Sommerbiathlon-Europameisterschaften 2008

Die offenen Sommerbiathlon-Europameisterschaften 2008 fanden vom 13. bis 17. August in Bansko (Bulgarien) statt. Die Wettbewerbe wurden nur in der Disziplin Crosslauf im Sprint, im Massenstart und in der Mixed-Staffel ausgetragen. Mit allen fünf möglichen Titeln und zehn von 13 möglichen Medaillen waren die Vertreter Russlands am erfolgreichsten. Die restlichen Einzelmedaillen und Staffelsilber gewannen tschechische Athleten. Nur mit Staffelbronze konnten sich die Rumänen als dritte Nation eine Medaille sichern.

MännerBearbeiten

Sprint 4 kmBearbeiten

Platz Sportler Zeit Schieß-
fehler
1 Russland  Alexei Katrenko 13:39,89 2-1
2 Russland  Alexandr Katschanowski 13:50,13 2-1
3 Tschechien  Jaroslav Soukup 14:02,49 2-1
4 Russland  Denis Rytschkow 14:19,54 3-2
5 Russland  Wadim Ulischow 14:20,64 3-2
6 Bulgarien  Martin Bogdanow 14:23,78 1-0
7 Russland  Iwan Bogdanow 14:30,21 1-1
8 Moldau Republik  Viorel Gheorghiță 14:37,98 3-5
9 Moldau Republik  Vitalie Gheorghiță 14:55,37 5-4
10 Slowakei  Pavol Hurajt 15:05,75 3-2
11 Deutschland  Jörn Wollschläger 15:08,95 3-2
12 Russland  Dmitri Petin 15:13,95 1-4
13 Deutschland  Robert Janikulla 15:16,61 1-1
14 Tschechien  Petr Balcar 15:17,30 1-2
15 Slowakei  Radoslav Cienik 15:19,01 2-2
16 Slowakei  Slavomír Imrich 15:19,54 0-2
17 Bulgarien  Ilijan Penew 15:19,62 3-2
18 Russland  Wassili Kirsanow 15:20,13 3-2
19 Rumänien  Claudiu Suciu 15:40,58 3-2
20 Slowakei  Tomáš Rusňák 15:45,46 2-2
21 Rumänien  Alexandru Tișcă 15:53,65 3-3
22 Tschechien  Luboš Schorný 16:03,25 3-2
23 Ungarn  István Muskatal 16:19,04 3-3
24 Tschechien  Marian Válek 16:38,59 0-1
25 Bulgarien  Wesselin Sembarski 16:55,73 1-4
26 Bulgarien  Alexandar Lasarow 17:04,72 2-2
27 Bulgarien  Wassil Tschorbadschiew 17:19,78 2-1
28 Nordmazedonien  Darko Damjanovski 17:34,47 2-3
29 Serbien  Igor Vuković 17:52,84 4-4
30 Serbien  Admir Hodzić 17:59,56 2-3
31 Serbien  Edin Hodžić 18:03,20 3-3
32 Nordmazedonien  Gjorgji Icoski 20:11,16 5-3
33 Armenien  Samwel Torossjan 22:48,13 5-5
dns Bulgarien  Miroslaw Kenanow

Datum: Freitag, 15. August 2008, 11:00 Uhr
Es starteten 33 von 34 gemeldeten Athleten aus elf Ländern.

Das Rennen der Junioren gewann Bulgarien  Krassimir Anew vor Bulgarien  Wladimir Iliew und Russland  Sergey Zotov.

Massenstart 6 kmBearbeiten

Platz Sportler Zeit Schieß-
fehler
1 Russland  Alexandr Katschanowski 22:44,47 1-1-0-0
2 Russland  Wadim Ulischow 23:34,94 0-1-2-3
3 Tschechien  Luboš Schorný 24:44,77 0-0-1-0
4 Russland  Alexei Katrenko 24:58,40 3-1-1-1
5 Slowakei  Pavol Hurajt 25:03,18 1-3-2-1
6 Russland  Iwan Bogdanow 25:07,45 1-2-2-2
7 Moldau Republik  Vitalie Gheorghiță 25:14,16 4-3-5-4
8 Rumänien  Claudiu Suciu 25:24,49 1-2-3-1
9 Deutschland  Jörn Wollschläger 25:33,61 1-2-3-3
10 Russland  Dmitri Petin 25:37,84 2-0-1-0
11 Slowakei  Radoslav Cienik 25:39,40 1-2-2-1
12 Moldau Republik  Viorel Gheorghiță 26:01,23 3-5-4-5
13 Russland  Wassili Kirsanow 26:02,88 2-4-1-2
14 Rumänien  Alexandru Tișcă 26:09,53 1-2-2-2
15 Bulgarien  Martin Bogdanow 26:13,59 1-1-2-2
16 Russland  Denis Rytschkow 26:16,74 3-4-5-3
17 Deutschland  Robert Janikulla 26:34,80 3-0-2-1
18 Ungarn  István Muskatal 26:38,28 2-4-2-2
19 Tschechien  Petr Balcar 26:46,50 1-3-0-4
20 Bulgarien  Wesselin Sembarski 27:27,88 1-2-1-1
21 Tschechien  Marian Válek 27:30,89 1-1-0-2
22 Bulgarien  Ilijan Penew 27:42,79 4-1-5-4
23 Slowakei  Slavomír Imrich 28:12,41 4-2-3-3
24 Bulgarien  Wassil Tschorbadschiew 28:38,67 1-2-2-2
25 Slowakei  Tomáš Rusňák 29:31,79 2-4-5-3
26 Serbien  Igor Vuković 30:06,52 4-4-2-4
27 Bulgarien  Alexandar Lasarow 32:14,37 4-5-3-2
Serbien  Admir Hodzić 3-4-4-
Serbien  Edin Hodžić 3-4-4-

Datum: Sonnabend, 16. August 2008, 11:00 Uhr
Es starteten die 29 Athleten aus neun Ländern. Zwei beendeten das Rennen nicht. Die Russen Alexei Katrenko und Dmitri Petin erhielten nach IBU-Regel 7.3.b eine 1-minütige Zeitstrafe und verpassten damit Medaillen.

Das Juniorenrennen gewann Rumänien  Remus Faur vor Russland  Stanislav Bazeev und Russland  Maxim Adiew.

FrauenBearbeiten

Sprint 3 kmBearbeiten

Platz Sportler Zeit Schieß-
fehler
1 Russland  Jekaterina Sidorenko 12:35,43 1-3
2 Russland  Nadeschda Starik 12:46,98 2-1
3 Tschechien  Pavla Matyášová 12:52,17 2-2
4 Russland  Natalja Solowjowa 12:54,25 2-2
5 Russland  Tatjana Belkina 13:21,57 3-2
6 Russland  Swetlana Dementjewa 13:47,85 3-2
7 Russland  Jewgenija Michailowa 13:49,89 2-2
8 Moldau Republik  Irina Omelciuc 13:55,76 1-3
9 Serbien  Ksenija Bodlović 14:14,81 1-5
10 Rumänien  Simona Crăciun 14:16,44 2-3
11 Tschechien  Barbora Tomešová 14:42,27 3-2
12 Bulgarien  Lilija Pandurowa 15:13,56 2-2
13 Bulgarien  Iwa Slateschka 15:35,20 2-1
14 Moldau Republik  Maria Ciobanu 15:43,02 4-5
15 Bulgarien  Wassja Stoimenowa 16:31,55 1-3
16 Bulgarien  Simona Bonewa 16:52,57 5-4
17 Bulgarien  Elena Georgiewa 17:18,46 5-4
18 Serbien  Ana Kuzmanović 18:22,18 3-4
19 Moldau Republik  Natalia Cliscova 21:53,93 3-3
dsq Bulgarien  Wioleta Kruscharska 3-3

Datum: Freitag, 15. August 2008, 14:00 Uhr
Es starteten 20 Athletinnen aus sechs Ländern. Die Bulgarin Wioleta Kruscharska wurde nach IBU-Regel 7.5.k disqualifiziert.

Bei den Juniorinnen gewann Russland  Alexandra Walischina vor Russland  Olga Pchelkina und Russland  Ekaterina Buzorina.

Massenstart 5 kmBearbeiten

Platz Sportler Zeit Schieß-
fehler
1 Russland  Jekaterina Sidorenko 23:20,19 2-2-3-2
2 Russland  Nadeschda Starik 23:51,69 0-2-3-4
3 Russland  Natalja Solowjowa 24:00,37 1-2-2-3
4 Russland  Tatjana Belkina 24:23,91 3-3-2-2
5 Tschechien  Pavla Matyášová 24:57,68 1-1-5-4
6 Russland  Jewgenija Michailowa 25:32,62 3-2-2-1
7 Russland  Swetlana Dementjewa 25:47,08 4-1-2-4
8 Rumänien  Simona Crăciun 26:07,69 4-2-3-1
9 Tschechien  Barbora Tomešová 26:29,92 1-1-2-3
10 Bulgarien  Lilija Pandurowa 29:02,69 4-0-5-1
11 Bulgarien  Iwa Slateschka 29:41,03 2-2-2-2
12 Bulgarien  Simona Bonewa 30:17,55 0-4-5-4
13 Bulgarien  Wassja Stoimenowa 32:54,29 2-3-4-2
dnf Bulgarien  Elena Georgiewa 4-
dsq Moldau Republik  Irina Omelciuc
dsq Moldau Republik  Maria Ciobanu
dsq Serbien  Ksenija Bodlović
dns Serbien  Ana Kuzmanović
dns Moldau Republik  Natalia Cliscova

Datum: Sonnabend, 16. August 2008, 14:00 Uhr

Es starteten die 17 von 19 gemeldeten Biathletinnen aus sechs Nationen. Drei Läuferinnen wurden nach IBU-Regel 7.5.v disqualifiziert, eine Athletin beendete das Rennen nicht.

Das Juniorinnen-Rennen gewann Russland  Alexandra Walischina vor Russland  Aleksandra Khromovskikh und Russland  Ekaterina Buzorina.

Mixed-Staffel 2 × 3 + 2 × 4 kmBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit Schießfehler
+ Nachlader
1 Russland  Russland Nadeschda Starik
Jekaterina Sidorenko
Alexei Katrenko
Alexander Katschanowski
53:02,83 0-1 0-3
0-1 0-1
0-0 0-1
0-0 0-0
2 Tschechien  Tschechien Barbora Tomešová
Pavla Matyášová
Petr Balcar
Luboš Schorný
+4:50,34 0-3 1-3
0-2 3-3
1-3 0-2
0-0 0-0
3 Rumänien  Rumänien Simona Crăciun
Réka Ferencz
Alexandru Tișcă
Claudiu Suciu
+6:35,91 0-0 1-3
0-3 0-1
3-3 0-2
2-3 2-3
4 Bulgarien  Bulgarien Lilija Pandurowa
Iwa Slateschka
Miroslaw Kenanow
Ilijan Penew
+11:50,05 0-2 0-1
2-3 1-3
2-3 1-3
2-3 3-3
5 Moldau Republik  Moldau Irina Omelciuc
Dimitria Ciobanu
Vitalie Gheorghiță
Viorel Gheorghiță
+14:54,38 5-2 5-2
3-3 3-3
5-3 4-3
4-3 2-3

Datum: Sonntag, 17. August 2008, 11:00 Uhr
Am Start waren fünf Staffeln. Moldawien wurde in Person von Irina Omelciuc nach IBU-Regel 7.4.c mit zwei 2-Minuten-Strafen belegt. Das gleichzeitige Rennen im Mixed der Junioren und Juniorinnen fand mit zehn Staffeln statt. Hier gewann Russland vor Rumänien und Tschechien.

WeblinksBearbeiten