Stan Walker

australischer Popsänger
Stan Walker 2013

Stanley Roto Walker (* 23. Oktober 1990 in Melbourne) ist ein australischer Popsänger und Schauspieler.

BiografieBearbeiten

Obwohl Walker in Australien geboren wurde, stammt er von den neuseeländischen Maori ab und wuchs auch in der Heimat seiner Eltern in Tauranga auf. Seine Kindheit war geprägt von Gewalt und Drogen, aus denen er mit Hilfe der Kirche herausfand. Er ging zurück nach Australien nach Coolangatta an der Goldküste Queenslands, wo er Arbeit als Verkäufer fand.

2009 hatte seine damalige Freundin eine Fehlgeburt. Im selben Jahr bewarb er sich mit 18 Jahren bei Australian Idol. Dort wurde er schnell zum Favoriten, unter anderem durch seine Darbietung des Titels Purple Rain, im Original von Prince. Am 22. November gewann er die siebte und letzte Ausgabe dieser Castingshow. Der anschließend veröffentlichte Song Black Box erreichte sofort Platz 2 in Australien und in seiner zweiten Heimat Neuseeland sogar Platz 1 und wurde in beiden Ländern mit Doppel-Platin ausgezeichnet. In Neuseeland war es das meistverkaufte Lied und das meistgespielte Lied der Musiksender in diesem Jahr.[1] Auch sein Debütalbum Introducing... Stan Walker mit Songs aus dem Idol-Wettbewerb war in beiden Ländern sehr erfolgreich und erhielt mehrfach Platin. Bei nationalen neuseeländischen Musikpreis, den New Zealand Music Awards, wurde Walker viermal ausgezeichnet, unter anderem mit dem Publikumspreis.[1]

Mit dem zweiten Album From the Inside Out, das bereits im Sommer des folgenden Jahres erschien, konnte Stan Walker diesen Anfangserfolg bestätigen und mit der Platin-Single Choose You hatte er in Neuseeland erneut den Radiohit des Jahres.[2] Obwohl er in den folgenden Jahren nicht mehr so im Fokus des Interesses stand, konnte er die Reihe seiner Charterfolge fortsetzen. Allerdings war Stan Walker schon in den ersten Jahren in Neuseeland erfolgreicher gewesen als in Australien. 2012 erlosch das Interesse an ihm in seinem Geburtsland weitgehend und er war nur noch im Land seiner Eltern erfolgreich.

2012 gab er sein Debüt als Schauspieler in dem neuseeländischen Film Mt. Zion, in dem es um einen Musiker und seine Beziehung zur Maori-Tradition geht[3]. Der Film war die erfolgreichste neuseeländische Produktion des Jahres.[4] Im Jahr darauf wurde er in Neuseeland Juror in der Castingshow X Factor.[5]

Sein viertes Studioalbum Inventing Myself erreichte im Herbst 2013 Platz drei der neuseeländischen Charts und brachte zwei Top-5-Singles hervor. Außerdem wurde er im selben Jahr für sein musikalisches Vorbild Beyoncé als Opener für ihre Tourauftritte in der Region engagiert. Mit der neuseeländischen Newcomerin Ginny Blackmore nahm er Anfang 2014 im Duett den Song Holding You auf und hatte damit seinen zweiten Nummer-eins-Hit.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[6][7]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  AU   NZ
2009 Introducing … Stan Walker AU3
 
Platin

(9 Wo.)AU
NZ2
 
×3
Dreifachplatin

(31 Wo.)NZ
2010 From the Inside Out AU2
(7 Wo.)AU
NZ1
 
Platin

(40 Wo.)NZ
2011 Let the Music Play AU18
(2 Wo.)AU
NZ12
(8 Wo.)NZ
2013 The Complete Collection NZ12
(23 Wo.)NZ
Inventing Myself NZ3
 
Gold

(18 Wo.)NZ
2015 The Platinum Collection NZ16
(7 Wo.)NZ
Kompilation
Truth & Soul AU7
(4 Wo.)AU
NZ3
(9 Wo.)NZ

EPsBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[6][7]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  AU   NZ
2018 Stan EP NZ17
(2 Wo.)NZ

SinglesBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[6][7]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  AU   NZ
2009 Black Box
Introducing … Stan Walker
AU2
 
×2
Doppelplatin

(20 Wo.)AU
NZ1
 
×2
Doppelplatin

(23 Wo.)NZ
Purple Rain
Introducing … Stan Walker
NZ33
(2 Wo.)NZ
Original: Prince
2010 Unbroken
From the Inside Out
AU23
 
Gold

(11 Wo.)AU
NZ9
 
Gold

(13 Wo.)NZ
Choose You
From the Inside Out
AU16
 
Platin

(14 Wo.)AU
NZ3
 
Platin

(22 Wo.)NZ
Homesick
From the Inside Out
NZ21
 
Gold

(12 Wo.)NZ
2011 Loud
Let the Music Play
AU9
 
Platin

(16 Wo.)AU
NZ8
 
Gold

(15 Wo.)NZ
Light It Up
Let the Music Play
AU45
 
Gold

(1 Wo.)AU
NZ23
 
Gold

(8 Wo.)NZ
featuring Static Revenger
2012 Music Won’t Break Your Heart
Let the Music Play
AU25
 
Gold

(3 Wo.)AU
NZ32
(3 Wo.)NZ
Take It Easy
Inventing Myself
NZ5
 
×2
Doppelplatin

(31 Wo.)NZ
Film: Mt. Zion (Neuseeland 2013)
2013 Bulletproof
Inventing Myself
NZ2
 
Platin

(14 Wo.)NZ
Inventing Myself
Inventing Myself
NZ27
(2 Wo.)NZ
2014 Holding You
AU43
(1 Wo.)AU
NZ1
 
Gold

(15 Wo.)NZ
Ginny Blackmore & Stan Walker
I Can’t Make You Love Me NZ24
(1 Wo.)NZ
Ginny Blackmore & Stan Walker
Aotearoa NZ2
(5 Wo.)NZ
Maori Language Week 2014
feat. Ria Hall, Troy Kingi and Maisey Rika

Weitere Singles

  • 2013: Like It’s Over (feat. Ria Hall)
  • 2019: Give (NZ:  )

Als Gastsänger

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[6][7]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  AU   NZ
2010 Stuck in a Box
Young Sid feat. Stan Walker
NZ15
(7 Wo.)NZ
2011 Galaxy
Jessica Mauboy feat. Stan Walker
AU13
 
Platin

(13 Wo.)AU
NZ36
 
Gold

(6 Wo.)NZ

QuellenBearbeiten

  1. a b Gin Wigmore scoops music awards, Stuff.co.nz, 7. Oktober 2010
  2. Vodafone New Zealand Music Awards 2011 Winners, Scoop, 4. November 2011
  3. Stan Walker to make acting debut in NZ movie, TVNZ, 12. März 2012
  4. Stan Walker - World Tour Of New Zealand, Eventfinda, Mai 2013
  5. Stan Walker named as X Factor NZ judge, 3 News, 6. November 2012
  6. a b c d Chartdiskografie: Australien Neuseeland
  7. a b c d Gold-/Platinauszeichnungen: Australien Neuseeland

WeblinksBearbeiten