Hauptmenü öffnen
Die Sumida Triphony Hall in Tokio

Die Sumida Triphony Hall (jap. すみだトリフォニーホール, Sumida Torifonī Hōru) ist ein 1997 in Kinshi, im Stadtbezirk Sumida, Tokio eröffnetes Konzerthaus. Das Konzerthaus besitzt einen großen Saal mit 1801 zugelassenen Plätzen bzw. 1601 Plätze, wenn der Orchestergraben verwendet wird. Davon befinden sich 761 Plätze auf zwei Emporen. Der zweite, kleine Saal umfasst 252 Sitzplätzen.[1] Der große Saal dient vor allem dazu Klassische Musik aufzuführen; er ist zugleich der Hauptspielort des „Neuen Japanischen Philharmonie Orchesters“ (englisch New Japan Philharmonic).[2] Neben den beiden Sälen verfügt das Konzerthaus über drei unterschiedliche Proberäume für bis zu 30 Musiker und über eine der Barockzeit nachempfundene Orgel der Dresdener Firma Jehmlich mit 4735 Orgelpfeifen. Die Sumida Triphony Hall wurde vom japanischen Architekturbüro Nikken Sekkei geplant und für 19.960 Mio. Yen gebaut.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sumida Triphony Hall. Nagata Acoustics, abgerufen am 8. Dezember 2014 (PDF).
  2. New Japan Philharmonic – Profile. New Japan Philharmonic, abgerufen am 8. Dezember 2014 (japanisch).
  3. Sumida Triphony Hall. Nagata Acoustics, 1997, abgerufen am 6. Dezember 2014 (PDF, englisch).

Koordinaten: 35° 41′ 50″ N, 139° 48′ 37″ O