Staatswappen der Sowjetunion

(Weitergeleitet von Staatswappen der UdSSR)
Staatswappen der Sowjetunion
State Emblem of the Soviet Union.svg
Details
Eingeführt 22. September 1923
Wahlspruch (Devise) Proletarier aller Länder vereinigt Euch!

Das von Wladimir Adrianow und Iwan Dubassow entwickelte Staatswappen der Sowjetunion wurde am 6. Juli 1923 durch die II. Sitzung des Zentralen Exekutivkomitees der Sowjetunion angenommen (gleichzeitig mit der Annahme des Entwurfs der Verfassung). Jedoch erst am 22. September 1923 wurde das Wappen endgültig vom Vorsitzenden des Präsidiums des ZK, Abel Jenukidse, bestätigt. Die Verfassung der Sowjetunion, die vom II. Kongress der Sowjets am 31. Januar 1924 angenommen wurde, bestätigte das neue Wappen offiziell. Anfangs hatte es je drei Windungen des roten Bandes auf jeder Hälfte des Ährenkranzes. Auf je einer Windung stand der Text des Aufrufes aus dem Manifest der Kommunistischen Partei: „Proletarier aller Länder vereinigt Euch!“ übersetzt ins Russische und weiteren Sprachen. Die Formulierung im Artikel 70 lautete: „An der Spitze des Emblems ist ein fünfzackiger Roter Stern mit einem gelben Rand ... Hammer und Sichel vor dem Erdball, Sonnenstrahlen eingerahmt durch Ähren mit einer Inschrift in den sechs Sprachen, laut Artikel 34 …“.

Ab 1931 erfolgte eine Änderung in alle jeweiligen Amtssprachen der einzelnen Sowjetrepubliken. Dies wurde in der VI. Allunionssitzung des Sowjets im März 1931 beschlossen.[1] In einem Beschluss zu Verfassungsfragen hieß es nun „Das Wappen der UdSSR besteht … mit der Inschrift in den üblichen Sprachen der Unionsrepubliken“.

1936 wurde der Tatarische Text mit lateinischer Schrift hinzugefügt und der russische in die Mitte verschoben. Mit der neuen Verfassung von 1936 (Stalin-Verfassung) erfolgte die Aufnahme weiterer Sowjetrepubliken, wodurch es im Wappen von 1936 nun elf Sprachen wurden, sowie im Jahre 1946 dann 16 Sprachen. 1956 wurde der finnische Text aus dem Wappen entfernt, weil die bisherige Unionsrepublik Karelo-Finnische SSR nunmehr als Autonome Sozialistische Sowjetrepublik ein Bestandteil der RSFSR war. Bis zur Auflösung der Sowjetunion 1991 verblieben 15 Textvarianten auf dem Wappen.

VersionenBearbeiten

1923–1931Bearbeiten

Aufschrift „Proletarier aller Länder, vereinigt Euch!“ in sechs Sprachen (von links oben nach rechts unten):

  • Weißrussisch: Пролетарыі ўсіх краін, еднайцеся!
  • Georgisch: პროლეტარებო ყველა ქვეყნისა, შეერთდით!
  • Russisch: Пролетарии всех стран, соединяйтесь!
  • Armenisch: Պրոլետարներ բոլոր երկրների, միացե՛ք!
  • Aserbaidschanisch: !کارگران جهان متحد شوید
  • Ukrainisch: Пролетарі всіх країн, єднайтеся!

1931–1936Bearbeiten

Aufschrift in neun Sprachen: Armenisch, Aserbaidschanisch, Georgisch, Russisch, Ukrainisch, Weißrussisch (s. o.), hinzu kamen:

  • Usbekisch: Бутун дунё пролетарлари, бирлашингиз!
  • Tadschikisch: Пролетарҳои ҳамаи мамлакатҳо, як шавед!
  • Turkmenisch: Әхли юртларың пролетарлары, бирлешиң!

1936–1946Bearbeiten

Aufschrift in elf Sprachen: Armenisch, Georgisch, Russisch, Ukrainisch, Usbekisch, Tadschikisch, Turkmenisch, Weißrussisch (s. o.), hinzu kamen:

  • Aserbaidschanisch (nun in kyrillischer Schrift): Бүтүн өлкәләрин пролетарлары, бирләшин!
  • Kasachisch: Барлық елдердің пролетарлары, бірігіңдер!
  • Kirgisisch: Бардык өлкөлордүн пролетарлары, бириккиле!

1946–1956Bearbeiten

Aufschrift in 16 Sprachen: Armenisch, Aserbaidschanisch, Georgisch, Kasachisch, Kirgisisch, Russisch, Tadschikisch, Turkmenisch, Ukrainisch, Usbekisch, Weißrussisch (s. o.), hinzu kamen:

  • Estnisch: Kõigi maade proletaarlased, ühinege!
  • Finnisch: Kaikkien maiden proletaarit, liittykää yhteen!
  • Lettisch: Visu zemju proletārieši, savienojieties!
  • Litauisch: Visų šalių proletarai, vienykitės!
  • Moldauisch: Пролетарь дин тоате цэриле, униць-вэ!

1956–1991Bearbeiten

Aufschrift in 15 Sprachen: alle wie 1946 bis 1956, außer dem Finnischen.

Wappen anderer Staaten, die sich an das Wappen der UdSSR anlehntenBearbeiten

Wappen Land Zeitraum
  Königreich Afghanistan 1928–1929
 
 
Demokratische Republik Afghanistan 1978–1992
  Sozialistische Volksrepublik Albanien 1944–1999
  Republik Angola seit 1975
  Demokratische Volksrepublik Äthiopien 1987–1991
  Volksrepublik Benin 1975–1990
 
 
Volksrepublik Bulgarien (siehe auch Wappenvarianten der VR Bulgarien) 1948–1990
  Burkina Faso 1984–1997
  Volksrepublik China seit 1950
  Derg
(Provisorischer Militärverwaltungsrat Äthiopien)
1975–1987
 
 
Deutsche Demokratische Republik 1950–1990
  Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 1943–1992
  Demokratisches Kampuchea 1975–1979
  Volksrepublik Kampuchea 1979–1989
  Volksrepublik Kongo 1970–1992
  Demokratische Volksrepublik Korea seit 1948
 
 
Nordmazedonien seit 1946
 
 
Demokratische Volksrepublik Laos seit 1975
  Volksrepublik Lugansk seit 2014
  Demokratische Republik Madagaskar 1975–1992
  Republik Mahabad 1946
  Mongolische Volksrepublik 1940–1990
  Republik Mosambik seit 1975
 
 
 
Volksrepublik Rumänien 1948–1965
  Sozialistische Republik Rumänien 1965–1990
  Pridnestrowische Moldauische Republik seit 1990
  Republik Serbien 1992–2004
  Tadschikistan seit 1993
  Tuwinische Volksrepublik 1921–1944
 
 
Volksrepublik Ungarn 1949–1990
  Usbekistan seit 1992
 
 
Weißrussland seit 1995
  Sozialistische Republik Vietnam seit 1955

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. VI Всесоюзный съезд Советов СССР. 17 März 1931. Российский Правовой Портал „Семерка“ Семерка