Hauptmenü öffnen

Stimmkreis München-Bogenhausen

Stimmkreis in Bayern, Deutschland

Der Stimmkreis München-Bogenhausen (Stimmkreis 102) ist einer der neun Stimmkreise der Stadt München bei Wahlen zum Bayerischer Landtag und zum Bezirkstag von Oberbayern. Er gehört zum Wahlkreis Oberbayern und umfasst seit der Landtagswahl 2018 die Stadtbezirke 13 (Bogenhausen) und 14 (Berg am Laim) sowie aus dem Stadtbezirk 5 (Au-Haidhausen) die Stadtbezirksviertel 5.11, 5.12 (Maximilianeum), 5.21 und 5.22 (Steinhausen).[1] Wahlberechtigt waren 2018 bei der Landtagswahl 85.705 Einwohner.[2]

Stimmkreis in Bayern
Name München-Bogenhausen
Nummer 102
Wahlkreis Oberbayern
letzte Wahl 14. Oktober 2018
Wahlbeteiligung 73,1 %
Landtagsabgeordneter
Name Robert Brannekämper
Partei CSU
Stimmenanteil 28,8 %
Bezirkstagsabgeordneter
Name Max Döring
Partei Grüne
Stimmenanteil 27,85 %
Stimmkreise in München

Der zur Landtagswahl 1998 bestehende Stimmkreis München-Bogenhausen (Bogenhausen, Berg am Laim) wurde zur Landtagswahl 2003 um Teile des Stimmkreis München-Schwabing (Maximilianeum, Steinhausen, Haidhausen) und des aufgelösten Stimmkreise München-Altstadt (Au) vergrößert.[3] Zur Landtagswahl 2018 wurden Haidhausen und die Au an den neuen Stimmkreis München-Mitte abgegeben.[4]

Bei Wahlen zum Deutschen Bundestag sind die Stadtteile des Stimmkreis mit anderen zu dem größeren Bundestagswahlkreis München-Ost zusammengefasst.

Landtagswahl 1998Bearbeiten

Bei der Landtagswahl 1998 erzielte die CSU im Stimmkreis 46,5 Prozent der Gesamtstimmen (Erst- und Zweitstimmen zusammen), die SPD 32,6 Prozent, Grüne 11,1 Prozent und die FDP 2,8 Prozent.

Landtagswahl 2003Bearbeiten

Bei der Wahl am 21. September 2003 errang Thomas Zimmermann (CSU) das Direktmandat im Stimmkreis 102 mit 45,2 Prozent der Erststimmen. Nächstplatzierter war der SPD-Direktkandidat Hans-Ulrich Pfaffmann mit 30,2 Prozent der Erststimmen. Bei den Gesamtstimmen des Stimmkreises (Erst- und Zweitstimmen zusammen) erreichte die CSU 46,6 Prozent, die SPD 29,8 Prozent, Grüne 14,0 Prozent und die FDP 4,8 Prozent.

Wahlen 2008Bearbeiten

LandtagswahlBearbeiten

Beteiligung[5]

Bei der Landtagswahl am 28. September 2008 haben sich von den 115.060 Stimmberechtigten des Stimmkreises München-Bogenhausen 66.746 an der Wahl beteiligt. Somit lag die Wahlbeteiligung bei 58,0 %, das sind 2,8 % mehr als 2003.

Erststimmen Zweitstimmen Gesamtstimmen
abgegebene Stimmen 66.745 66.731 133.476
ungültige Stimmen 823 (1,2 %) 918 (1,4 %) 1.741 (1,3 %)
gültige Stimmen 65.922 65.813 131.735
Ergebnisse[5][6]

Als Direktkandidat wurde Thomas Zimmermann von der CSU mit 31,0 % der Erststimmen in den Bayerischen Landtag gewählt. Die Direktkandidaten von SPD, FDP und den Grünen konnten über die Wahlkreislisten ebenfalls in den Landtag einziehen.

Partei Direktkandidat Erststimmen Anteil (%) Zweitstimmen Anteil (%) Gesamtstimmen Anteil (%)
CSU Thomas Zimmermann 20.461 31,0 20.025 30,4 40.486 30,7
SPD Hans-Ulrich Pfaffmann 17.847 27,1 17.577 26,7 35.424 26,9
GRÜNE Ludwig Hartmann 10.391 15,8 10.963 16,7 21.354 16,2
FW Christine Willnhammer 2.394 3,6 2.442 3,7 4.836 3,7
FDP Otto Bertermann 9.297 14,1 9.190 14,0 18.487 14,0
REP Oliver Arnhold 280 0,4 298 0,5 578 0,4
ÖDP Frank Bäz 502 0,8 610 0,9 1.112 0,8
BP Richard Progl 809 1,2 784 1,2 1.593 1,2
BüSo - - - 29 0,0 29 0,0
LINKE Nicole Gohlke 3.399 5,2 3.345 5,1 6.744 5,1
Die Violetten Ursula Stössel 239 0,4 231 0,4 470 0,4
NPD Björn-Christopher Balbin 303 0,5 319 0,5 622 0,5
gesamt 65.922 100,0 65.813 100,0 131.735 100,0

BezirkstagswahlBearbeiten

Beteiligung[7]

Die Bezirkstahlswahl fand ebenfalls am 28. September 2008 parallel zur Landtagswahl statt. Hier haben sich von den 114.815 Stimmberechtigten des Stimmkreises München-Bogenhausen 66.650 an der Wahl beteiligt. Somit lag die Wahlbeteiligung wie bei der Landtagswahl bei 58,0 %.

Ergebnisse[7][8][9]

Als Direktkandidat wurde Anton Spitlbauer von der CSU mit 30,0 % der Erststimmen in den Bezirkstag Oberbayern gewählt.

Partei Direktkandidat Erststimmen Anteil (%) Zweitstimmen Anteil (%) Gesamtstimmen Anteil (%)
CSU Anton Spitlbauer 19.713 30,0 19.735 30,2 39.448 30,1
SPD Mike Malm 15.581 23,7 16.249 24,9 31.830 24,3
GRÜNE Ulrike Goldstein 12.387 18,9 11.779 18,0 24.166 18,4
FW Reinhart Brunner 3.117 4,7 2.918 4,5 6.035 4,6
FDP Dieter Rippel 8.973 13,7 8.854 13,5 17.827 13,6
REP Philipp Tetzner 316 0,5 346 0,5 662 0,5
ÖDP Herbert Schön 947 1,4 934 1,4 1.881 1,4
BP Martin Progl 954 1,5 931 1,4 1.885 1,4
LINKE Reinhard Peters 3.292 5,0 3.284 5,0 6.576 5,0
NPD Jürgen Schubert 360 0,5 357 0,5 717 0,5
gesamt 65.640 100,0 65.387 100,0 131.027 100,0

Landtagswahl 2013Bearbeiten

Beteiligung[10]

Bei der Landtagswahl am 15. September 2013 haben sich von den 118.543 Stimmberechtigten (+3.483 gegenüber 2008) des Stimmkreises München-Bogenhausen 75.665 an der Wahl beteiligt (+8.919 gegenüber 2008). Somit lag die Wahlbeteiligung bei 63,8 %, das sind 5,8 % mehr als 2008.

Erststimmen Zweitstimmen Gesamtstimmen
abgegebene Stimmen 75.628 75.623 151.521
ungültige Stimmen 998 (1,3 %) 1.038 (1,4 %) 2.036 (1,3 %)
gültige Stimmen 74.630 74.585 149.215
Ergebnisse[10]

Als Direktkandidat wurde Robert Brannekämper, CSU mit 36,3 % der Erststimmen in den Bayerischen Landtag gewählt.

Partei Direktkandidat Erststimmen Anteil (%) Zweitstimmen Anteil (%) Gesamtstimmen Anteil (%)
CSU Robert Brannekämper 27.054 36,3 26.688 35,8 53.742 36,0
SPD Hans-Ulrich Pfaffmann 21.595 28,9 24.834 33,3 46.429 31,1
FW Ingeborg Michelfeit 3.214 4,3 2.948 4,0 6.162 4,1
GRÜNE Ludwig Hartmann 10.728 14,4 9.244 12,4 19.972 13,4
FDP Gabriele Weishäupl 5.054 6,8 4.937 6,6 9.991 6,7
LINKE Brigitte Wolf 1.923 2,6 1.530 2,1 3.453 2,3
ÖDP Gerd Lierhammer 1.241 1,7 1.311 1,8 2.552 1,7
REP Frank-Uwe Hermann 360 0,5 325 0,4 685 0,5
BP Richard Progl 1.301 1,7 974 1,3 2.275 1,5
BüSo - - - 39 0,1 39 0,0
Die Freiheit Michael Stürzenberger 425 0,6 232 0,3 657 0,4
PIRATEN Rebecca Wißner 1.735 2,3 1.523 2,0 3.258 2,5
gesamt 74.630 100,0 74.585 100,0 149.215 100,0

Landtagswahl 2018Bearbeiten

Die Wahlbeteiligung der 85.705 Wahlberechtigten im Stimmkreis betrug 73,1 Prozent. Das Direktmandat ging erneut an Robert Brannekämper (CSU).[2]

Direktkandidat Partei Erststimmen Gesamtstimmen Gesamtstimmen
ggü. 2013 (%p)
Robert Brannekämper CSU 28,8 % 28,3 % –12,1 %
Mike Malm SPD 12,9 % 12,5 % –17,2 %
Martin Blasi FREIE WÄHLER 6,7 % 6,5 % +2,3 %
Andreas Baier GRÜNE 26,5 % 27,2 % +16,9 %
Gabriele Neff FDP 9,8 % 9,8 % +2,8 %
Erol Dogan DIE LINKE 3,7 % 3,7 % +1,8 %
Eva Caim BP 1,3 % 1,2 % –0,5 %
Klaus von Birgelen ÖDP 1,8 % 1,7 % ±0,0 %
Christopher Morgenstern PIRATEN 0,8 % 0,7 % –1,4
Wilfried Biedermann AfD 6,8 % 6,7 % X
Peter Reich Liberal-Konservative Reformer 0,1 % 0,1 % X
Jens Erdmann mut 0,6 % 0,6 % X
Kein Direktkandidat Die Humanisten X 0,1 % X
Kein Direktkandidat Die Partei X 0,2 % X
Kein Direktkandidat Gesundheitsforschung X 0,1 % X
Kein Direktkandidat Tierschutz X 0,4 % X
Henrietta Lorko V-Partei³ 0,3 % 0,3 % X

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aktuelle Stimmkreiseinteilung
  2. a b Wahlergebnis auf www.landtagswahl 2018.bayern.de, abgerufen am 6. Januar 2019.
  3. Änderungen der Stimmkreiseinteilung zur Landtagswahl 2003
  4. Änderungen der Stimmkreiseinteilung zur Landtagswahl 2018
  5. a b http://www.landtagswahl2008.bayern.de/taba2102.html
  6. http://www.landtagswahl2008.bayern.de/taba3102.html
  7. a b http://www.bezirkstagswahl-oberbayern.de/n_2008/stimmkreis_erg/2008_stkr_102_muc_bog.html
  8. http://www.bezirkstagswahl-oberbayern.de/n_2008/stimmkreis_erg/2008_stimmkreis_erg_zweitstimmen.html
  9. http://www.bezirkstagswahl-oberbayern.de/n_2008/gesamtstimmen_2008.html
  10. a b Landtagswahl 2013 - Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung. Abgerufen am 16. August 2018.