Soresina

italienische Gemeinde

Soresina ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 8857 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Cremona in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 22 Kilometer nordwestlich von Cremona und etwa 15 Kilometer südöstlich von Crema zwischen den Flüssen Serio (ca. 11 Kilometer im Westen) und Oglio rund 6 Kilometer im Nordosten.

Soresina
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt?
Soresina (Italien)
Soresina
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Cremona (CR)
Lokale Bezeichnung Sùresina
Koordinaten 45° 18′ N, 9° 51′ OKoordinaten: 45° 18′ 0″ N, 9° 51′ 0″ O
Höhe 69 m s.l.m.
Fläche 28 km²
Einwohner 8.857 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 26015
Vorwahl 0374
ISTAT-Nummer 019098
Volksbezeichnung Soresinesi
Schutzpatron Syrus
Website Soresina

GeschichteBearbeiten

Die Ortschaft entstand vermutlich zwischen dem 10. und 11. Jahrhundert. Der Ortsname soll sich von dem im Wappen enthaltenen Sol Regina (Königin Sonne) ableiten. Vermutlich erstmals zerstört wird Soresina durch Lothar III. zwischen 1133 und 1136.

 
Kirche der Madonna della Mercede

OrtsteileBearbeiten

Im Gemeindegebiet liegen neben dem Hauptort die Wohnplätze Chiaviche, Dossi Pisani, Moscona und Olzano.[2]

PersönlichkeitenBearbeiten

VerkehrBearbeiten

Soresina liegt an der ehemaligen Strada Statale 498 Soncinese, die zu einer Provinzstraße herabgestuft wurde. Die Bahnstrecke Cremona–Iseo ist seit 1958 geschlossen. Der heutige Bahnhof wird nunmehr von Zügen auf der Bahnstrecke Treviglio–Cremona bedient.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. ISTAT - Dettaglio località abitate

WeblinksBearbeiten

Commons: Soresina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien