Hauptmenü öffnen

Das Stade Municipal du Ray (kurz: Stade du Ray, offizieller Name: Stade Léo-Lagrange) war ein Fußballstadion im Norden der französischen Hafenstadt Nizza, Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Der Fußballverein OGC Nizza trug darin bis zum Umzug in die Allianz Riviera im September 2013 seine Heimspiele aus. 2017 erfolgte der Abriss des Stadions.[1]

Stade Municipal du Ray
Letztes internationales Spiel im Stade du Ray am 29. August 2013 zwischen dem OGC Nizza und Apollon Limassol
Letztes internationales Spiel im Stade du Ray am 29. August 2013 zwischen dem OGC Nizza und Apollon Limassol
Daten
Ort 35, avenue du Ray
FrankreichFrankreich 06200 Nizza, Frankreich
Koordinaten 43° 43′ 24″ N, 7° 15′ 31,5″ OKoordinaten: 43° 43′ 24″ N, 7° 15′ 31,5″ O
Eigentümer Stadt Nizza
Eröffnung 30. Januar 1927
Erstes Spiel 30. Januar 1927
OGC Nizza – Auswahl Côte d’Azur 3:2
Renovierungen 1948, 1979, 1992, 1997
Abriss 2017
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 17.415 Plätze
Veranstaltungen

Das Stade du Ray befand sich im Besitz der Stadt und war gekennzeichnet durch seine Lage inmitten des nördlichen Stadtzentrums. Die Spielstätte wurde 1927 eröffnet. Benannt war es offiziell nach Léo Lagrange, aber mit der Zeit setzte sich die Bezeichnung Stade du Ray durch. Es bot zuletzt noch 17.415 Plätze, was eine der geringsten in der Ligue 1 war. Der Zuschauerrekord lag jedoch bei 25.532, aufgestellt 1974 im Spiel OGC Nizza gegen Fenerbahçe Istanbul. Während der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 trainierte die deutsche Fußballnationalmannschaft im Stade du Ray.

LänderspieleBearbeiten

Es fanden zwei Freundschaftsspiele im Stadion von Nizza statt.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Stade du Ray – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Catherine Lioult: La nostalgie des internautes pendant la démolition du stade du Ray à Nice. In: france3-regions.francetvinfo.fr. France 3, 17. Oktober 2017, abgerufen am 18. Juni 2019.