Hauptmenü öffnen

Öffentlicher Dienst

Tätigkeitsfeld der Beamten
(Weitergeleitet von Staatsdienst)

Der öffentlicher Dienst (öD), umgangssprachlich auch Staatsdienst, ist das Tätigkeitsfeld der Beamten und weiteren aufgrund öffentlichen Rechts beschäftigten Personen (wie Richtern, Soldaten und Rechtsreferendaren), wie auch privatrechtlich angestellter Arbeitnehmer ((Tarif-)Beschäftigte von öffentlich-rechtlichen Körperschaften, Anstalten oder Stiftungen). Das Beschäftigungsverhältnis von im öffentlichen Dienst auf öffentlich-rechtlicher Grundlage tätiger Personen wird Dienstverhältnis bezeichnet. Die öffentliche Verwaltung ist Teil des öffentlichen Dienstes. Er dient der Daseinsvorsorge.

Im weiteren Sinne gehört zum öffentlichen Dienst auch die Tätigkeit bei internationalen Organisationen, wie der UNO. In einigen Ländern sind oder waren Ministerien für den öffentlichen Dienst als staatliche Stellen für die Angehörigen des öffentlichen Dienstes eingerichtet.

VolkswirtschaftBearbeiten

Der öffentliche Dienst entspricht dem Sektor O – Public administration and defense der International Standard Industrial Classification (ISIC) respektive 84/O Öffentliche Verwaltung; Verteidigung; Sozialversicherung der Statistische Systematik der Wirtschaftszweige in der Europäischen Gemeinschaft (NACE Rev. 2, Schweiz: NOGA).

Er spielt volkswirtschaftlich eine bedeutende Rolle, der Staat (in seiner Gesamtheit aller Verwaltungsebenen) ist durchwegs der größte Arbeitgeber eines Landes.

NationalesBearbeiten