Sonic the Hedgehog 4: Episode I

Computerspiel aus dem Jahr 2010

Sonic the Hedgehog 4: Episode I (jap.: ソニック・ザ・ヘッジホッグ4 エピソードI, Hepburn: Sonikku za Hejjihoggu Fō: Episōdo Wan) ist ein 2D-Jump-’n’-Run-Computerspiel, das vom Sonic Team und Dimps entwickelt und von Sega erstmals am 7. Oktober 2012 in den USA und Europa für iOS und in den Folgetagen auch in Japan sowie für die Online-Stores von Nintendo Wii, PlayStation 3 und Xbox 360 veröffentlicht wurde.

Sonic the Hedgehog 4: Episode I
Originaltitel ソニック・ザ・ヘッジホッグ4 エピソードI
Transkription Sonikku za Hejjihoggu Fō: Episōdo Wan
Sonic4Episode1Logo.png
Studio JapanJapan Sonic Team
JapanJapan Dimps
Publisher JapanJapan Sega
Leitende Entwickler
  • Takashi Iizuka (Producer)
  • Hiroyuki Kawano (Producer)
  • Kouichi Sakita (Line Producer)
  • Toshiyuki Nagahara (Director)
  • Hideaki Moriya (Art Director)
  • Makoto Suzuki (Technical Director)
  • Sakae Osumi (Assistant Director)
  • Yukihiro Higashi (Lead Designer)
  • Katsuya Kuramoto (Lead Programmer)
Komponist
  • Jun Senoue (Sound Producer)
  • Atsuyoshi Isemura (Sound Support)
Veröffentlichung iOS:
Nordamerika Europa 7. Oktober 2010
JapanJapan 12. Oktober 2010
Wii-Shop-Kanal:
Nordamerika 11. Oktober 2010
JapanJapan 12. Oktober 2010
Europa 15. Oktober 2010
PlayStation Network:
JapanJapan Nordamerika 12. Oktober 2010
Europa 13. Oktober 2010
Xbox Live Arcade:
Welt 13. Oktober 2010
Steam:
Welt 19. Januar 2012
Android:
Welt 25. Januar 2012
Blackberry OS:
Welt 1. März 2013
Ouya:
Welt 8. Juli 2013
PlayStation Now:
Nordamerika 2. September 2014
Plattform iOS, Nintendo Wii, PlayStation 3, Xbox 360, Windows, Android, Blackberry OS, Ouya
Genre Jump ’n’ Run
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Gamepad, Touchscreen
Medium digitale Distribution, Download
Sprache u. a. Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK
USK ab 6 freigegeben
PEGI
PEGI ab 3 Jahren empfohlen

Mit diesem Titel wollte man vom Spielgefühl her zu den Anfängen zurückkehren und sich auch auf den Konflikt zwischen Sonic und Dr. Eggman des allerersten Spiels konzentrieren, weswegen man auch auf alle anderen Spielecharaktere der Nachfolger verzichtete.

Es ist der Nachfolger von Sonic & Knuckles (1994) und der Vorgänger von Sonic the Hedgehog 4: Episode II (2012).

HandlungBearbeiten

Nach den Ereignissen von Sonic & Knuckles scheint sich Dr. Eggman diesmal nicht mehr so schnell von seinen Rückschlägen erholt zu haben und es kehrt zunächst eine Zeit der Ruhe und des Friedens ein. Mit der Zeit trennen sich Sonics Wege vorübergehend erst von Knuckles und schließlich auch von Tails. Doch als Sonic eines Tages wieder Robotern in alter Eggman-Manier begegnet, beschließt er, sich umgehend um eine drohende Gefahr zu kümmern und neue Machenschaften des alten Widersachers im Keim zu ersticken. Dabei führt Sonic der Weg erneut bis ins Weltall, wo er Dr. Eggman in seiner E.G.G. Station erneut eine Lektion erteilt. Kann Sonic auf seiner Reise auch alle sieben Chaos Emeralds einsammeln, wird in einer Post-Credits-Sequenz die Rückkehr von Metal Sonic für den Nachfolger Sonic the Hedgehog 4: Episode II angedeutet.

GameplayBearbeiten

In Sonic the Hedgehog 4: Episode I übernimmt der Spieler die Kontrolle über den blauen Igel Sonic in einem sidescrollendem 2D-Jump-'n'-Run. Das Leveldesign passt sich mit Sprungfedern, Loopings und mehr dem dynamischen, schnellen Spielgefühl an. Neben dem Steuerkreuz zur Bewegung ist nur ein Aktionsknopf zum Springen nötig. In springender oder rollender Form, Spin Attack genannt, kann Sonic Gegner besiegen oder Itemboxen in Form von Monitoren, auf dessen Bildschirm das jeweilige enthaltene Item angezeigt wird, öffnen. Wenn man mit dem Steuerkreuz nach unten die Spielfigur ducken lässt und dann die Sprungtaste betätigt und loslässt, kann sie mit dem Spin Dash aus dem Stand schnell mit der Spin Attack nach vorne preschen. Wenn man im Sprung nochmals die Sprung-Taste betätigt, nutzt Sonic seine Fähigkeit Homing Attack, womit er eine direkte, zielgerichtete Attacke auf nahegelegene, mit Fadenkreuzen entsprechend markierte Ziele wie Gegner, Bumper oder Monitore ausführen kann. Bei Berührung können die goldenen Ringe eingesammelt werden; Nimmt Sonic Schaden, verliert er die Ringe. Nimmt Sonic Schaden, ohne Ringe zu besitzen, fällt in einen tödlichen Abgrund, wird zerquetscht oder ertrinkt, verliert er ein Extraleben, von denen man zu Spielbeginn drei besitzt. Sammelt man 100 Ringe, erhält man ein weiteres Extraleben. Auch in den Monitoren kann ein Extraleben, zehn Ringe, ein Schutzschild, vorübergehende erhöhte Geschwindigkeit oder vorübergehende Unverwundbarkeit enthalten sein. Checkpoints in Form von Laternen markieren bei einem Lebensverlust den Rücksetzpunkt. Auch werden bei allen Aktionen Punkte gesammelt, die wiederum "Continues" geben können, sodass das Spiel trotz Verlust sämtlicher Extraleben fortgesetzt werden kann. Die meisten Gegner können mit der Spin Attack besiegt werden, was Punkte bringt und die gefangenen Tiere befreit.

Das Spiel besteht aus fünf Zonen (Splash Hill Zone, Casino Street Zone, Lost Labyrinth Zone, Mad Gear Zone und E.G.G. Station Zone) mit regulär drei Acts, die als Level definiert werden können, plus eines separaten vierten Acts, der aus einem Bosskampf gegen Dr. Eggman und einer seiner tödlichen Maschinen besteht. Die Ausnahme bildet die E.G.G. Station Zone, die aus nur einem Act mit fünf aufeinanderfolgenden Bosskämpfen besteht. Jede Zone hat dabei ihre eigene Thematik, Aussehen und Gegner-Vielfalt. Wenn Sonic mit mindestens 50 Ringen das Ende eines ersten oder zweiten Acts einer Zone erreicht, kann er unmittelbar hinter dem Ziel durch einen großen Ring in eine der sieben Special Stages gelangen, wo es jeweils einen der sieben im Spiel befindlichen Chaos Emeralds zu finden gibt. Beendet der Spieler das Spiel ohne alle Chaos Emeralds, erscheint eine Nachricht mit dem Text "Try Again" nach dem Abspann, in dem Dr. Eggman die fehlenden Chaos Emeralds besitzt. Sobald Sonic alle sieben Chaos Emeralds gesammelt hat, kann er sich, wenn er mindestens 50 Ringe besitzt und sich in der Luft befindet, in Super Sonic verwandeln. In dieser Form ist der Spieler unverwundbar, deutlich schneller und springt höher, jedoch zählt die Ringanzahl stetig rückwärts. Sobald alle Ringe aufgebraucht sind, verwandelt man sich zu Sonic zurück.

LevelBearbeiten

Nr. Zone Acts Bosskampf Gegner
1 Splash Hill Zone 4 Egg Mobile-H Moto Bug, Chopper, Newtron, Buzzer, Bubbles
2 Casino Street Zone 4 Catch Eggman Crawl, Batbot, Bubbles
3 Lost Labyrinth Zone 4 Egg Mobile Burrobot, Jaws, Orbinaut, Bubbles
4 Mad Gear Zone 4 Flying Eggman Shellcracker, Slicer, Asteron, Bubbles
5 E.G.G. Station Zone 1 Death Egg Robot -

EntwicklungBearbeiten

Unter dem Entwicklungsnamen Project Needlemouse, benannt nach einem gleichnamigen Entwurf von Sonic, arbeiteten das Sonic Team zusammen mit Dimps, welche zuvor bereits mit der Sonic-Advance-Trilogie, Sonic Rush und Sonic Rush Adventure Erfahrungen beim Designen von 2D-Sonicspielen sammelten, an diesem Projekt, welches zum Ziel hatte, vom Spielgefühl wieder zu den Ursprüngen der Serie zurück zu kehren, jedoch von der grafischen Inszenierung eine moderne Präsentation zu bieten. Erstmals erfuhr die Öffentlichkeit am 8. September 2009 von diesem Projekt, nachdem Segas Associate Brand Manager Ken Balough in einem Interview mit GameSpot davon berichtete. In einem ersten Teaser-Trailer wurde klassisches Sonic-Gameplay mit dem Schriftzug "Speed returns in an all new 2D adventure built from the ground up." angedeutet.

Am 11. Januar 2010 begann auf dem offiziellen Sega Blog der "Project Needlemouse Character Countdown", welcher elf Charaktere früherer Sonic-Spiele zeigte und Fans sollten erraten, welcher dieser elf Charaktere im neuen Project Needlemouse spielbar sein sollten. Jeden Tag wurde bei einem Vote der Community der gewählte Charakter als spielbar oder nicht im Spiel vorhanden erklärt. Die genannten Charaktere waren Sonic, Shadow, Amy Rose, Big the Cat, Froggy, Charmy, Vector, Tikal (aus Sonic Adventure), Chip (aus Sonic Unleashed), Shade (aus Sonic Chronicles) und der nicht existierende Charakter "Sonic's new friend Mr. Needlemouse". Wie die meisten bereits korrekt annahmen, stellte sich Sonic als der einzig spielbar Charakter dieser Auswahl heraus. Am 15. Januar 2010 wurde im Rahmen dieses Countdowns eine Konzeptzeichnung des Gegners Shellcracker aus Sonic the Hedgehog 2 präsentiert, der in diesem neuen Spiel zurückkehren sollte. Am 27. Januar 2010 wurde auch der Gegner Slicer des zweiten Teils in einer neuen Konzeptzeichnung gezeigt. Sonic the Hedgehog 4: Episode I sollte ursprünglich im Sommer 2010 erscheinen, aufgrund von Feinabstimmungen beim Gameplay wurde der Veröffentlichungstermin jedoch verschoben.[1]

Neuveröffentlichungen und NachfolgerBearbeiten

Nach den Erstveröffentlichungen im Oktober 2010 für die Onlines-Stores von iOS, Wii, PlayStation 3 und Xbox 360 wurde das Spiel im Jahre 2012 auch für Steam und Android umgesetzt und 2013 schließlich auch für Blackberry OS und Ouya sowie 2014 in Nordamerika für PlayStation Now. Der direkte Nachfolger Sonic the Hedgehog 4: Episode II wurde 2012 erstveröffentlicht, das ursprünglich geplante Sonic the Hedgehog 4: Episode III wurde offiziell gecancelt, wie 2015 bekannt wurde.[2]

RezeptionBearbeiten

Metawertungen
DatenbankWertung
Metacritic81/100 (Wii)[3]
74/100 (PS3)[4]
72/100 (360)[5]
70/100 (iOS)[6]
Bewertungen
PublikationWertung
1Up.comB[7]
Eurogamer9/10[8]
Game RevolutionB[9]
GamesRadar     [10]
GameSpot6,5/10[11]
GameTrailers7,5/10
IGN8/10[12]
M! Games5/10[13]
NGamer10/10[14]
Nintendo Life8/10[15]
Nintendo World Report8/10[16]
Official Nintendo Magazine88 %[17]
N-Zone7/10[18]
Digital Spy     [19]

Sonic the Hedgehog 4: Episode I wurde von der Fachpresse mit gemischten Wertungen aufgenommen. Während einige die Rückkehr zu Sonics 2D-Wurzeln loben, kritisierten andere vor allem die schwammige Steuerung, die sogar an einigen Stellen die Spielfigur abbremst, wo sie bei den Mega-Drive-Vorgängern gegenteilig für mehr Beschleunigung sorgte.

Laut Sega wurde Sonic the Hedgehog 4: Episode I für Wii, PlayStation 3, Xbox 360 und iOS im Veröffentlichungsjahr 2010 rund 1 Million Mal heruntergeladen. Die 2012 veröffentlichte Version für Steam wird mit 310.000 Verkäufen angegeben, die Downloads über Android mit belaufen sich auf rund 100.000.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Andre Linken: Sonic the Hedgehog 4: Episode 1 - Release - Veröffentlichung verschoben. In: GamePro. 21. Mai 2010, abgerufen am 4. März 2020.
  2. Tony Ponce: Sonic 4 Episode 3 Was Planned, Has Seemingly Been Scrapped for Good. In: Gameranx. 7. Januar 2015, abgerufen am 26. Dezember 2021.
  3. Sonic the Hedgehog 4: Episode I (Wii). In: Metacritic. Abgerufen am 12. Januar 2022.
  4. Sonic the Hedgehog 4: Episode I (PS3). In: Metacritic. Abgerufen am 12. Januar 2022.
  5. Sonic the Hedgehog 4: Episode I (Xbox 360). In: Metacritic. Abgerufen am 12. Januar 2022.
  6. Sonic the Hedgehog 4: Episode I (iOS). In: Metacritic. Abgerufen am 12. Januar 2022.
  7. at Bailey: Sonic the Hedgehog 4: Episode 1 Review (PS3, XBOX 360) A solid revival for Sega's mascot, with only a few hiccups along the way. In: 1up.com. 10. November 2010, abgerufen am 12. Januar 2022.
  8. Ellie Gibson: Sonic boom: Ellie Gibson on nostalgia, novelty, and that 9/10. In: Eurogamer. 6. August 2016, abgerufen am 12. Januar 2022.
  9. Blake: Sonic The Hedgehog 4: Episode 1 Review. In: Game Revolution. 20. Oktober 2010, abgerufen am 12. Januar 2022.
  10. Justin Towell: All those years of waiting. Is Sonic back to form? The answer is here. In: GamesRadar+. 8. Oktober 2010, abgerufen am 12. Januar 2022.
  11. Carolyn Petit: Sonic the Hedgehog 4: Episode I. In: GameSpot. 15. Oktober 2010, abgerufen am 12. Januar 2022.
  12. Sonic the Hedgehog 4: Episode I Review Look out, Mario... Sonic's back! In: IGN. 8. Oktober 2010, abgerufen am 12. Januar 2022.
  13. Matthias Schmid: Sonic the Hedgehog 4: Episode I – im Test (360). In: M! Games. 4. November 2010, abgerufen am 12. Januar 2022.
  14. Sonic the Hedgehog 4: Episode I. In: NGamer. Nr. 56, 2010, S. 74.
  15. James Newton: Sonic the Hedgehog 4: Episode 1 Review (WiiWare) After 15 years, 16-bit is back. In: Nintendo Life. 12. Oktober 2010, abgerufen am 12. Januar 2022.
  16. Pedro Hernandez: Is the vicious Sonic cycle finally broken or does it continue with this new venture? In: Nintendo World Report. 12. Oktober 2010, abgerufen am 12. Januar 2022.
  17. Sonic The Hedgehog 4: Episode 1 Wii review Can the hog still run rings around the opposition? In: The Official Nintendo Magazine. 13. Oktober 2010, abgerufen am 12. Januar 2022.
  18. Anne Schmiedl: Sonic the Hedgehog 4: Episode I. In: N-Zone. Nr. 164, 12/2010. Computec Media, 17. November 2010, S. 70.
  19. Liam Martin: 'Sonic The Hedgehog 4: Episode 1' (XBLA). Sonic 4 feels more like the warm-up than the main event due to its short length and simplicity. In: Digital Spy. 16. Oktober 2010, abgerufen am 12. Januar 2022.