Hauptmenü öffnen
Svante Thuresson und Viktoria Tolstoy, November 2012

Svante Thuresson (* 7. Februar 1937 in Stockholm) ist ein schwedischer Jazz- und Pop-Sänger.

Thuresson machte die ersten Schritte seiner Musikerkarriere als Schlagzeuger. Von 1963 bis 1967 sang er in der Vokalgruppe Gals and Pals, mit der er erste Fernsehauftritte hatte. Zusammen mit der Sängerin Lill Lindfors gewann er den Melodifestivalen 1966 und durfte daher sein Land beim Grand Prix Eurovision de la Chanson 1966 in Luxemburg vertreten. Mit dem jazzigen Schlager Nygammal vals erreichte das Duo den zweiten Platz.

Seit den 1970er Jahren ist Thuresson als Sänger teilweise mit Jazzbands oder Jazz-Orchestern unterwegs. Auch trat er mit Viktoria Tolstoy auf.

Diskographische HinweiseBearbeiten

  • 1967 – Doktor Dolittle (Musical mit Siw Malmkvist, Per Myrberg und Fred Åkerström)
  • 1968 – Du ser en man
  • 1969 – Nyanser
  • 1970 – Noaks ark (Kompilation)
  • 1970 – Albin och Greta (mit Lill Lindfors)
  • 1972 – Danspartaj 1
  • 1975 – Den första valsen
  • 1978 – Discohits
  • 1979 – Den är till dej
  • 1982 – Just in Time (mit Hector Bingert)
  • 1986 – Pelle Svanslös
  • 1993 – Live
  • 1993 – En salig man
  • 1995 – Jag är hip, baby. Svante Thuresson Sings Beppe Wolgers
  • 1998 – Vi som älskar och slåss
  • 2000 – Guldkorn (Kompilation)
  • 2002 – Nya kickar
  • 2004 – Svante Thuressons bästa
  • 2005 – Box of Pearls (mit Katrine Madsen)
  • 2011 – Regionala Nyheter: Stockholmsdelen
  • 2011 – En cool jul

WeblinksBearbeiten