Sudschanski rajon

Rajon in der Oblast Kursk, Russland

Der Rajon Sudscha oder Sudschanski Rajon ist eine Verwaltungseinheit in der russischen Oblast Kursk.

Rajon
Rajon Sudscha
Суджанский район
Wappen
Wappen
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Kursk
Verwaltungszentrum Sudscha
(Stadt)
Fläche 994,73 km²
Bevölkerung 26.964 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 27 Einwohner/km²
Stadtgemeinden 1
Städte / SsT 1 / 0
Landgemeinden / Dörfer 16 / 81
Oberhaupt des Rajons Aleksandr Michailowitsch Bogatschow
Rajon gegründet 1928
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 47143
Postleitzahlen 307800
Kfz-Kennzeichen 46
OKATO 38 240
OKTMO 38 640
Website суджанский-район.рф
Geographische Lage des Verwaltungszentrums
Koordinaten 51° 11′ N, 35° 16′ OKoordinaten: 51° 11′ N, 35° 16′ O
Sudscha (Oblast Kursk)
Sudscha
Rajon Sudscha: Lage in der Oblast Kursk
Lage innerhalb Russlands
Oblast Kursk innerhalb Russlands

Der Verwaltungssitz des Rajons ist Sudscha.

GeografieBearbeiten

Der Rajon grenzt an die Rajons Korenewo, Lgow, Bolschoje Soldatskoje und Belaja sowie an den ukrainischen Rajon Sumy in der Oblast Sumy.

FlüsseBearbeiten

Das Rajongebiet wird von den Flüssen Sudscha, Psel, Worobscha und Loknja durchflossen.

KlimaBearbeiten

In diesem Rajon ist das Klima kalt und gemäßigt. Es gibt während des Jahres eine erhebliche Menge an Niederschläge. Dfb lautet die Klassifikation des Klimas nach Köppen und Geiger.

GeschichteBearbeiten

Der Rajon Sudscha wurde am 30. Juli 1928 als Okrug Lgow gebildet. Im Jahr 1934 wurde er Teil der neu gebildeten Oblast Kursk.[2]

Kommunale SelbstverwaltungBearbeiten

Auf dem Territorium des Rajons Sudscha bestehen 1 Stadt- und 16 Landgemeinden (Dorfsowjets).[3]

StadtgemeindenBearbeiten

Name Verwaltungssitz Anzahl der
Orte
Einwohner
(2010)
Fläche
[km²]
Stadt Sudscha Sudscha 1 5738 4,24

Landgemeinden (Dorfsowjets)Bearbeiten

Name Verwaltungssitz Anzahl der
Orte
Einwohner
(2010)
Fläche
[km²]
Borkowski Borki 2 527 48,36
Worobschanski Worobscha 5 779 62,43
Gontscharowski Gontscharowka 4 3093 47,05
Gujewski Gujewo 2 1133 54,28
Samostjanski Samostje 5 3019 70,37
Saoleschenski Saoleschenka 5 3434 73,32
Kosatscheloknjanski Kosatschja Loknja 6 798 51,01
Maloloknjanski Malaja Loknja 7 936 61,34
Martynowski Martynowka 2 801 50,04
Machnowski Machnowka 6 1707 51,98
Nowoiwanowski Nowoiwanowka 6 413 55,68
Plechowski Plechowo 1 648 47,59
Pogrebski Pogrebki 13 464 74,24
Poretschenski Tscherkasskoje Poretschnoje 10 1508 123,27
Swerdlikowski Swerdlikowo 6 1259 85,83
Ulankowski Ulanok 1 516 33,70

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner[4]
2002 31.466
2004 30.800
2007 29.273
2009 29.012
2010 26.964
2011 26.889
2012 26.526
2013 26.422
2014 26.412
2015 26.370
2016 26.433
2017 26.773
2018 26.689

WeblinksBearbeiten

Commons: Rajon Sudscha – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. Rajon Sudscha in einer Kleinen Kursker Enzyklopädie
  3. Durch den Постановлене от 06.11.2008 № 489 «Об утверждении реестра административно-территориальном единиц и населённых пунктов Курской области» (Beschluss der Oblast Kursk vom 6. November 2008, Nr. 489: Über den administrativ-territorialen Aufbau der Oblast Kursk)
  4. Volkszählungsdaten