Sorbische Geige

Sorbische Geige werden zwei unterschiedlich große Kastenhalslauten mit drei Saiten genannt, die Sorben in ihrer Volksmusik verwenden. Die kleine Version heißt auf Sorbisch małe husle und die große Version wulke husle.

Mehrere Exemplare sorbischer Geigen

Es handelt sich zum einen um die große Geige, die ungefähr 60 Zentimeter lang ist. Sie wird in der katholischen Gegend der Lausitz verwendet. Zum anderen haben die Sorben aber auch eine kleine Geige, die man Hochzeits- oder Trauungsgeige nennt. Die kleine Geige wird nur in der Gegend um Schleife in der mittleren Lausitz verwendet. Die Musikanten spielen auf ihr nur zu Hochzeiten und nur in Begleitung eines sorbischen Dudelsacks. Im Allgemeinen verwenden die Sorben heutzutage keine traditionellen Instrumente mehr, aber es gibt Ensembles, in denen Musikanten auf Kopien solcher sorbischen Geigen aufspielen.