Sparkasse Werra-Meißner

Die Sparkasse Werra-Meißner ist die Sparkasse des Werra-Meißner-Kreises mit Sitz in Eschwege und Witzenhausen. Sie entstand am 1. Januar 1991 aus der Fusion der Kreissparkassen Eschwege und Witzenhausen.

Logo der Sparkassen  Sparkasse Werra-Meißner
Sitz in Eschwege
Sitz in Eschwege
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Eschwege und Witzenhausen
Rechtsform Anstalt des öffentlichen Rechts
Bankleitzahl 522 500 30[1]
BIC HELA DEF1 ESW[1]
Verband Sparkassenverband Hessen-Thüringen
Website www.sparkasse-werra-meissner.de
Geschäftsdaten 2019[2]
Bilanzsumme 1,872 Mrd. Euro
Einlagen 1,24 Mrd. Euro
Kundenkredite 1,045 Mrd. Euro
Mitarbeiter 342
Geschäftsstellen 23
Leitung
Verwaltungsrat Stefan G. Reuß, Vorsitzender
Vorstand Marc Semmel, Vorsitzender

Dietmar Janz[3]

Liste der Sparkassen in Deutschland

OrganisationsstrukturBearbeiten

Die Bank ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Rechtsgrundlagen sind das Sparkassengesetz für Hessen und die durch den Kreistag erlassene Satzung. Organe der Sparkasse sind der Vorstand und der Verwaltungsrat.

GeschäftsausrichtungBearbeiten

Die Bank betreibt das Universalbankgeschäft. Die Sparkasse Werra-Meißner wies im Geschäftsjahr 2019 eine Bilanzsumme von 1,872 Mrd. Euro aus und verfügte über Kundeneinlagen von 1,24 Mrd. Euro. Gemäß der Sparkassenrangliste 2019 liegt sie nach Bilanzsumme auf Rang 232. Sie unterhält 23 Filialen/Selbstbedienungsstandorte und beschäftigt 342 Mitarbeiter.[4] Mit einer Bilanzsumme von 1,872 Mrd. Euro ist sie Marktführer in ihrem Geschäftsgebiet, dem Werra-Meißner-Kreis. Dem Vorstand sitzt seit März 2019 Marc Semmel vor.[5]

GeschichteBearbeiten

Die Geschichte der Sparkasse Werra-Meißner geht auf die Gründung der Stadtsparkasse zu Eschwege am 1. Juli 1844 zurück. 1872 wurde die Auflösung der Stadtsparkasse und ihre Überführung in die Kreissparkasse zu Eschwege beschlossen, die am 1. April 1873 ihre Gewerbetätigkeit aufnahm.

Nach Zusammenlegung der Altkreise Witzenhausen und Eschwege zum Werra-Meißner-Kreis fusionierten am 1. Januar 1991 auch die Kreissparkassen Eschwege und Witzenhausen zur Sparkasse Werra-Meißner.[6]

1994 feiert das Kreditinstitut seinen 150. Geburtstag und führt eine umfassende Sanierung der Hauptstelle in der Friedrich-Wilhelm-Straße durch.[7]

Im Jahr 2013 wird die Hauptstelle erweitert, die Verwaltung findet nun ebenfalls ihren Platz in der Friedrich-Wilhelm-Straße.[8]

Im Frühjahr 2019 wurde ein Mitarbeiter der Private-Banking-Abteilung der Sparkasse Werra-Meißner durch die Staatsanwaltschaft Kassel wegen Betrug, Untreue und Urkundenfälschung angeklagt. Der Mitarbeiter soll über einen längeren Zeitraum, vorwiegend jedoch im Jahr 2018, Kundengelder veruntreut und so eine Handvoll Kunden um etwa eine Million Euro geschädigt haben. Bank und Staatsanwaltschaft prüfen, ob weitere Kunden geschädigt wurden und weitere Mitarbeiter in den mutmaßlichen Betrug involviert waren. Die Sparkasse Werra-Meißner hat dem Mitarbeiter fristlos gekündigt und eine externe Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit der Aufarbeitung des Falls beauftragt.[9]

Am 1. Juli 2019 feiert die Sparkasse Werra-Meißner ihr 175-jähriges Bestehen.[10]

Sparkassen-FinanzgruppeBearbeiten

Die Sparkasse Werra-Meißner ist Teil der Sparkassen-Finanzgruppe und gehört damit auch ihrem Haftungsverbund an. Er sichert den Bestand der Institute und sorgt dafür, dass sie auch im Fall der Insolvenz einzelner Sparkassen alle Verbindlichkeiten erfüllen können. Die Sparkasse vermittelt Bausparverträge der regionalen Landesbausparkasse, offene Investmentfonds der Deka und Versicherungen der SV SparkassenVersicherung. Im Bereich des Leasing arbeitet die Sparkasse Werra-Meißner mit der Deutschen Leasing zusammen. Die Funktion der Sparkassenzentralbank nimmt die Landesbank Hessen-Thüringen wahr.

Sparkassen-StiftungBearbeiten

Die Sparkasse Werra-Meißner unterstützt mit der Sparkassen-Stiftung GUTes bewahren – ZUKUNFT gestalten soziale und kulturelle Projekte, Veranstaltungen und Aktivitäten gemeinnütziger Vereine und Institutionen im Werra-Meißner-Kreis. Gefördert werden Projekte aus den Bereichen Volks- und Berufsbildung, Jugend- und Altenpflege, Kunst und Kultur, Denkmalschutz, Heimatpflege, Tier- und Naturschutz sowie Forschung und Wissenschaft.[11] Seit 2009 vergibt die Sparkassen-Stiftung darüber hinaus regelmäßig Stipendien an Studenten aus der Region, die sich ohne finanzielle Unterstützung ein Studium nicht leisten könnten.[12]

Neben der eigenen Projekt- und Nachwuchsförderung, ermöglicht die Stiftung zudem unter dem Dach der Sparkassen-Stiftung GUTes bewahren – ZUKUNFT gestalten Interessierten eigene Stiftungen zu errichten.[13]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Sparkassenrangliste 2019. (PDF; 199 kB, 9 Seiten) In: Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband. DSGV.de, 4. Mai 2020, abgerufen am 4. Mai 2020.
  3. Tobias Stück: Dietmar Janz wird neuer zweiter Mann bei der Sparkasse Werra-Meißner. In: Werra-Rundschau. 30. April 2019, abgerufen am 26. Oktober 2019.
  4. Sparkassenrangliste 2019. (PDF; 199 kB, 9 Seiten) In: Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband. DSGV.de, 4. Mai 2020, abgerufen am 4. Mai 2020.
  5. Marc Semmel übernimmt Vorstandsvorsitz der Sparkasse Werra-Meißner. 20. Februar 2019, abgerufen am 2. Juli 2019.
  6. Sparkasse wird heute 175 Jahre alt: Seit 1844 stetig gewachsen. 1. Juli 2019, abgerufen am 2. Juli 2019.
  7. Sparkasse wird heute 175 Jahre alt: Seit 1844 stetig gewachsen. 1. Juli 2019, abgerufen am 2. Juli 2019.
  8. Sparkasse wird heute 175 Jahre alt: Seit 1844 stetig gewachsen. 1. Juli 2019, abgerufen am 2. Juli 2019.
  9. Elisabeth Atzler und René Bender: Sparkassen-Mitarbeiter prellt Kunden um fast eine Million Euro. In: Handelsblatt. 23. März 2019, archiviert vom Original; abgerufen am 26. März 2019.
  10. Sparkasse wird heute 175 Jahre alt: Seit 1844 stetig gewachsen. 1. Juli 2019, abgerufen am 2. Juli 2019.
  11. Sparkassen-Stiftung. Abgerufen am 2. Juli 2019.
  12. Sparkassen-Stiftung. Abgerufen am 2. Juli 2019.
  13. Sparkassen-Stiftung. Abgerufen am 2. Juli 2019.

Koordinaten: 51° 11′ 19,9″ N, 10° 2′ 59,1″ O