihrer Partnerin überstand sie aber weder 2014 bei den Nürnberger Gastein Ladies noch 2015 beim Nürnberger Versicherungscup die erste Runde.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 2. Februar 2014 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand Bosnien und Herzegowina  Jasmina Tinjić 6:3, 6:1
2. 18. September 2016 Tunesien  Hammamet ITF $10.000 Sand Argentinien  Sofía Luini 6:1, 6:0
3. 30. September 2017 Ukraine  Kiew ITF $15.000 Sand Ukraine  Olga Ianchuk 6:4, 6:4
4. 4. November 2017 Luxemburg  Petingen ITF $15.000 Hartplatz (Halle) Niederlande  Chayenne Ewijk 6:2, 4:6, 6:0

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 20. Juni 2010 Niederlande  Alkmaar ITF $10.000 Sand Russland  Anna Arina Marenko Belgien  Elyne Boeykens
Australien  Monika Wejnert
6:3, 6:1
2. 5. Oktober 2012 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand Ukraine  Jelisaweta Jantschuk Frankreich  Anais Laurendon
Tschechien  Kateřina Vaňková
7:60, 2:6, [10:7]
3. 8. Dezember 2012 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand Russland  Julija Kalabina Frankreich  Manon Arcangioli
Frankreich  Laetitia Sarrazin
6:3, 7:5
4. 25. Mai 2013 Griechenland  Marathon ITF $10.000 Hartplatz Niederlande  Gabriela van de Graaf Griechenland  Eleni Kordolaimi
Griechenland  Despoina Vogasari
1:6, 7:5, [10:7]
5. 24. August 2013 Niederlande  Enschede ITF $10.000 Sand Vereinigte Staaten  Bernarda Pera Niederlande  Anna Katalina Esmurtsajewa
Niederlande  Rosalie van der Hoek
6:2, 6:1
6. 2. Februar 2014 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand Ukraine  Aljona Sotnikova Rumänien  Irina Maria Bara
Rumänien  Diana Buzean
7:5, 1:6, [10:7]
7. 22. März 2014 Portugal  Ponta Delgada ITF $10.000 Hartplatz Belgien  Elise Mertens Tschechien  Tereza Máliková
Tschechien  Pernilla Mendesová
6:1, 6:2
8. 13. Juni 2014 Weissrussland  Minsk ITF $10.000 Sand Weissrussland  Lidsija Marosawa Russland  Anna Smolina
Russland  Ljubow Wassiljewa
6:1, 6:3
9. 28. Juni 2014 Niederlande  Breda ITF $15.000 Sand Russland  Natela Dsalamidse Niederlande  Demi Schuurs
Niederlande  Eva Wacanno
6:4, 6:1
10. 13. März 2015 Turkei  Antalya ITF $10.000 Sand Schweden  Cornelia Lister Deutschland  Kim-Alice Grajdek
Slowakei  Lenka Juriková
7:66, 6:4
11. 28. Juni 2015 Niederlande  Breda ITF $15.000 Sand Ukraine  Aljona Sotnykowa Osterreich  Barbara Haas
Osterreich  Pia König
6:3, 6:1
12. 20. Februar 2016 Tunesien  Hammamet ITF $10.000 Sand Kanada  Petra Januskova Griechenland  Despina Papamichail
Slowakei  Chantal Škamlová
6:3, 6:1
13. 22. April 2016 Kasachstan  Schymkent ITF $10.000 Sand Weissrussland  Ilona Kremen Russland  Anastassija Frolowa
Kasachstan  Kamila Kerimbajewa
4:6, 7:64, [10:8]
14. 29. April 2016 Kasachstan  Schymkent ITF $10.000 Sand Weissrussland  Ilona Kremen Russland  Anastassija Frolowa
Kasachstan  Kamila Kerimbajewa
6:3, 6:4
15. 25. Juni 2016 Niederlande  Breda ITF $10.000 Sand Griechenland  Valentini Grammatikopoulou Vereinigte Staaten  Dasha Ivanova
Tschechien  Petra Krejsová
7:66, 6:4
16. 24. September 2016 Tunesien  Hammamet ITF $10.000 Sand Belgien  Catherine Chantraine Rumänien  Cristina Adamescu
Schweiz  Karin Kennel
6:4, 7:5
17. 9. Dezember 2016 Indien  Solapur ITF $10.000 Hartplatz Russland  Anastassija Gassanowa Agypten  Ola Abou Zekry
Russland  Anastassija Pribylowa
6:4, 7:5
18. 25. November 2017 Turkei  Antalya ITF $15.000 Sand Ukraine  Maryna Tschernyschowa Bulgarien  Dia Ewtimowa
Ungarn  Réka Luca Jani
6:4, 6:1
19. 2. März 2018 Italien  Solarino ITF $15.000 Teppich Vereinigte Staaten  Quinn Gleason Deutschland  Anna Klasen
Deutschland  Romy Kölzer
6:4, 6:4
20. 25. August 2018 Niederlande  Rotterdam ITF $15.000 Sand Niederlande  Suzan Lamens Niederlande  Dewi Dijkman
Niederlande  Isabelle Haverlag
6:3, 4:6, [10:5]

WeblinksBearbeiten