Hauptmenü öffnen

Die 28. Squash-Weltmeisterschaft der Frauen fand vom 16. bis 21. Dezember 2012 auf Grand Cayman statt, der größten der drei Cayman Islands. Die Weltmeisterschaft war das höchstdotierte Turnier der WSA World Tour 2012/13.

Inhaltsverzeichnis

VerlaufBearbeiten

Titelverteidigerin war Nicol David aus Malaysia, die auch in diesem Jahr Weltmeister wurde. Nach Auftaktsiegen gegen Omneya Abdel Kawy aus Ägypten (11:8, 11:5, 11:5), die 2010 im Endspiel gegen David stand, und Annie Au aus Hongkong (11:3, 11:2, 11:3), traf David im Viertelfinale auf Madeline Perry aus Irland. Gegen diese musste sie ihren ersten Satzverlust hinnehmen, gewann die Partie aber letztlich klar mit 11:3, 11:7, 9:11 und 11:3. Im Halbfinale kam es zur Neuauflage des Weltmeisterschaftsendspiels von 2011 gegen Jenny Duncalf aus England, aus der David klar mit 11:7, 11:4 und 11:2 als Siegerin hervorging. Im Finale traf sie schließlich auf die an Position drei gesetzte Laura Massaro, ebenfalls aus England. Marraro hatte auf ihrem Weg ins Finale zunächst Catalina Peláez aus Kolumbien, Nicolette Fernandes aus Guyana und Low Wee Wern aus Malaysia besiegt. In ihrem Halbfinale setzte sich Laura Massaro knapp gegen die an Position zwei gesetzte Raneem El Weleily mit 5:11, 11:9, 12:14, 11:4 und 13:11 durch. Für Massaro war es die erste Teilnahme an einem Endspiel der Weltmeisterschaft, für Nicol David die siebte. Nicol David baute mit ihrem 11:6-, 11:8- und 11:6-Sieg über Massaro ihren Rekord auf sieben Weltmeistertitel aus und festigte ihre Führung in der Weltrangliste, die sie seit 2006 innehat. Der Sieg markierte zudem ein weiteres äußerst erfolgreiches Jahr für Nicol David, die den achten Turniersieg des Kalenderjahres und insgesamt 65. Titel ihrer Karriere feiern konnte.[1]

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Bei der Squash-Weltmeisterschaft der Frauen 2012 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Das Gesamtpreisgeld betrug 165.000 US-Dollar.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 5300 25.500 $
Finale 3630 17.250 $
Halbfinale 2150 10.125 $
Viertelfinale 1150 6.000 $
Achtelfinale 575 3.375 $
Erste Runde 330 1.875 $

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Malaysia  Nicol David Sieg
02. Agypten  Raneem El Weleily Halbfinale
03. England  Laura Massaro Finale
04. England  Alison Waters Viertelfinale

05. Neuseeland  Joelle King Achtelfinale

06. England  Jenny Duncalf Halbfinale

07. Malaysia  Low Wee Wern Viertelfinale

08. Agypten  Nour El Sherbini Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Hongkong  Annie Au Achtelfinale

10. Irland  Madeline Perry Viertelfinale

11. Niederlande  Natalie Grinham Viertelfinale

12. Australien  Kasey Brown Achtelfinale

13. Indien  Dipika Pallikal Achtelfinale

14. Frankreich  Camille Serme Achtelfinale

15. Mexiko  Samantha Terán Achtelfinale

16. Australien  Rachael Grinham 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Malaysia  N. David 11 11 11  
 Agypten  O. Abdel Kawy 8 5 5     1  Malaysia  N. David 11 11 11  
9  Hongkong  A. Au 11 11 10 11     9  Hongkong  A. Au 3 2 3  
 Danemark  L. Hansen 2 5 12 8       1  Malaysia  N. David 11 11 9 11  
8  Agypten  N. El Sherbini 11 11 11       10  Irland  M. Perry 3 7 11 3  
Q  Kanada  S. Cornett 6 5 5     8  Agypten  N. El Sherbini 2 9 9
10  Irland  M. Perry 11 13 3 11     10  Irland  M. Perry 11 11 11  
 Agypten  N. El Tayeb 6 11 11 2       1  Malaysia  N. David 11 11 11  
4  England  A. Waters 11 11 11       6  England  J. Duncalf 7 4 2  
WC  Cayman Islands  M. West 1 4 3     4  England  A. Waters 11 12 11  
15  Mexiko  S. Terán 11 11 11     15  Mexiko  S. Terán 5 10 3  
Q  England  L. Briggs 7 3 7       4  England  A. Waters 11 19 5 4 9
6  England  J. Duncalf 11 1 11 11       6  England  J. Duncalf 7 17 11 11 11  
Q  England  S.-J. Perry 9 11 5 8     6  England  J. Duncalf 12 11 8 11
14  Frankreich  C. Serme 11 10 11 11     14  Frankreich  C. Serme 10 6 11 8  
Q  England  E. Beddoes 8 12 7 6       1  Malaysia  N. David 11 11 11
Q  Vereinigte Staaten  L. Khan 5 3 4       3  England  L. Massaro 6 8 6
12  Australien  K. Brown 11 11 11     12  Australien  K. Brown 5 8 10  
 England  S. Kippax 11 8 7 5     7  Malaysia  L. Wee Wern 11 11 12  
7  Malaysia  L. Wee Wern 7 11 11 11       7  Malaysia  L. Wee Wern 11 4 5 5  
Q  Guyana  N. Fernandes 3 6 12 11 11       3  England  L. Massaro 8 11 11 11  
16  Australien  R. Grinham 11 11 10 5 9     Q  Guyana  N. Fernandes 9 9 7
Q  Kolumbien  C. Peláez 6 5 5     3  England  L. Massaro 11 11 11  
3  England  L. Massaro 11 11 11       3  England  L. Massaro 5 11 12 11 13
 Australien  D. Urquhart 11 4 8 9       2  Agypten  R. El Weleily 11 9 14 4 11  
11  Niederlande  N. Grinham 8 11 11 11     11  Niederlande  N. Grinham 8 11 8 11 11  
 Hongkong  J. Chan 0 6 5     5  Neuseeland  J. King 11 3 11 8 7  
5  Neuseeland  J. King 11 11 11       11  Niederlande  N. Grinham 9 9 7
Q  Malaysia  D. Arnold 11 9 9       2  Agypten  R. El Weleily 11 11 11  
13  Indien  D. Pallikal 13 11 11     13  Indien  D. Pallikal 11 9 6 5
 Irland  A. Blake 9 11 4 8     2  Agypten  R. El Weleily 7 11 11 11  
2  Agypten  R. El Weleily 11 5 11 11  

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 7th Heaven for Nicol in Camana Bay, worldopensquash.com. Abgerufen am 11. Februar 2012.