Hauptmenü öffnen
Das Mary G. Steiner Egyptian Theatre in Park City

Das 33. Sundance Film Festival fand vom 19. bis zum 29. Januar 2017 in Park City, Utah statt. Insgesamt wurden dort 113 Spielfilme aus 31 verschiedenen Ländern vorgestellt, darunter 95 Filme, die im Rahmen des Festivals ihre Weltpremiere feierten.[1] Zu den Filmen, die dort ihre Premiere feierten, zählten Autorenfilme wie A Ghost Story von David Lowery und das Biopic Roxanne Roxanne von Michael Larnell, aber auch eine Reihe von Regiedebüts, wie der Kriminalfilm Fremd in der Welt von Macon Blair, Ingrid Goes West von Matt Spicer und Columbus des Regisseurs Kogonada. Auch Cory Finley stellte sein Regiedebüt Vollblüter vor, ein Teenie-Thriller, bei dem es sich um einen der letzten veröffentlichten Film handelte, in dem der im Juni 2016 verstorbene Schauspieler Anton Yelchin eine Rolle übernommen hatte. Im Rahmen des U.S. Dramatic Competition feierten Filme wie Die Abenteuer von Brigsby Bär von Dave McCary und das Antikriegsdrama The Yellow Birds von Alexandre Moors ihre Weltpremiere. Im World Cinema Dramatic Competition wurde der in Berlin gedrehte Thriller Berlin Syndrome von Cate Shortland vorgestellt, in dessen Rahmen auch das Spielfilmregiedebüt Axolotl Overkill von Helene Hegemann gezeigt wurde, die auch das Drehbuch zum Film schrieb. Auch die Science-Fiction-Filme The Discovery und Rememory, in dem Yelchin ebenfalls in einer Hauptrolle zu sehen ist[2], aber auch Animationsfilme wie Asteroids! und afrikanische Produktionen wie Hairat wurden im Rahmen des Festivals erstmals einem Publikum vorgestellt.[3] Der Eröffnungsfilm war eine Fortsetzung zum Dokumentarfilm Eine unbequeme Wahrheit.[4]

Neu waren im Jahr 2017 die Film Music Events. Zudem wurden auch verstärkt verschiedene Folgen von Fernsehserien und von Miniserien erstmals oder exklusiv gezeigt[5], so eine Dokuserie von Jay Z mit dem Titel Time: The Kalief Browder Story[6] und einige Original Series und Dokuserien von Netflix[7], so die Pilotfolge von Hot Girls Wanted: Turned On. Die Amazon Studios stellten die ersten drei Folgen von I Love Dick vor[8] und Fox zwei Folgen der Miniserie Shots Fired.

Als Bester Film ging Dina von Dan Sickles und Antonio Santini aus dem U.S. Documentary Competition hervor. Im U.S. Dramatic Competition wurde Fremd in der Welt von Macon Blair als Bester Film ausgezeichnet. Im Rahmen der Preisverleihungen für Short Films wurde der deutsche Kurzfilm Kaputt (Festivaltitel Broken – The Women's Prison at Hoheneck) von Alexander Lahl und Volker Schlecht mit dem Short Film Jury Award: Animation ausgezeichnet. Der siebenminütige Animationsfilm erzählt vom Frauengefängnis Hoheneck.

Inhaltsverzeichnis

Wettbewerbsfilme und Programm der offiziellen SektionenBearbeiten

Beim Sundance Film Festival werden in verschiedenen Sektionen und Kategorien Preise verliehen. Dokumentationen und Spielfilme gehen getrennt in den Wettbewerb, ebenso wie US-amerikanische und ausländische Produktionen. Hierdurch entstehen die vier Hauptwettbewerbe U.S. Dramatic Competition, U.S. Documentary Competition, World Cinema Dramatic Competition und der World Cinema Documentary Competition. Darüber hinaus gibt es noch einige weitere Kategorien außer Konkurrenz.[9]

U.S. Dramatic CompetitionBearbeiten

 
Ausgezeichnet mit dem Audience Award: das US-amerikanische Filmdrama Crown Heigts
 
Ingrid Goes West wurde mit dem Waldo Salt Screenwriting Award ausgezeichnet

Im U.S. Dramatic Competition wurden 16 US-amerikanische Independent-Filme vorgestellt, die im Rahmen des Wettbewerbes ihre Weltpremiere feierten.

U.S. Documentary CompetitionBearbeiten

Im U.S. Documentary Competition wurden 16 US-amerikanische Dokumentarfilme vorgestellt, die im Rahmen des Wettbewerbes ihre Weltpremiere feierten.[10]

 
Mit dem U.S. Grand Jury Prize wurde der Dokumentarfilm Dina ausgezeichnet
 
Gewinner des U.S. Documentary Special Jury Award for Inspirational Filmmaking war Step

Mehrere der im Documentary Competition gezeigten Filme befanden sich in der Vorauswahl, aus der die Academy of Motion Picture Arts and Sciences die Nominierungen für die Oscarverleihung 2018 in der Kategorie Bester Dokumentarfilm bestimmte, so Chasing Coral, City of Ghosts, Icarus, Strong Island und Unrest.[11]

World Cinema Dramatic CompetitionBearbeiten

In der Sektion World Dramatic werden Filme aus verschiedensten Ländern gezeigt, die im World Cinema Dramatic Competition konkurrieren. Die gezeigten Filme sollen die Arbeiten von neuen Filmemachern vorstellen.[12]

World Cinema Documentary CompetitionBearbeiten

In der Sektion World Documentaries werden internationale Dokumentarfilme vorgestellt, die im Rahmen des World Cinema Documentary Competition konkurrieren.[13]

 
Mit dem World Cinema Grand Jury Prize wurde der Dokumentarfilm Last Men in Aleppo von Feras Fayyad ausgezeichnet

Weitere PremierenBearbeiten

SpielfilmeBearbeiten

 
Teile des Stabs und der Be­set­zung des Films The Discovery bei der Premiere

Neben denen in den U.S. und World Competitions gezeigten Filmen werden einige weitere im Rahmen des Sundance Film Festivals ihre Weltpremiere feiern.[14]

Dokumentarfilme (Auswahl)Bearbeiten

Außerhalb des Wettbewerbs finden Premieren einer Reihe weiterer Dokumentarfilme statt.[15]

NEXT (Auswahl)Bearbeiten

In der Sektion NEXT werden Filme mit einem innovativen, zukunftsweisenden Ansatz gezeigt, die geeignet erscheinen, den US-amerikanischen Film nachhaltig zu beeinflussen.[16]

 
Der Film Gook von Justin Chon gewann den Audience Award in der Sektion NEXT

MidnightBearbeiten

In der Sektion Midnight werden im Rahmen von Weltpremieren und internationalen Premieren neben Horrorfilmen und Komödien auch Filme gezeigt, die einer Genreklassifikation trotzen, darunter auch der Kurzfilm Snatchers von Stephen Cedars und Benji Kleiman, aber auch die Fernsehserie Pineapple nach einer Idee von Arkasha Stevenson.[17]

Spotlight (Auswahl)Bearbeiten

Eine Auswahl an Filmen, die bereits bei anderen Filmfestivals ihre Premiere feierten und in der Sektion Spotlight gezeigt werden.[18]

Short Films (Auswahl)Bearbeiten

Im Rahmen der Short Films werden beim Sundance Film Festival internationale Kurzfilme gezeigt. Die Preisverleihung für Kurzfilme fand bereits vorgezogen statt.

Weiteres ProgrammBearbeiten

Climate Change LabBearbeiten

In der neu eingerichteten Klima-Sektion des Festivals werden ausschließlich Filme und Filmprojekte vorgestellt, die sich mit der Umwelt und dem nachhaltigen Umgang mit ihr beschäftigt.[19] Die Frage, die hierbei im Vordergrund steht, ist, ob eine Zusammenarbeit von Umweltschützern und Filmemachern helfen kann, eine Öffentlichkeit zum Thema Klimawandel herzustellen, dessen Rolle in Filmen bislang marginal und bislang vornehmlich in der Welt des Dokumentar- und Independent-Films thematisiert wird. Dem Sundance Institute war aufgefallen, dass es abgesehen von einigen bemerkenswerten Ausnahmen erstaunlich wenig Arbeiten zum Klimawandel gibt.[20] Zu den im Rahmen des Climate Change Labs vorgestellten Projekten und Filmen gehören neben einer Fortsetzung von Eine unbequeme Wahrheit, dem Eröffnungsfilm des Sundance Film Festivals 2017, noch folgende weitere:

Panel: Music & Film – The Creative ProcessBearbeiten

Die BMI Foundation veranstaltet im Rahmen des Sundance Film Festivals einen Runden Tisch mit Filmkomponisten und Regisseuren. Das Panel erfolgt unter der Überschrift Music & Film – The Creative Process. Die Veranstaltung ist für den 24. Januar 2017 vorgesehen und soll im Base Camp des Festivals in Park City stattfinden.[21] Moderiert wird die Veranstaltung von Doreen Ringer-Ross. Zu den Diskussionsteilnehmern gehören der Leiter des Sundance-Institute-Filmmusikprogramms Peter Golub, dessen Berater George S. Clinton, Filmkomponisten wie Greg Tripi, Tyler Strickland, H. Scott Salinas und Matthew Atticus Berger und Regisseure wie Mark Palansky, Michael Barnett, Matthew Heineman, Kief Davidson und Pedro Kos, mit denen die Filmkomponisten zuvor zusammengearbeitet hatten.[21]

FernsehserienBearbeiten

Im Rahmen des Sundance Film Festivals 2017 wurden neben Filmen zudem verstärkt Fernsehserien und Miniserien vorgestellt, die dort teilweise ihre Weltpremiere feierten[17], in die einzelnen Sektionen integriert waren und deren Vorstellungen von Q&As begleitet wurden.[22][23][24][25][26]

Prämierte FilmeBearbeiten

 
Pete Nicks gewann für den US-amerikanischen Dokumentarfilm The Force den Directing Award
 
Eliza Hittman gewann mit Beach Rats den Directing Award
 
Yance Ford erhielt für Strong Island den Special Jury Award for Storytelling
 
Macon Blair gewann mit seinem Filmdrama Fremd in der Welt den U.S. Grand Jury Prize. Zudem wurde der Film mit dem Amazon Studios Sundance Institute Producers Award geehrt

Die Preisverleihung fand am 28. Januar 2017 im Recreation Field House in Park City statt. Der Gewinner des Alfred P. Sloan Feature Film Prize wurde bereits am 25. Januar 2017 bekanntgegeben. Neben den Preisen in den vier Hauptwettbewerben werden auch eine Reihe von weiteren Jury- und Publikumspreisen vergeben.[28]

Weitere Preise

Zusätzliche Preise wurden auf separaten Veranstaltungen verliehen. Kurzfilme wurden am 25. Januar 2017 ausgezeichnet.[31]

Weiteres zu den vorgestellten FilmenBearbeiten

Call Me by Your Name von Luca Guadagnino und Get Out von Jordan Peele wurden am Ende des Jahres im Rahmen der Golden Globe Awards 2018 als beste Filme nominiert. Letzterer wurde zudem wie auch Mudbound von Dee Rees und The Big Sick von Michael Showalter bei den Screen Actors Guild Awards 2018 in der Kategorie Bestes Schauspielensemble in einem Film nominiert. Im Rahmen der British Independent Film Awards 2017 wurde Get Out als bester internationaler Independent-Film und God’s Own Country als bester britischer Independent-Film ausgezeichnet.

JurymitgliederBearbeiten

U.S. Documentary Jury

  • Diego Buñuel
  • Julie Goldman
  • Robert Greene
  • Susan Lacy
  • Larry Wilmore

World Cinema Documentary Jury

  • Carl Spence
  • Marina Stavenhagen
  • Lynette Wallworth

U.S. Dramatic Jury

World Cinema Dramatic Jury

Alfred P. Sloan Prize Jury

  • Heather Berlin
  • Tracy Drain
  • Nell Greenfieldboyce
  • Nicole Perlman
  • Jennifer Phang

Short Film Jury

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Devan Coggan: Sundance Film Festival announces first wave of 2017 films In: Entertainment Weekly, 30. November 2016.
  2. http://io9.gizmodo.com/some-really-cool-sounding-scifi-films-will-premiere-at-1789703994
  3. http://www.tadias.com/12/07/2016/ethiopia-director-jessica-beshirs-hairat-selected-for-sundance-film-festival-2017/
  4. http://www.slashfilm.com/an-inconvenient-truth-sequel-4/
  5. https://www.sundance.org/blogs/news/premieres-spotlight-midnight-kids-documentary-premieres-and-special-events-announced-for-2017-festival
  6. http://www.essence.com/culture/jay-z-kalief-browder-docuseries
  7. http://techaeris.com/2016/12/09/new-netflix-originals-announced-2017-sundance-film-festival/
  8. Dominic Patten: Sundance 2017: Robert Redford, New Rashida Jones Netflix Series, 'Rebel In The Rye' & More On Premiere, Docu, Midnight & Kids Slates In: deadline.com, 5. Dezember 2016.
  9. Benjamin Hecht: Sundance Film Festival - Line-up für 2017 steht fest, deutscher Film dabei In: moviepilot.de, 6. Dezember 2016.
  10. https://www.sundance.org/blogs/news/competition-and-next-films-announced-for-2017-festival
  11. 15 Documentary Features Advance in Oscar Race In: oscars.org, 7. Dezember 2017.
  12. Benjamin Hecht: Sundance Film Festival - Line-up für 2017 steht fest, deutscher Film dabei In: moviepilot.de, 6. Dezember 2016.
  13. http://www.screenz.co.nz/sundance-begins-2017-roll-out-with-competition-line-ups/
  14. https://www.sundance.org/blogs/news/premieres-spotlight-midnight-kids-documentary-premieres-and-special-events-announced-for-2017-festival
  15. Premieres, Midnight, Kids, And More: Latest Additions To 2017 Sundance Film Festival Lineup In: sundance.org, 5. Dezember 2016.
  16. http://www.ew.com/article/2016/11/30/sundance-film-festival-2017-lineup-announced
  17. a b Premieres, Midnight, Kids, And More: Latest Additions To 2017 Sundance Film Festival Lineup In: sundance.org, 5. Dezember 2016.
  18. Peter Debruge: Sundance Film Festival Unveils 2017 Premieres, Midnight, Spotlight Sections In: Variety, 5. Dezember 2016.
  19. Sven Pfizenmaier: Eine unbequeme Wahrheit – Al Gore veröffentlicht Sequel zu Klimawandel-Doku In: moviepilot.de, 12. Dezember 2016.
  20. Tate Williams: Can Funders Help Filmmakers Connect With the Public on Climate Change? In: insidephilanthropy.com, 26. April 2016.
  21. a b Colin Stutz: BMI Announces Sundance Composer/Director Roundtable Panelists, Snowball Concert Performers In: billboard.com, 12. Januar 2017.
  22. Netflix Announces Slate of Original Films, Documentaries and Series at the 2017 Sundance Film Festival In: thefutoncritic.com, 5. Dezember 2016.
  23. 'Downward Dog' debuting at Sundance Film Festival In: post-gazette.com, 5. Dezember 2016.
  24. 'Gente-fied' will bring Boyle Heights to Sundance Film Festival 8 The web series was shot around Boyle Heights’ historic First Street In: curbed.com, 8. Dezember 2016.
  25. Dominic Patten: Sundance 2017: Robert Redford, New Rashida Jones Netflix Series, 'Rebel In The Rye' & More On Premiere, Docu, Midnight & Kids Slates In: deadline.com, 5. Dezember 2016.
  26. Paula Rogo: Jay Z's Kalief Browder Docuseries To Premiere At Sundance Film Festival In: essence.com, 8. Dezember 2016.
  27. Cody Hamman: Sundance Film Festival announces their 2017 Midnight line-up In: joblo.com, 12. Juni 2016.
  28. Dominic Patten und Patrick Hipes: Sundance Film Festival Awards: 'I Don’t Feel At Home In This World Anymore' & 'Dina' Take Grand Jury Prizes In: deadline.com, 28. Januar 2017.
  29. Sundance 2017. Here Are the Official Winners of the Sundance Film Festival Awards In: nofilmschool.com, 29. Januar 2017.
  30. Kate Erbland: Sundance 2017: Female-Focused Horizon Award Honors Two Emerging Filmmakers In: indiewire.com, 24. Januar 2017.
  31. Emily Buder: Meet the Sundance 2017 Short Film Award Winners In: nofilmschool.com, 25. Januar 2017.