Hauptmenü öffnen

Der Stoß ist im Bergbau die jeweils senkrecht (auch schräg) stehende Wand. Dabei handelt es sich entweder um die seitliche Begrenzungsfläche eines Grubenbaues oder um eine seitliche Angriffsfläche für die Gewinnung von Rohstoffen. Ebenso bezeichnet man einen schmalen Lagerstättenstreifen als Stoß, nach dem bei der stoßartigen Bauweise der Abbau betrieben wird.[1]

Siehe auchBearbeiten

QuelleBearbeiten

  1. Das kleine Bergbaulexikon, 8. Auflage, Verlag Glückauf GmbH, Essen 1998