Hauptmenü öffnen

Strada Statale 11 Padana Superiore

Straße in Italien

Die Strada Statale 11 Padana Superiore (kurz SS 11) war eine der wichtigsten und längsten Staatsstraßen in Norditalien. Es handelte sich um eine rund 430 Kilometer lange West-Ost-Verkehrsachse in der oberen Poebene (daher der Name Padana Superiore), die Turin über Mailand, Brescia und Verona mit Venedig verband und dabei durch die Regionen Piemont, Lombardei und Venetien führte. Bei Verona kreuzte sich die SS 11 mit der Brennerstaatsstraße SS 12. Letztere verbindet Mitteleuropa mit der Toskana.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT-S
Strada statale SS 11 in Italien
Padana Superiore
Strada Statale 11 Padana Superiore
Karte
Verlauf der S 11
Basisdaten
Betreiber: ANAS
Gesamtlänge: 428,832 km

Regionen:

Piemont, Lombardei, Venetien

Der Unterhalt der zum Teil sechsstreifigen Fernstraße wurde im Jahr 2001 von der italienischen Straßengesellschaft ANAS an die genannten Regionen übergeben, die sie zur Regional- oder Landesstraße herabgestuft haben.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Strada Statale 11 Padana Superiore – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien