Sonnenfinsternis vom 16. Februar 1999

Sonnenfinsternis

Bei der Sonnenfinsternis vom 16. Februar 1999 handelte es sich um eine ringförmige, vorwiegend auf der Südhalbkugel der Erde wahrnehmbare Finsternis. Ihre Zentrallinie begann mitten im Ozean südlich von Südafrika, verlief quer über den südlichen Indischen Ozean und anschließend mitten durch Australien, und endete schließlich im offenen Meer südlich von Neuguinea. In Australien wurde die Finsternis praktisch nur im Outback ringförmig sichtbar. Die am nächsten der ringförmigen Zone gelegene australische Großstadt war Perth. Als partielle Finsternis konnte sie einerseits bis über den Südpol hinaus und andererseits bis zu den Philippinen gesehen werden.

Sonnenfinsternis vom 16. Februar 1999
Animation der ringförmigen Sonnenfinsternis vom 16.02.1999
Animation der ringförmigen Sonnenfinsternis vom 16.02.1999
Klassifikation
Typ Ringförmig
Gebiet Indischer Ozean, Südafrika, Antarktis, Australien, Indonesien
Ringförmig: Indischer Ozean, Australien
Saroszyklus 140 (28 von 71)
Gamma-Wert −0,4725
Größte Verfinsterung
Dauer 39,6 Sekunden
Ort Indischer Ozean
Lage 39° 49′ S, 93° 53′ OKoordinaten: 39° 49′ S, 93° 53′ O
Zeitpunkt 16. Februar 1999 06:33:36  UT
Größe 0,9928

WeblinksBearbeiten