Hauptmenü öffnen

Southern Oregon University

staatliches Liberal-Arts-College im US-Bundesstaat Orego

Die Southern Oregon University SOU ist ein staatliches Liberal-Arts-College in Ashland im US-Bundesstaat Oregon. Gegründet 1871 als Ashland Academy ist es heute eine Hochschule, die Bachelor- und Master-Studiengänge anbietet und Teil des Oregon University Systems.

Southern Oregon University
Gründung 1872
Trägerschaft staatlich
Ort Ashland, Oregon, USA
Präsident Mary Cullinan[1]
Studierende ca. 6.400[2]
Mitarbeiter 976
davon Professoren 143
Hochschulsport NAIA-Cascade Collegiate Conference
Website www.sou.edu

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Hochschule wurde 1872 als Ashland Academy von der Bischöflichen Methodistenkirche in Oregon gegründet. Nach der Umbenennung in Ashland College und Ashland College and Normal School erfolgte 1887 die staatliche Anerkennung als Normalschule. Aufgrund fehlender finanzieller Mittel wurde die Hochschule 1890 geschlossen. Die Wiedereröffnung der Hochschule 1895 als Southern Oregon State Normal School wurde durch staatliche Mittel sichergestellt. 1904 stellte man den Lehrbetrieb erneut ein, um die Hochschule 1926 neu zu eröffnen. Nach weiteren Umbenennungen in Southern Oregon Normal School, Southern Oregon College of Education, Southern Oregon College und Southern Oregon State College erhielt die Institution 1997 ihren heutigen Namen, um der Erweiterung der Studienangebote Rechnung zu tragen.[3]

Organisation und StudiumBearbeiten

Die Hochschule ist in Colleges und Schulen gegliedert:[4]

  • College of Arts and Sciences
  • School of Business
  • School of Education

Auf dem Nebencampus in Medford befindet sich in Partnerschaft mit dem Rogue Community College das RCC/SOU Higher Education Center, an dem Studiengänge der Hochschule angeboten werden.[5]

Bekannte AbsolventenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Arthur Kreismann: Remembering: A History of Southern Oregon University. University of Oregon Press, Eugene 2002, ISBN 0-87114-079-9.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Southern Oregon University: Presidents Page (englisch). Eingesehen am 30. Oktober 2011.
  2. Oregon University System: Fall 2010 Enrollment Fact Sheet (Memento des Originals vom 9. Oktober 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ous.edu (PDF, englisch; 307 kB) vom 11. November 2010, Eingesehen am 30. Oktober 2011.
  3. Kreismann: Remembering: A History of Southern Oregon University. 2002.
  4. Southern Oregon University: Academics (Memento des Originals vom 24. Oktober 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sou.edu (englisch). Eingesehen am 30. Oktober 2011.
  5. Higher Education Center: Home (Memento des Originals vom 28. Oktober 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rcc-sou.org (englisch). Eingesehen am 30. Oktober 2011.

Koordinaten: 42° 11′ 17,9″ N, 122° 41′ 25,3″ W