Swift of Coventry

ehemaliger britischer Fahrrad-, Motorrad- und Automobilhersteller
(Weitergeleitet von Swift Motor Company)

Swift of Coventry, vorher Swift Cycle Company und Swift Motor Company, war ein britischer Hersteller von Fahrzeugen.[1]

Swift Cycle Company
Swift Motor Company
Swift of Coventry

Logo
Rechtsform Limited
Gründung 1896
Auflösung 1931
Auflösungsgrund Liquidation
Sitz Coventry, Vereinigtes Königreich
Branche Automobilindustrie

Fahrrad der Swift Cycle Company
Swift von 1904
Swift von 1907
Swift von 1907
Swift von 1914

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Die Swift Cycle Company wurde 1896 in Coventry gegründet. Sie übernahm die Geschäfte des Nähmaschinen- und Fahrradherstellers Coventry Machinists Company. Direktoren waren Randolph Churchill, Walter H. Seagreave, Charles Wisdom Hely, Harvey Du Cros, Alfred Du Cros und Richard Lee Philpot. Sie stellen Fahrräder her. 1898 kamen Motorräder und Motordreiräder dazu. 1900 erschienen ein Quadricycle und ein richtiges Automobil.[2] Der Produktionsumfang bis 1902 blieb gering. Zwischen 1912 bis 1914 wurde ein Kleinwagen gefertigt, der als Cyclecar bezeichnet wurde,[1] wobei unklar bleibt, ob er die Kriterien für Cyclecars erfüllte.

1902 wurde die Swift Motor Company als Unterabteilung für Kraftfahrzeuge gegründet.[3] Sie stellte bis 1919 Autos her. Motorräder entstanden bis 1915.[4]

1919 schlossen sich Swift Cycle Company und Swift Motor Company zu Swift of Coventry zusammen.[5] 1930 wurden finanzielle Probleme bekannt. Im April 1931 wurde das Unternehmen liquidiert.[5] In dem Jahr endete die Fahrzeugproduktion.[6]

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen Autos mit Ein-, Zwei-, Drei- und Vierzylindermotoren. Die Motoren kamen bis 1907 von Motor Manufacturing Company, De Dion-Bouton, Ateliers de Construction Mécanique l’Aster und White & Poppe. Der erste eigene Motor ist für 1905 überliefert. Das letzte Modell von 1931 hatte einen Vierzylindermotor von Coventry Climax mit 56 mm Bohrung, 86 mm Hub und 847 cm³ Hubraum.[7]

Modell Bauzeit Zylinder Hubraum cm³ Leistung PS
7/8 HP 1904–1906 2 905
9/10 HP 1904–1907 2 1399
9/10 HP 1904–1907 3 1348
12/14 HP 1904–1907 4 1810
7 HP 1904–1907 1 699
9 HP 1905–1905 2 1703
16 HP 1905–1905 4 2672
16/20 HP 1905–1907 4 2799
10/12 HP 1908–1908 2 1560
12/14 HP 1908–1912 2 2471
10/12 HP 1909–1912 2 1778
15/18 HP 1908–1908 4 3119
25/30 HP 1908–1908 4 4942
15/18 HP 1909–1910 4 2308
18/20 HP 1909–1909 4 3556
7 HP 1909–1911 1 1100
10/12 HP 1911–1911 4 1598
15/18 HP 1911–1912 4 2724
8 HP 1912–1912 2 1362
8 HP 1913–1914 2 1526
7 HP 1912–1914 2 972
15 HP 1913–1913 4 3052
10 HP 1913–1914 4 1328
12 HP 1913–1914 4 1940
16/20 HP 1914–1914 4 3053
11.9 HP 1914–1915 4 1795
15.9 HP 1914–1915 4 2610
10 HP 1915–1922 4 1122
12 HP 1918–1921 4 1944
15 HP 1915–1930 4 2938
12 HP 1919–1921 4 1122 23
12/35 HP 1921–1924 4 1944
Q 10 1922–1922 4 1097
18/50 HP 1924–1924 4 2951
QA 1925–1925 4 1097
14/40 HP 1925–1930 4 1954
P 1926–1931 4 1190 22
2 P 1929–1929 4 1307
Cadet 1930–1931 4 847 23

Quelle:[8]

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Swift (I).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Band 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1554–1556 (englisch).
  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing, Dorchester 1997, ISBN 1-874105-93-6 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Swift of Coventry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Band 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1554–1556 (englisch).
  2. Swift Cycle Co Auf gracesguide.co.uk, abgerufen am 24. Mai 2021 (englisch).
  3. Swift Motor Co Auf gracesguide.co.uk, abgerufen am 24. Mai 2021 (englisch).
  4. Erwin Tragatsch: Alle Motorräder. 1894 bis heute. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 1977, ISBN 3-87943-410-7, S. 420–421.
  5. a b Swift of Coventry Auf gracesguide.co.uk, abgerufen am 24. Mai 2021 (englisch).
  6. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Swift (I).
  7. Swift Models 1901–1931 Auf theswiftclub.co.uk, abgerufen am 24. Mai 2021 (PDF; englisch).
  8. David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing, Dorchester 1997, ISBN 1-874105-93-6 (englisch).