Sours ist eine französische Gemeinde mit 1.969 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2021) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Chartres und zum Kanton Chartres-2.

Sours
Sours (Frankreich)
Sours (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Centre-Val de Loire
Département (Nr.) Eure-et-Loir (28)
Arrondissement Chartres
Kanton Chartres-2
Gemeindeverband Chartres Métropole
Koordinaten 48° 25′ N, 1° 36′ OKoordinaten: 48° 25′ N, 1° 36′ O
Höhe 136–158 m
Fläche 33,15 km²
Einwohner 1.969 (1. Januar 2021)
Bevölkerungsdichte 59 Einw./km²
Postleitzahl 28630
INSEE-Code
Website http://www.sours.fr/

Geographie

Bearbeiten

Sours liegt etwa neun Kilometer ostsüdöstlich von Chartres. Umgeben wird Sours von den Nachbargemeinden Nogent-le-Phaye im Norden, Houville-la-Branche im Nordosten, Francourville im Osten, Prunay-le-Gillon im Südosten und Süden, Berchères-les-Pierres im Süden und Südwesten sowie Gellainville im Westen.

Die Route nationale 154 bildet die südwestliche Gemeindegrenze.

Geschichte

Bearbeiten

Im 12. Jahrhundert errichteten zunächst die Ritter vom Templerorden eine Kommanderie, die später vom Johanniterorden übernommen wurde.

Am 8. Mai 1360 wurde in der kleinen Ortschaft Brétigny in der Gemeinde der Friede von Brétigny geschlossen, mit dem der Hundertjährige Krieg zwischen England und Frankreich ein zwischenzeitliches Ende fand.

Bevölkerungsentwicklung

Bearbeiten
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012 2020
Einwohner 1034 1108 1239 1262 1513 1666 1721 1859 1973
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten

Bearbeiten
  • Kirche Saint-Germain, 1803 nach der Zerstörung während der Französischen Revolution neuerrichtet
  • Kapelle Saint-Jean-Baptiste in Generville
  • Kommanderie der Ritterorden
  • Domäne von La Saussaye
  • Schloss Sours aus dem 17. Jahrhundert

Gemeindepartnerschaft

Bearbeiten

Mit der deutschen Gemeinde Dienheim in Rheinland-Pfalz besteht seit 1977 eine Partnerschaft.

Bearbeiten
Commons: Sours – Sammlung von Bildern