Stormarnschule

Gymnasium in Ahrensburg

Die Stormarnschule ist ein Gymnasium mit AbiBac-Profil und Musikzweig, gelegen in unmittelbarer Nachbarschaft zur Großstadt Hamburg im schleswig-holsteinischen Ahrensburg, der größten Stadt des Kreises Stormarn. Sie ist das zweitälteste Gymnasium des Kreises nach der Theodor-Mommsen-Schule in Bad Oldesloe. Im Februar 2019 wurde sie zur Europaschule ernannt.[1]

Stormarnschule Ahrensburg
StormarnschuleAhrensburg.jpg
Hauptfassade der Stormarnschule Ahrensburg
Schulform Gymnasium mit Musikzweig
Gründung 1906
Adresse

Waldstraße 14
22926 Ahrensburg

Land Schleswig-Holstein
Staat Deutschland
Koordinaten 53° 40′ 10″ N, 10° 14′ 26″ OKoordinaten: 53° 40′ 10″ N, 10° 14′ 26″ O
Träger Stadt Ahrensburg
Schüler ca. 850
Lehrkräfte ca. 70
Leitung Michaela Witte
Website Stormarnschule Ahrensburg
Luftbild, 2005
Luftbild der Stormarnschule 2012

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1906 begann die Schule ihre Tätigkeit, damals noch als private Schule für Mädchen, eingerichtet von wohlhabenden Bürgern, nachdem im Zuge der Eröffnung der Eisenbahnlinie Hamburg-Lübeck in Ahrensburg eine Villenkolonie entstanden war. Im Jahr 1910 wurde der markante Neubau an der Waldstraße errichtet, 1911 der Unterricht dort aufgenommen. Im Jahr 1927 wurde die Schule in eine öffentliche Lehranstalt umgewandelt und erhielt den Namen Stormarnschule. Mitte der 1930er Jahre begann die Umwandlung in ein Gymnasium. Die ersten Abiturprüfungen wurden 1944 abgelegt. Mittlerweile ist die Zahl der Absolventen auf über 4000 gestiegen.[2]

Mit steigenden Schülerzahlen fanden ab den späten 1960er Jahren mehrere Ausgründungen in der Umgebung statt: Emil-von-Behring-Gymnasium (Großhansdorf), Gymnasium am Heimgarten, Ahrensburg (heute Eric-Kandel-Gymnasium), Kreisgymnasium Trittau (heute Gymnasium Trittau), Kreisgymnasium Bargteheide (heute Kopernikus-Gymnasium Bargteheide). Heute hat die Schule rund 800 Schüler und 70 Lehrkräfte. Die schuleigene Cafeteria, die seit 2001 einen Mittagstisch anbietet, zog 2012 aus den Kellerräumen in einen eigens für sie errichteten Neubau.[3]

Seit 1995 wird in den Klassen 5 bis 10 die Teilnahme an einem Musikzweig angeboten und seit 2002 bilingualer Unterricht ab Klasse 7 erteilt. Zugleich begann im Sommer 2008 die Umstellung auf den achtjährigen Bildungsgang am Gymnasium. Die 5. Klassen dieses Eingangsjahrgangs waren die Ersten, die ihr Abitur bereits nach der 12. Klasse ablegten. Das führte dazu, dass im Jahr 2016 zwei Abiturjahrgänge die Schule verließen. Nach einer Schulgesetzänderung und dem Beschluss der Schulkonferenz wurde diese Änderung rückgängig gemacht. Die 5. Klassen, die ab 2018 eingeschult werden, legen ihr Abitur wieder nach neun Jahren ab, erstmals im Jahr 2027. Deshalb wird es im Jahr 2026 keine Abiturprüfungen geben. Seit Sommer 2011 ist die Schule AbiBac-Schule, das heißt, sie bietet in der Oberstufe die Möglichkeit an, das deutsche und das französische Abitur abzulegen.

Bekannt ist die Schule vor allem für die Zusammenarbeit mit dem Verein Jugendorchester Ahrensburg, aber auch für die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben wie dem Känguru der Mathematik, der Deutschen Mathematik-Olympiade und Jugend debattiert. Darüber hinaus bietet sie ein breit gefächertes Angebot an Arbeitsgemeinschaften. Sowohl die Schul-IT als auch die Bühnentechnik wird hauptsächlich von Schülern verwaltet. Seit mehreren Jahren befindet sich im Keller der Schule mit dem Gesundheitsclub ein eigenes Fitness-Studio.[4] Die Schülervertretung veranstaltet während des Winterhalbjahres eine Schülerschule.

Bekannte Schülerinnen und SchülerBearbeiten

SchulpartnerschaftenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ahrensburg: Stormarnschule wird Montag Europaschule | shz.de. Abgerufen am 31. Mai 2020.
  2. Liste der Abiturienten der Stormarnschule Ahrensburg
  3. Eröffnung der neuen Cafeteria
  4. Stormarnschule Ahrensburg - Gesundheitsclub. Abgerufen am 31. Mai 2020.