Hauptmenü öffnen

Sport1 US (eigene Schreibweise: sport1 US) war nach sport1+ der zweite Pay-TV-Sender der Constantin Medien AG in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seit dem 1. August 2013 wurde der Sender in SD- und HD-Auflösung ausgestrahlt und lag seinen Schwerpunkt auf amerikanische Sportarten. Der Sender wurde am 24. Januar 2019 durch eSports1 (HD und SD) ersetzt.[1][2][3][4]

Sport1 US
Senderlogo
Logo von Sport1 US
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel, Satellit, Internet-TV
Sitz: Ismaning, Deutschland
Eigentümer: Constantin Medien AG
Auflösung: 576i (SDTV)
1080i (HDTV)
Geschäftsführer: Leif Arne Anders
Sendebeginn: 1. August 2013
Sendeschluss: 24. Januar 2019
Programmtyp: Spartenprogramm (Sport)
Website: tv.sport1.de
Liste von Fernsehsendern
Logo von sport1 US HD von 1. August 2013 bis 24. Januar 2019

Inhaltsverzeichnis

EmpfangBearbeiten

Sport1 US ist seit dem 1. August 2013 in HD über Satellit bei sky auf der ehemaligen Frequenz von ESPN America HD und seit dem 2. August 2013 über UPC in Österreich zu empfangen.[5] Sky hatte zudem die exklusiven Multifeed-Rechte erhalten, so dass sky-Kunden die Möglichkeit hatten, zwischen parallel laufenden Spielen der NFL oder parallel stattfindenden Veranstaltungen in verschiedenen Sportarten frei zu wählen. Der Sendestart hierfür war der 8. September 2013.[6] Im deutschen Kabelnetz ist der Sender in SD am 1. August 2013 bei Unitymedia Kabel BW und Kabel Deutschland gestartet.[4] Seit dem 31. Januar 2014 ist der Sender auch beim Entertain der Deutschen Telekom zu empfangen. Sport 1 US ist bei Zattoo im Premium Plus Paket empfangbar; auch in HD. Sport 1 US ist bei waipu.tv im Perfect Paket in HD zu empfangen. Die Verbreitung via Sky wurde zum 30. Juni 2017 eingestellt. Seit dem 1. September 2017 auch über Magine TV im Premium Paket in HD zu empfangen.

Übersicht:

Kabel:

IPTV:

Sport1 US HD 1 OptionskanalBearbeiten

 
Logo von Sport1 US HD1

Vom 8. September 2013 bis Sommer 2015 war ein Optionskanal empfangbar. Über Sky Deutschland im Sport- oder Fußball-Bundesliga-Paket mit Premium HD verfügbar. Dieser Optionskanal wurde für zeitgleich laufende Live-Spiele der NFL, NBA, NHL und MLS genutzt. Diese Spiele wurden später dann zeitversetzt im normalen Sport1-Kanal gezeigt. Dieser Kanal wurde hauptsächlich für den Sonntagabend der NFL ins Leben gerufen, an dem so beide international angebotenen Spiele live übertragen werden konnten. Mit dem Wegfall der NFL-Rechte wurde dieser nicht mehr bespielt. Der Sender wurde eingestellt.

ProgrammBearbeiten

In der Pressemitteilung zum Sendestart wurde angekündigt, dass Sport1 US ein umfassendes Rechtepaket der ESPN Sports Media erworben habe. Zudem wurden einige weitere Rechte erworben. Die ESPN-Rechte (NCAAF, NCAAB, IRL) wurden bis 2018 verlängert.

Die Sportinhalte und Live-Übertragungen von Sportarten bei Sport1 US werden ab dem 24. Januar 2019 bei Sport1+ weiterlaufen.

AktuellBearbeiten

Das Programm umfasst aktuell folgende Live-Übertragungen von Sportarten:

Sportart Veranstaltung pro Woche Vertragsdauer
Baseball MLB 1–3 Partien bis November 2019
Basketball NBA bis zu 120 Spiele pro Saison bis Juni 2018
Eishockey NHL 2–3 Partien bis Juni 2020
Football NCAA College Football bis zu 400 Stunden pro Saison bis Januar 2018
Basketball NCAA College Basketball bis zu 400 Stunden pro Saison bis April 2018
Motorsport IndyCar Series alle Rennen bis Herbst 2018

Außerdem werden folgende Sendungen ausgestrahlt:

  • aktuelle Magazine und Dokumentationen aus dem Portfolio von NFL Films[3]
  • Bass Fishing
  • Bowling
  • Bullriding
  • Billard
  • Inside US Sports
  • Matchroom

Um den sehr kurzfristig angekündigten Sender mit Programminhalten zu füllen, wurden zu Beginn des Senders von einigen dieser Sendungen bis zu zwölf Episoden am Stück gesendet.

EhemaligBearbeiten

Folgende Sportarten wurden früher übertragen:

Sportart Veranstaltung pro Woche Vertragsdauer
Fußball MLS 1–2 Partien 2014[7][8]
Fooball NFL Primetime Games bis Januar 2016

Folgende Sendungen wurden früher ausgestrahlt:

SenderlogosBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. sport1.de: Neuer Pay-TV-Sender: SPORT1 US
  2. digitalfernsehen.de: Sport1 US: Sport1 startet neuen Pay-TV-Sender für US-Sport
  3. a b kress.de: Sport1 startet Pay-TV-Sender eSports1 und ersetzt ab 24. Januar 2019
  4. a b Sport1 startet am 24. Januar 2019 den Pay-TV-Sender eSports1 und ersetzt den US-Sportsender: Sport1 US
  5. sportreport.biz: UPC strahlt ESPN America-Nachfolger Sport1 US ab 2. August aus
  6. sky.de: SPORT1 US HD ab 1. August bei Sky Deutschland
  7. sport1.de: Umfangreiches Fußball-Rechtepaket bis 2015 für SPORT1+:
  8. digitalfernsehen.de: Eurosport kauft neue Fußball-Rechte ein