Hauptmenü öffnen

Die Streitkräfte Kap Verdes (port. Forças Armadas Cabo-verdianas, abgekürzt FACV) sind das Militär der Republik Kap Verde. Sie gliedern sich in eine Nationalgarde und Küstenwache mit angeschlossener Fliegerstaffel.

Flagge Kap Verdes Streitkräfte Kap Verdes
Forças Armadas Cabo-verdianas
Führung
Oberbefehlshaber: Präsident von Kap Verde
Verteidigungsminister: Rui Mendes Semedo
Militärische Stärke
Aktive Soldaten: 1.200
Wehrpflicht: 24 Monate
Wehrtaugliche Bevölkerung: 269.043 (Männer und Frauen, Alter 16–49; 2010)[1]
Wehrtauglichkeitsalter: Vollendetes 17.–35. Lebensjahr
Haushalt
Militärbudget: 9,4 Mio. Dollar (2017)[2]
Anteil am Bruttoinlandsprodukt: 0,5 % (2017)[3]
Geschichte

GeschichteBearbeiten

Am 26. April 2016 wurden auf der Insel Santiago von der Polizei an einer auch von den Streitkräften genutzte Sendeanlage am Berg Tchota nahe dem Ort Rui Vaz acht Soldaten, ein Zivilist sowie zwei spanische Staatsangehörige ermordet aufgefunden. Dies versetzte die nationalen Sicherheitskräfte in höchste Alarmbereitschaft. Es wird ein Zusammenhang mit dem Drogenhandel vermutet.[4]

GliederungBearbeiten

Führung der StreitkräfteBearbeiten

  • Stabschef der Streitkräfte (CEMFA) – Der CEMFA ist Oberst und der ranghöchste Offizier der Streitkräfte
  • Büro des CEMFA,
  • Stab der Streitkräfte (EMFA)
  • Personalkommando
  • Logistikkommando

NationalgardeBearbeiten

Die Nationalgarde (port.: Guarda National), ist der Landbestandteil der Kapverdischen Streitkräfte, welcher für die militärische Verteidigung des Landes und zur Unterstützung der inneren Sicherheit verantwortlich ist. Da es kein Führungskommando für die Nationalgarde gibt wird jedes Regionalkommando von einem Oberstleutnant geleitet, welcher direkt dem Stabschef der Streitkräfte unterstellt ist und Einheiten aller drei Korps umfasst.

  • Territorialkommandos
    • 1. Regionalkommando
    • 2. Regionalkommando
    • 3. Regionalkommando
  • Korps
    • Militärpolizeikorps
    • Marineinfanteriekorps
    • Artilleriekorps

KüstenwacheBearbeiten

 
Dornier Do 228 der Küstenwache

Die Küstenwache (port.: Guarda Costeira), ist der maritime Bestandteil der Kapverdischen Streitkräfte, welcher für die Verteidigung und den Schutz der wirtschaftlichen Interessen des Landes zur See zuständig ist. Des Weiteren für die Luft- und Flottenunterstützung bei Land- und Amphibienoperationen. Die Küstenwache wird von einem Offizier im Range eines Oberstleutnants geführt. Das Boots- und Fliegergeschwader umfassen alle Schiffe und Luftfahrzeuge der Kapverdischen Streitkräfte.

  • Kommando der Küstenwache
  • Maritime Security Operations Center (COSMAR)
  • Bootsgeschwader
  • Fliegergeschwader

AusrüstungBearbeiten

Die deutsche Bundeswehr stattete die kapverdischen Streitkräfte mehrmals mit Ausrüstungsmitteln aus. Das Auswärtige Amt in Berlin notierte im Jahr 2009: „Auch eine Annäherung an die NATO wünscht sich Kap Verde.“ Der ehemalige bulgarische Außenminister Solomon Passy verlangte im selben Jahr, Kap Verde solle zunächst Mitglied der NATO-„Partnerschaft für den Frieden“, dann Mitglied der OSZE und schließlich Mitglied der NATO selbst werden.

HandwaffenBearbeiten

BooteBearbeiten

Schiffsklasse Herkunft Foto Schiffe Anmerkungen
Patrouillenboote
Kondor Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik   N.P. Vigilante (P521) Hochseepatrouillenboot
Stan Patrol 5009 Niederlande  Niederlande   N.P. Guardiao (P511)[5] 51,0 m SAR/ISPS-Code-Boot
China Volksrepublik  Volksrepublik China   N.P. Tainha (P 262) 57,54 m SAR/ISPS-Code-Boot
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten N.P. Espadarte 15,5 m SAR/ISPS-Code-Boot
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten N.P. Rei 13,5 m SAR/ISPS-Code-Boot

LuftfahrzeugeBearbeiten

Dienstgrade und DienstgradabzeichenBearbeiten

OffiziereBearbeiten

Dienstgradgruppe Generale Stabsoffiziere Subalternoffiziere Offizieranwärter
Schulterstücke
Dienstgrad Major General Brigadeiro-General Coronel Tenente Coronel Major Capitão Premiero Teniente Teniente Subteniente Aspirante-a-Oficial
Dienstgrad
(Bundeswehr)
Generalmajor Brigadegeneral Oberst Oberstleutnant Major Hauptmann Oberleutnant Leutnant keine Entsprechung Oberfähnrich/
Fähnrich
NATO-Rangcode OF-7 OF-6 OF-5 OF-4 OF-3 OF-2 OF-1 OF-D

Unteroffiziere und MannschaftenBearbeiten

Dienstgradgruppe Unteroffiziere Mannschaften
Schulterstücke
Dienstgrad Sargento-mor Sargento-chefe Sargento-principal Primeiro-sargento Segundo-sargento Sargento Furriel Cabo principal Cabo de secção Cabo-adjunto Primeiro-cabo Segundo-cabo
Dienstgrad
(Bundeswehr)
Oberstabsfeldwebel Stabsfeldwebel Hauptfeldwebel Oberfeldwebel/
Feldwebel
Stabsunteroffizier Unteroffizier Oberstabsgefreiter Stabsgefreiter Hauptgefreiter/
Obergefreiter
Gefreiter
NATO-Rangcode OR-9 OR-8 OR-7 OR-6 OR-5 OR-4 OR-3 OR-2

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. CIA – The World Factbook.
  2. Military expenditure by country in US$ 2001-2017. (PDF) Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI), abgerufen am 17. Januar 2019 (englisch).
  3. Military expenditure by country as percentage of gross domestic product 2001-2017. (PDF) Stockholm International Peace Research Institute, abgerufen am 17. Januar 2019 (englisch).
  4. Narcotráfico volta ao ataque: Onze mortos em Monte Tchota. (Nicht mehr online verfügbar.) asemana.sapo.cv, 26. April 2016, archiviert vom Original am 27. April 2016; abgerufen am 26. April 2016 (portugiesisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/asemana.sapo.cv
  5. Stan Patrol 5009 "Guardiao". Damen Shipyards Group, abgerufen am 17. Januar 2019 (englisch).