Superleague-Formula-Saison 2008

Der Rennwagen der Glasgow Rangers

Die Superleague-Formula-Saison 2008 war die erste Saison der Superleague Formula. Die Saison umfasste sechs Rennwochenenden. Sie begann am 31. August 2008 im Donington Park und endete am 23. November 2008 auf dem Circuito de Jerez. Den Meistertitel gewann Beijing Guoan mit Davide Rigon als Fahrer. Zakspeed betreute das Siegerteam.

StarterfeldBearbeiten

Alle Teams verwendeten Panoz-Chassis, Menard-Motoren und Michelin-Reifen.

Verein Rennstall Nr. Fahrer Rennwochenende
Italien  AC Mailand Italien  Scuderia Playteam 3 Niederlande  Robert Doornbos 1–6
Turkei  Galatasaray Istanbul 4 Italien  Alessandro Pier Guidi 1–6
Niederlande  PSV Eindhoven Belgien  Azerti Motorsport 5 Niederlande  Yelmer Buurman 1–6
Vereinigte Arabische Emirate  Al Ain Club 6 Vereinigte Arabische Emirate  Andreas Zuber 1–2
Belgien  Bertrand Baguette 3, 6
Niederlande  Paul Meijer 4
Niederlande  Dominick Muermans 5
Brasilien  Flamengo Rio de Janeiro Belgien  Team Astromega 7 Brasilien  Tuka Rocha 1–6
Belgien  RSC Anderlecht 8 Vereinigtes Konigreich  Craig Dolby 1–6
Griechenland  Olympiakos Piräus Deutschland  GU-Racing International 9 Danemark  Kasper Andersen 1–4
Griechenland  Stamatis Katsimis 5–6
Schweiz  FC Basel 10 Deutschland  Max Wissel 1–6
Deutschland  Borussia Dortmund Deutschland  Zakspeed 11 Frankreich  Nelson Philippe 1–2
Niederlande  Paul Meijer 3
Italien  Enrico Toccacelo 4–5
Vereinigtes Konigreich  James Walker 6
China Volksrepublik  Beijing Guoan 12 Italien  Davide Rigon 1–6
Brasilien  Corinthians São Paulo Italien  EuroInternational 14 Spanien  Andy Souček 1
Brasilien  Antonio Pizzonia 2–6
Spanien  Atlético Madrid 15 Spanien  Andy Souček 2–6
Portugal  FC Porto Vereinigtes Konigreich  Alan Docking Racing 16 Frankreich  Tristan Gommendy 1–4
Schottland  Glasgow Rangers 17 Vereinigtes Konigreich  Ryan Dalziel 1, 3–6
Vereinigtes Konigreich  James Walker 2
Spanien  FC Sevilla Spanien  GTA Motor Competición 18 Spanien  Borja García 1–6
England  Tottenham Hotspur 19 Vereinigtes Konigreich  Duncan Tappy 1–3, 5–6
Vereinigtes Konigreich  Dominik Jackson 4
Portugal  FC Porto Vereinigtes Konigreich  Hitech Racing 16 Frankreich  Tristan Gommendy 5–6
England  FC Liverpool 21 Spanien  Adrián Vallés 1–6
Italien  AS Rom Italien  FMS International 22 Italien  Enrico Toccacelo 1–3
Frankreich  Franck Perera 4–6

RennenBearbeiten

Es fanden 2008 sechs Rennwochenenden statt. An jedem Rennwochenende wurden zwei Rennen gefahren. Die Startaufstellung für das erste Rennen wurde durch ein Qualifying ermittelt. Die Startaufstellung für das zweite Rennen ergab sich aus dem umgedrehten Ergebnis des ersten Rennens.

Nr. Datum Rennstrecke Sieger Zweiter Dritter
1. 31. August Vereinigtes Konigreich  Donington China Volksrepublik  Beijing Guoan
Italien  Davide Rigon
Italien  AS Rom
Italien  Enrico Toccacelo
England  Tottenham Hotspur
Vereinigtes Konigreich  Duncan Tappy
2. Spanien  FC Sevilla
Spanien  Borja García
Brasilien  Flamengo Rio de Janeiro
Brasilien  Tuka Rocha
England  FC Liverpool
Spanien  Adrián Vallés
3. 21. September Deutschland  Nürburg Italien  AC Mailand
Niederlande  Robert Doornbos
Belgien  RSC Anderlecht
Vereinigtes Konigreich  Craig Dolby
Turkei  Galatasaray Istanbul
Italien  Alessandro Pier Guidi
4. Niederlande  PSV Eindhoven
Niederlande  Yelmer Buurman
Belgien  RSC Anderlecht
Vereinigtes Konigreich  Craig Dolby
China Volksrepublik  Beijing Guoan
Italien  Davide Rigon
5. 5. Oktober Belgien  Zolder England  FC Liverpool
Spanien  Adrián Vallés
Belgien  RSC Anderlecht
Vereinigtes Konigreich  Craig Dolby
Deutschland  Borussia Dortmund
Niederlande  Paul Meijer
6. China Volksrepublik  Beijing Guoan
Italien  Davide Rigon
England  Tottenham Hotspur
Vereinigtes Konigreich  Duncan Tappy
Niederlande  PSV Eindhoven
Niederlande  Yelmer Buurman
7. 19. Oktober Portugal  Estoril England  FC Liverpool
Spanien  Adrián Vallés
Italien  AC Mailand
Niederlande  Robert Doornbos
Italien  AS Rom
Frankreich  Franck Perera
8. Vereinigte Arabische Emirate  Al Ain Club
Niederlande  Paul Meijer
Italien  AC Mailand
Niederlande  Robert Doornbos
Turkei  Galatasaray Istanbul
Italien  Alessandro Pier Guidi
9. 2. November Italien  Vallelunga China Volksrepublik  Beijing Guoan
Italien  Davide Rigon
Italien  AC Mailand
Niederlande  Robert Doornbos
Turkei  Galatasaray Istanbul
Italien  Alessandro Pier Guidi
10. Portugal  FC Porto
Frankreich  Tristan Gommendy
Italien  AS Rom
Frankreich  Franck Perera
Niederlande  PSV Eindhoven
Niederlande  Yelmer Buurman
11. 23. November Spanien  Jerez Italien  AC Mailand
Niederlande  Robert Doornbos
Portugal  FC Porto
Frankreich  Tristan Gommendy
England  Tottenham Hotspur
Vereinigtes Konigreich  Duncan Tappy
12. Deutschland  Borussia Dortmund
Vereinigtes Konigreich  James Walker
Brasilien  Corinthians São Paulo
Brasilien  Antonio Pizzonia
China Volksrepublik  Beijing Guoan
Italien  Davide Rigon

WertungBearbeiten

PunktesystemBearbeiten

Die Punkte wurden nach folgendem Schema vergeben:

Position 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 DNS
Punkte 50 45 40 36 32 29 26 23 20 18 16 14 12 10 8 7 6 5 4 3 2 1 0

WertungBearbeiten

Pos. Verein Fahrer GBR
1

Vereinigtes Konigreich 
GBR
2

Vereinigtes Konigreich 
GER
1

Deutschland 
GER
2

Deutschland 
BEL
1

Belgien 
BEL
2

Belgien 
POR
1

Portugal 
POR
2

Portugal 
ITA
1

Italien 
ITA
2

Italien 
ESP
1

Spanien 
ESP
2

Spanien 
Punkte
1 China Volksrepublik  Beijing Guoan Italien  Rigon 1 6 5 3 17 1 5 5 1 5 9 3 413
2 Niederlande  PSV Eindhoven Niederlande  Buurman 4 8 10 1 7 3 9 8 10 3 8 9 337
3 Italien  AC Mailand Niederlande  Doornbos 17 DNS 1 6 18 4 2 2 2 17 1 10 335
4 England  FC Liverpool Spanien  Vallés 5 3 14 14 1 6 1 12 9 4 7 15 325
5 Italien  AS Rom Italien  Toccacelo 2 10 17 4 13 7 307
Frankreich  Perera 3 16 15 2 5 5
6 Belgien  RSC Anderlecht Vereinigtes Konigreich  Dolby 14 16 2 2 2 16 14 9 7 6 4 8 303
7 Portugal  FC Porto Frankreich  Gommendy 7 9 8 5 6 15 16 DNS 8 1 2 12 277
8 Turkei  Galatasaray Istanbul Italien  Pier Guidi 13 13 3 7 14 12 7 3 3 11 18 4 277
9 Brasilien  Corinthians São Paulo Spanien  Souček 11 12 264
Brasilien  Pizzonia 7 10 10 18 4 4 6 16 12 2
10 Spanien  FC Sevilla Spanien  García 10 1 6 8 16 8 8 7 17 13 6 11 262
11 England  Tottenham Hotspur Vereinigtes Konigreich  Tappy 3 5 13 17 12 2 11 10 3 14 257
Vereinigtes Konigreich  Jackson 15 11
12 Vereinigte Arabische Emirate  Al Ain Club Vereinigte Arabische Emirate  Zuber 6 15 11 11 244
Belgien  Baguette 11 10 10 7
Niederlande  Meijer 12 1
Niederlande  Muermans 14 8
13 Schottland  Glasgow Rangers Vereinigtes Konigreich  Dalziel 8 14 8 17 13 15 5 7 15 6 227
Vereinigtes Konigreich  Walker 4 12
14 Deutschland  Borussia Dortmund Frankreich  Philippe 15 4 15 DNS 218
Niederlande  Meijer 3 11
Italien  Toccacelo 17 6 18 14
Vereinigtes Konigreich  Walker 14 1
15 Schweiz  FC Basel Deutschland  Wissel 9 7 9 13 4 5 18 14 12 15 11 17 205
16 Brasilien  Flamengo Rio de Janeiro Brasilien  Rocha 16 2 16 16 9 14 11 10 4 18 17 13 189
17 Olympiakos Piräus  [[Olympiakos Piräus (Fußball)|]] Danemark  Andersen 12 11 12 15 15 9 10 13 161
Griechenland  Katsimis 13 9 13 16
18 Spanien  Atlético Madrid Spanien  Souček DNS 9 5 13 6 17 16 12 16 18 132
Pos. Verein Fahrer GBR
1

Vereinigtes Konigreich 
GBR
2

Vereinigtes Konigreich 
GER
1

Deutschland 
GER
2

Deutschland 
BEL
1

Belgien 
BEL
2

Belgien 
POR
1

Portugal 
POR
2

Portugal 
ITA
1

Italien 
ITA
2

Italien 
ESP
1

Spanien 
ESP
2

Spanien 
Punkte
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 2. Platz
Grün Rennen beendet
Violett Rennen nicht beendet
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Blanko nicht teilgenommen
  • Fett – Pole Position
  • Kursiv – Schnellste Rennrunde