Steve Angello

griechisch-schwedischer House-DJ
Steve Angello (2015)

Steve Angello (* 22. November 1982 in Athen; eigentlicher Name Steve Josefsson Fragogiannis) ist ein griechisch-schwedischer House-DJ und Musikproduzent. Zusammen mit Axwell und Sebastian Ingrosso bildete er die Swedish House Mafia, die sich im März 2013 jedoch auflöste. Er ist der Bruder des DJs An21.

KarriereBearbeiten

Fragogiannis startete anfangs als Hip-Hop-DJ. bevor er durch seinen Kollegen Sebastian Ingrosso in die House-Szene gezogen wurde. Angello veröffentlichte mehrere Singles auf den Plattenlabels Subliminal Records, Cr2 und Refune und produzierte für Interscope Records, bis er 2002 in Stockholm sein eigenes Label Size Records. Zusammen mit Eric Prydz nahm er als A&P Project diverse Musikstücke auf. Die aus der Zusammenarbeit entstandene Single Woz Not Woz wurde zu einem Clubhit und im Anschluss auf weiteren Labels veröffentlicht. Nach der kommerziellen Veröffentlichung erreichte die Single die internationalen Charts.

Im Jahr 2006 veröffentlichte Angello mit seinem DJ-Kollegen Axwell unter dem Namen „Supermode“ die Single Tell Me Why, die im Wesentlichen auf Samples von Smalltown Boy von Bronski Beat aus dem Jahr 1984 basierte. Die Single entwickelte sich zu einem der Clubhits des Jahres 2006 und wurde in fast 30 verschiedenen Singleversionen mit immer neuen Remixen veröffentlicht. In Deutschland erschien die Single auf Superstar Recordings. Parallel erhielt er erste Remixaufträge von unter anderem Moby, Justin Timberlake und die Eurythmics an.

Im Jahr 2007 veröffentlichte Angello in Zusammenarbeit mit dem französischen DJ und Produzenten David Guetta das Lied Baby When the Light, das in unter anderem Deutschland und Großbritannien die Single-Charts sowie in Frankreich eine Top-10-Platzierung erreichte. Noch im selben Jahr erschien mit Umbrella eine weitere Kollaboration mit Sebastian Ingrosso. Im März 2008 veröffentlichte er gemeinsam mit Ingrosso und dem niederländischen DJ und Produzenten Laidback Luke die Lieder Be, 555 und It. Nachdem der niederländische Produzent Hardwell einen Mash-Up der Lieder Be und Show Me Love von Robin S.’ aus dem Jahr 1990 produzierte, beschlossen Angello und Luke, diesen zu als offizielle Single zu veröffentlichen. Diese entwickelte sich zu einem Erfolg und erreichte mitunter die Spitze der britischen Dance-Charts sowie die Single-Charts in Deutschland, Australien und Schottland.

Im Januar 2009 gelang Angello mit dem Track Everytime We Touch ein weiteres Mal ein Charterfolg. Diesen produzierte er zusammen mit David Guetta, Sebastian Ingrosso und Sänger Chris Willis. Im April 2009 folgte der Song Leave the World Behind, der gemeinsam mit Axwell, Ingrosso und Laidback Luke entstand. Den Gesang steuerte die kanadische Sängerin Deborah Cox bei. Nachdem Angello, Axwell und Ingrosso bereits seit dem Vorjahr unter dem Namen Swedish House Mafia tourten, schlossen sie sich 2009 fest zu dieser Formation zusammen. 2010 erschien nach den weltweit erfolgreichen Single-Erfolgen One (Your Name) mit Pharrell Williams und Miami 2 Ibiza mit Tinie Tempah ihr gemeinsames Debüt-Album Until One

2011 war das Lied Open Your Eyes, das er gemeinsam mit Alex Metric aufnahm Teil der Titelliste von FIFA 12. Gemeinsam stellten sie es beim Musikfestival Tomorrowland vor. Im Mai 2011 erschien die Single Save the World als weiterer Swedish-House-Mafia-Song, die Gesang des schwedischen Sängers John Martin enthielt. Im Sommer 2011 trat die Swedish House Mafia erneut beim Tomorrowland auf und veröffentlichte im Winter mit den Liedern Antidote und Greyhound zwei weitere Singles. Nachdem sie im Sommer 2012 eine Vielzahl an großen Live-Auftritten feierten, veröffentlichte die Swedish House Mafia im September 2012 die Single Don’t You Worry Child, erneut mit John Martin, die sich in Schweden, Australien und Großbritannien zu einem Nummer-eins-Hit entwickelte. Im Oktober 2012 erschien ihr zweites Studioalbum Until Now, ihr zweites und letztes Studioalbum, bis sie sich im März 2013 beim Ultra Music Festival trennten.

 
Steve Angello live beim Sevenn Music Festival 2013

Im August 2013 feierte Steve Angello das zehnjährige Bestehen seines Plattenlabels „Size Records“ mit der Veröffentlichung des Songs SLVR, das in Zusammenarbeit mit dem russischen DJ-Duo Matisse & Sadko entstand. Das Lied war die hundertste Veröffentlichung des Labels. Als Nachfolgesingle erschien der Track Payback, den er mit den schwedischen Musikern Dimitri Vangelis & Wyman aufnahm. Das Lied wurde von Kritikern gelobt und setzte sich innerhalb kurzer Zeit bis an die Spitze der Beatport-Charts. In Zusammenarbeit mit dem britischen Musiker Harrison nahmen sie eine Vocal-Version des Liedes auf.

2014 kündigte er ein neues Studioalbum an, das den Titel Wild Youth tragen sollte. Die erste Single des Albums trug den Titel Wasted Love und erschien am 22. Juli 2014. Den Gesang steuerte die australische Sängerin Dougy der Indie-Rock-Band The Temper Trap bei. 2015 wurde die zweite Single des Albums veröffentlicht. Diese trug den Titel Children of the Wild und entstand zusammen mit Mako. Zwei Monate später folgte die dritte Single Remember mit dem australischen Duo The Presets. Am 20. November 2015 wurden die Lieder Tiger, The Ocean und Prisoner als weitere Auskopplungen veröffentlicht. Ursprünglich sollte an diesem Tag das gesamte Album erschienen. Die Veröffentlichung wurde jedoch auf den 22. Januar 2016 verschoben.

Im April 2017 präsentierte Angello bei Coachella 2017 eine Reihe neuer Songs, einschließlich des Liedes Feels Like Heaven, das Gesang von Brandon Flowers, dem Leadsänger der Indie-Rock-Band The Killers enthielt. Im Laufe des Jahres erschienen die Lieder Breaking Kind, Rejoice', Freedom', I Know, Break Me Down und Dopamine als Single-Auskopplungen seines kommenden Studioalbums.Feels Like Heaven am 22. März 2018 mit neuem Text und neuer Stimme von Sam Martin erschien unter dem neuen Titel Nothing Scares Me Anymore als letzte Single. Im April 2018 wurde das Studioalbum mit dem Titel Human veröffentlicht.

Im März 2018 kam es während des Ultra Music Festivals zu einer Neugründung der Swedish House Mafia, die seitdem wieder gemeinsam auf Tour ist.

PersönlichesBearbeiten

Angello ist seit 2013 mit dem schwedischen Model und Fernsehmoderatorin Isabel Adrian verheiratet. Gemeinsam haben sie zwei Töchter, Monday-Lily, geboren 2010 und Winter-Rose, geboren am 6. April 2012. Derzeit lebt er in Los Angeles.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  SE
2006 Sessions
Erstveröffentlichung: 26. April 2006
Kompilation
Stadium Electro
Erstveröffentlichung: 3. November 2006
Kompilation
2007 Sizeism
Erstveröffentlichung: 31. August 2007
Kompilation
2009 The Yearbook
Erstveröffentlichung: 11. Dezember 2009
Studioalbum
Subliminal Sessions Winter 2009
Erstveröffentlichung: 11. Dezember 2009
Kompilation
2010 Until One
Erstveröffentlichung: 22. Oktober 2010
Swedish House Mafia; Studioalbum
Size Matters
Erstveröffentlichung: 26. November 2010
mit An21; Studioalbum
2012 Until Now
Erstveröffentlichung: 19. Oktober 2012
Swedish House Mafia; Studioalbum
2016 Wild Youth SE20
(1 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 22. Januar 2016
Studioalbum
2018 Human
Erstveröffentlichung: 27. April 2018
Studioalbum

Singles und EPsBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   SE
2004 Woz Not Woz DE63
(5 Wo.)DE
CH84
(4 Wo.)CH
UK55
(9 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 18. August 2004
mit Eric Prydz; Musiklabel: CR2 Records
Steve Angello EP
Erstveröffentlichung: 10. September 2004
mit Jack Holiday
2005 82-83
Erstveröffentlichung: 10. Januar 2005
mit Sebastian Ingrosso; Musiklabel: Superstar Recordings
Not So Dirty
Erstveröffentlichung: 2. März 2005
als Who’s Who?; Musiklabel: Fuck Me I’m Famous Records
What’s What E.P.
Erstveröffentlichung: 27. Juni 2005
als Who’s Who?; Musiklabel: Vendetta Records
2006 Teasing Mr. Charlie / Straight
Erstveröffentlichung: 5. März 2006
Musiklabel: Size Records
Tell Me Why DE65
(9 Wo.)DE
UK13
(14 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2006
mit Axwell als Supermodel; Musiklabel: Data Records
Otherwize Then
Erstveröffentlichung: 10. Juli 2006
mit Laidback Luke; Musiklabel: Refune Records
Sexy F**k
Erstveröffentlichung: 7. August 2006
als Who’s Who?; Musiklabel: Size Records
2008 Klack
Erstveröffentlichung: 21. August 2008
als Who’s Who?; Musiklabel: Size Records
Everytime We Touch
Pop Life
CH97
(1 Wo.)CH
UK68
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 29. Dezember 2008
mit David Guetta, Chris Willis & Sebastian Ingrosso
Musiklabel: Virgin Music
2009 Show Me Love
The Yearbook
DE33
(1 Wo.)DE
AT64
(3 Wo.)AT
UK11
 
Gold

(15 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 31. Juni 2009
mit Laidback Luke feat. Robin S.; Musiklabel: Happy Music
Leave the World Behind
Until One
Erstveröffentlichung: 17. Juli 2009
mit Axwell, Sebastian Ingrosso & Laidback Luke feat. Deborah Cox
Musiklabel: Axtone Records
2010 Tivoli
Size Matters
Erstveröffentlichung: 9. März 2010
Musiklabel: Size Records
Valodja
Size Matters
Erstveröffentlichung: 9. März 2010
mit An21; Musiklabel: Size Records
One
Until One
Erstveröffentlichung: 23. Juli 2010
Swedish House Mafia; Musiklabel: EMI
One (Your Name)
Until One
Erstveröffentlichung: 28. Juni 2010
Swedish House Mafia feat. Pharrell; Musiklabel: EMI
Knas
Size Matters
Erstveröffentlichung: 2. September 2010
Musiklabel: Size Records
Miami 2 Ibiza
Until One
Erstveröffentlichung: 10. Oktober 2010
vs. Tinie Tempah; Musiklabel: EMI
2011 Open Your Eyes
Until One
SE89
(1 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 28. Februar 2011
mit Alex Metric; Musiklabel: Size Records
Yes
Until One
Erstveröffentlichung: 4. April 2011
mit Felix da Housecat & Modezart als Thee Mezcalateerz
Musiklabel: Rude Photo
Save the World
Until Now
Erstveröffentlichung: 13. Mai 2011
Swedish House Mafia feat. John Martin; Musiklabel: EMI
Antidote
Until Now
Erstveröffentlichung: 16. Dezember 2011
Swedish House Mafia; Musiklabel: EMI
2012 Greyhound
Until Now
Erstveröffentlichung: 12. Mai 2012
Swedish House Mafia; Musiklabel: EMI
Don’t You Worry Child
Until Now
Erstveröffentlichung: 14. September 2012
Swedish House Mafia; Musiklabel: EMI
SLVR
Erstveröffentlichung: 18. September 2013
Steve Angello & Matisse & Sadko; Musiklabel: Size Records Ltd.
2014 Wasted Love SE58
(2 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: Juli 2014
Steve Angello feat. Dougy from The Temper Trap
Musiklabel: Columbia

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. a b Chartquellen: DE1 DE2 AT CH UK1 UK2 UK3 UK4 UK5 SE
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK