Soundgarden/Diskografie

Diskografie

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der US-amerikanischen Rockband Soundgarden. Den Quellenangaben zufolge hat sie bisher mehr als 10,5 Millionen Tonträger verkauft, davon alleine in ihrer Heimat über neun Millionen. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Soundgarden ist das dritte Studioalbum Superunknown mit rund 5,9 Millionen verkauften Einheiten.

Soundlogo.png – Diskografie
Soundgarden (2010)
Soundgarden (2010)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 6
Arrow southwest blue.svgLivealben 2
Arrow southwest blue.svgKompilationen 5
Arrow southwest blue.svgEPs 7
Arrow southwest blue.svgTributealben 1
Arrow southwest blue.svgSingles 26
Arrow southwest blue.svgVideoalben 4
Arrow southwest blue.svgMusikvideos 22
Arrow southwest blue.svgBoxsets 2

AlbenBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1988 Ultramega OK
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 1988
1989 Louder Than Love US108
(16 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 5. September 1989
1991 Badmotorfinger UK39
 
Silber

(2 Wo.)UK
US39
 
×2
Doppelplatin

(60 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 8. Oktober 1991
Verkäufe: + 2.135.000
1994 Superunknown DE13
(51 Wo.)DE
AT19
(28 Wo.)AT
CH9
(13 Wo.)CH
UK4
 
Platin

(39 Wo.)UK
US1
 
×5
Fünffachplatin

(81 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 8. März 1994
Verkäufe: + 5.942.500
1996 Down on the Upside DE15
(14 Wo.)DE
AT12
(14 Wo.)AT
CH20
(9 Wo.)CH
UK7
 
Silber

(6 Wo.)UK
US2
 
Platin

(44 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 21. Mai 1996
Verkäufe: + 1.185.000
2012 King Animal DE10
(3 Wo.)DE
AT19
(2 Wo.)AT
CH9
(4 Wo.)CH
UK21
(3 Wo.)UK
US5
(13 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 9. November 2012

LivealbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2011 Live on I-5 US47
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 22. März 2011
2019 Soundgarden: Live from the Artists Den DE39
(1 Wo.)DE
CH32
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 26. Juli 2019

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1997 A-Sides UK90
 
Silber

(1 Wo.)UK
US63
(11 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 4. November 1997
Verkäufe: + 67.500
2010 Telephantasm DE73
(1 Wo.)DE
CH94
(1 Wo.)CH
UK83
(1 Wo.)UK
US24
 
Platin

(5 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 28. September 2010
Verkäufe: + 1.000.000
2014 Echo of Miles: Scattered
Tracks Across the Path
CH86
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 24. November 2014

Weitere Kompilationen

  • 1990: Screaming Life / Fopp
  • 2010: 2 for 1: Badmotorfinger / Superunknown

EPsBearbeiten

  • 1987: Screaming Life
  • 1988: Fopp
  • 1989: Flower
  • 1990: Loudest Love
  • 1992: Satanoscillatemymetallicsonatas (SOMMS)
  • 1995: Songs from the Superunknown
  • 2013: King Animal Demos

SonstigesBearbeiten

  • 1986: Deep Six (Kompilationsalbum von verschiedenen Interpreten)
  • 1995: Stolen Prayers (Tributealbum)

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1989 Loud Love
Louder Than Love
UK87
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 30. August 1989
1990 Hands All Over
Louder Than Love
UK82
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 1990
1991 Jesus Christ Pose
Badmotorfinger
UK30
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 1991
Outshined
Badmotorfinger
UK50
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 1991
1992 Rusty Cage
Badmotorfinger
UK41
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 1992
1994 Spoonman
Superunknown
UK20
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 15. Februar 1994
The Day I Tried to Live
Superunknown
UK42
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 1994
Black Hole Sun
Superunknown
DE26
(13 Wo.)DE
UK12
 
Gold

(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 8. August 1994
Verkäufe: + 460.000
Fell on Black Days
Superunknown
UK24
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 1994
1996 Pretty Noose
Down on the Upside
CH47
(1 Wo.)CH
UK14
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: März 1996
Burden in My Hand
Down on the Upside
UK33
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 18. September 1996
Blow Up the Upside World
Down on the Upside
UK40
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 18. November 1996
2010 Black Rain
Telephantasm
US96
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. August 2010

Weitere SinglesBearbeiten

  • 1987: Hunted Down
  • 1989: Flower
  • 1990: Room a Thousand Years Wide
  • 1994: My Wave
  • 1997: Ty Cobb
  • 1997: Rhinosaur
  • 1997: Bleed Together
  • 2008: Essential Festival: Red, White, Blue
  • 2010: The Telephantasm
  • 2012: Live to Rise
  • 2012: Been Away Too Long
  • 2013: By Crooked Steps
  • 2014: Storm

Videoalben und MusikvideosBearbeiten

VideoalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2019 Soundgarden: Live from the Artists Den UK5
(6 Wo.)UK

Weitere Videoalben

  • 1990: Loud Than Live
  • 1992: Motorvision
  • 2010: The Telephantasm

MusikvideosBearbeiten

Jahr Titel Regisseur(e)
1988 Flower Mark Miremont
1989 Loud Love Kevin Kerslake
1990 Hands All Over Kevin Kerslake
1991 Jesus Christ Pose Eric Zimmerman
Outshined Matt Mahurin
Outshined (Kanadische Version)
1992 Rusty Cage Eric Zimmerman
1994 Spoonman Jeffrey Plansker
The Day I Tried to Live Matt Mahurin
Black Hole Sun Howard Greenhalgh
My Wave Henry Shepherd
Fell on Black Days Jake Scott
1996 Pretty Noose Frank Kozik
Pretty Noose (Internationale Version) Henry Shepherd
Burden in My Hand Jake Scott
Blow Up the Outside World Gerald Casale
2010 Get on the Snake
Black Rain Brendon Small
2012 Live to Rise Robert Hales
Been Away Too Long Josh Graham
2013 By Crooked Steps Dave Grohl
Halfway There Josh Graham

BoxsetsBearbeiten

  • 2012: The Classic Album Selection
  • 2014: Echo of Miles: Scattered Tracks Across the Path

StatistikBearbeiten

ChartauswertungBearbeiten

  DE   AT   CH   UK   US
Nummer-eins-Alben DEDE ATAT CHCH UKUK US1US
Top-10-Alben DE1DE ATAT CH2CH UK2UK US3US
Alben in den Charts DE5DE AT3AT CH6CH UK6UK US8US
  DE   AT   CH   UK   US
Nummer-eins-Singles DEDE ATAT CHCH UKUK USUS
Top-10-Singles DEDE ATAT CHCH UKUK USUS
Singles in den Charts DE1DE ATAT CH1CH UK12UK US1US


  DE   AT   CH   UK   US
Nummer-eins-Videoalben DEDE ATAT CHCH UKUK USUS
Top-10-Videoalben DEDE ATAT CHCH UK1UK USUS
Videoalben in den Charts DEDE ATAT CHCH UK1UK USUS

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 1994: für die Single Black Hole Sun[1]
    • 2017: für das Album Badmotorfinger
  • Italien  Italien
    • 2018: für die Single Black Hole Sun
    • 2019: für das Album Superunknown
  • Neuseeland  Neuseeland
    • 1994: für das Album Superunknown
    • 1997: für das Album A-Sides
  • Niederlande  Niederlande
    • 1995: für das Album Superunknown
  • Schweden  Schweden
    • 1995: für das Album Superunknown

Platin-Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 1997: für das Album Down on the Upside
  • Kanada  Kanada
    • 1992: für das Album Badmotorfinger
    • 1996: für das Album Down on the Upside
  • Neuseeland  Neuseeland
    • 1996: für das Album Down on the Upside

3× Platin-Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 2017: für das Album Superunknown
  • Kanada  Kanada
    • 1994: für das Album Superunknown

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Silber   Gold   Platin Ver­käu­fe Quel­len
  Australien (ARIA) 0! S   2× Gold2   4× Platin4 350.000 aria.com.au
  Italien (FIMI) 0! S   2× Gold2 0! P 50.000 fimi.it
  Kanada (MC) 0! S 0! G   5× Platin5 500.000 musiccanada.com
  Neuseeland (RMNZ) 0! S   2× Gold2   Platin1 30.000 nztop40.co.nz
  Niederlande (NVPI) 0! S   Gold1 0! P 50.000 nvpi.nl
  Schweden (IFPI) 0! S   Gold1 0! P 50.000 sverigetopplistan.se
  Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S 0! G   9× Platin9 9.000.000 riaa.com
  Vereinigtes Königreich (BPI)   3× Silber3   Gold1   Platin1 880.000 bpi.co.uk
Insgesamt   3× Silber3   9× Gold9   20× Platin20

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gold für Black Hole Sun in Australien (Memento vom 25. Oktober 2015 im Internet Archive)