Hauptmenü öffnen

Bei den Sommer-Paralympics 2008 in Peking finden insgesamt 44 Entscheidungen im Radsport statt; 30 bei den Herren, zwölf bei den Damen und zwei im Mixed. Davon fallen 21 Entscheidungen im Bahnradsport und 23 im Straßenradsport. Die Rennen finden im Laoshan Velodrom und auf der Changping Triathlon Venue zwischen dem 7. September und dem 14. September statt.

Radsport bei den
Sommer-Paralympics 2008
Logo
Cycling - Paralympic pictogram.svg
Information
Austragungsort China VolksrepublikVolksrepublik China Peking
Wettkampfstätte Laoshan Velodrom und Changping Triathlon Venue
Mannschaften ≥ 40
Datum 7. – 14. September 2008
Entscheidungen 44
Athen 2004

KlassenBearbeiten

Beim Radfahren wird in folgende Behinderungsklassen unterschieden:

QualifikationenBearbeiten

Für die Paralympics 2008 haben sich 188 Athleten, davon 140 männliche und 48 weibliche, qualifiziert. 177 Sportler qualifizierten sich direkt, elf weitere bekamen eine Wildcard. Diese werden in der Tabelle nicht berücksichtigt.

NOK Männer Frauen Gesamt
Deutschland  Deutschland 11 4 15
Spanien  Spanien 10 2 12
Osterreich  Österreich 9 2 11
Tschechien  Tschechien 8 1 9
Frankreich  Frankreich 8 1 9
Australien  Australien 7 4 11
Kanada  Kanada 7 2 9
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 6 3 9
Italien  Italien 6 2 8
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 6 4 10
Japan  Japan 4 4
Sudafrika  Südafrika 4 2 6
Belgien  Belgien 3 3
Schweiz  Schweiz 3 2 5
China Volksrepublik  Volksrepublik China 3 4 7
Kolumbien  Kolumbien 3 3
Slowakei  Slowakei 3 3
Irland  Irland 3 1 4
Argentinien  Argentinien 2 2
Niederlande  Niederlande 2 1 3
Venezuela  Venezuela 2 2
Brasilien  Brasilien 2 2
Polen  Polen 2 1 3
Rumänien  Rumänien 2 2
Korea Sud  Südkorea 2 2
Norwegen  Norwegen 2 1 3
Griechenland  Griechenland 2 2
Schweden  Schweden 2 2
Slowenien  Slowenien 1 1
Schweden  Schweden 1 1
Libanon  Libanon 1 1
Neuseeland  Neuseeland 1 3 4
Weissrussland 1995  Weißrussland 1 1 2
Israel  Israel 1 1
Danemark  Dänemark 1 2 3
Iran  Iran 1 1
Kroatien  Kroatien 1 1
Portugal  Portugal 1 1
Finnland  Finnland 1 1
Burkina Faso  Burkina Faso 1 1
Gesamt 134 43 177

ErgebnisseBearbeiten

MännerBearbeiten

BahnBearbeiten

1-km-Zeitfahren (B&VI)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Anthony Kappes (B/VI)
Barney Storey (PLT)
1:02,864 min (WR)
2 Australien  AUS Ben Demery (B/VI)
Shaun Hopkins (PLT)
1:03,718 min
3 Australien  AUS Kieran Modra (B/VI)
Tyson Lawrence (PLT)
1:04,053 min
4 Sudafrika  RSA Gavin Kilpatrick (B/VI)
Michael Thomson (PLT)
1:04,130 min
5 Japan  JPN Tatsuyuki Oshiro (B/VI)
Hitoshi Takahashi (PLT)
1:04,593 min
6 Australien  AUS Bryce Lindores (B/VI)
Steven George (PLT)
1:04,792 min
7 Kanada  CAN Daniel Chalifour (B/VI)
Alexandre Cloutier (PLT)
1:06,371 min
8 Kanada  CAN Brian Cowie (B/VI)
Devon Smibert (PLT)
1:07,721 min

Datum: 8. September 2008, 14:00 Uhr

1-km-Zeitfahren (CP 3)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Darren Kenny 1:08,668 min (WR)
2 Vereinigtes Konigreich  GBR Rik Waddon 1:11,161 min
3 Tschechien  CZE Tomas Kvasnicka 1:17,670 min
4 Spanien  ESP Javier Otxoa 1:18,523 min
5 Argentinien  ARG Rodrigo López 1:20,572 min
6 Kanada  CAN Jean Quevillon 1:21.348 min
7 Kanada  CAN Brayden McDougall 1:22,780 min
8 Spanien  ESP Maurice Far Eckhard 1:27,449 min

Datum: 9. September 2008, 11:25 Uhr

1-km-Zeitfahren (CP 4)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Japan  JPN Masashi Ishii 1:08,771 min (WR)
2 Tschechien  CZE Jiri Bouska 1:11,189 min
3 Australien  AUS Christopher Scott 1:12,229 min
4 Spanien  ESP Cesar Neira 1:15,390 min
5 Sudafrika  RSA Janos Plekker 1:15.547 min
6 Tschechien  CZE Lubos Jirka 1:16,013 min
7 Irland  IRL Enda Smyth 1:16,074 min
8 Vereinigte Staaten  USA Michael Farrell 1:17,594 min

Datum: 9. September 2008, 12:00 Uhr

1-km-Zeitfahren (LC 1)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Mark Bristow 1:08,873 min (WR)
2 China Volksrepublik  CHN Kuidong Zhang 1:10,475 min
3 Deutschland  GER Wolfgang Sacher 1:10,812 min
4 Australien  AUS Michael Gallagher 1:11,008 min
5 Osterreich  AUT Wolfgang Eibeck 1:11,238 min
6 Deutschland  GER Mario Hammer 1:11,335 min
7 Irland  IRL Cathal Gustavus Miller 1:11,824 min
8 Osterreich  AUT Manfred Gattringer 1:12,173 min

Datum: 9. September 2008, 14:00 Uhr

1-km-Zeitfahren (LC 2)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Jody Cundy 1:05,466 min (WR)
2 Tschechien  CZE Jiří Ježek 1:11,182 min
3 China Volksrepublik  CHN Yuanchao Zheng 1:11,198 min
4 Rumänien  ROU Carol Eduard Novak 1:12.739 min
5 Spanien  ESP Amador Granado 1:12,760 min
6 Kanada  CAN Eric Bourgault 1:14,387 min
7 Belgien  BEL Jan Boyen 1:14,881 min
8 Spanien  ESP Roberto Alcaide 1:16.062 min

Datum: 9. September 2008, 15:05 Uhr

1-km-Zeitfahren (LC 3-4)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit Faktor Endzeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Simon Richardson (LC3) 1:14,936 min (WR) 100 % 1:14,936 min
2 Japan  JPN Masaki Fujita (LC3) 1:17,314 min 100 % 1:17,314 min
3 Australien  AUS Greg Ball (LC4) 1:21,157 min (WR) 95,718 % 1:17,681 min
4 Italien  ITA Paolo Vigano (LC4) 1:21,172 min 95,718 % 1:17,696 min
5 Deutschland  GER Tobias Graf (LC3) 1:18,515 min 100 % 1:18,515 min
6 China Volksrepublik  CHN Zhang Lu (LC3) 1:18,603 min 100 % 1:18,603 min
7 Deutschland  GER Michael Teuber (LC4) 1:22,473 min 95,718 % 1:18,941 min
8 Frankreich  FRA Laurent Thirionet (LC3) 1:20,561 min 100 % 1:20,561 min

Datum: 7. September 2008, 13:30 Uhr

Die gefahrene Zeit wurde mit einem Faktor, der sich aus dem Behinderungsgrad errechnet, multipliziert. Die Plätze wurden nach der Endzeit vergeben. So war es möglich, dass sowohl der Gold- als auch der Bronzemedaillengewinner in ihrer Behinderungsklasse einen neuen Weltrekord aufstellten.

4000-m-Zweier-Verfolgung (B&VI)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Australien  AUS Kieran Modra (B/VI)
Tyson Lawrence (PLT)
4:18,166 min (WR)
2 Spanien  ESP Christian Venge (B/VI)
David Llaurado (PLT)
überrundet
3 Australien  AUS Bryce Lindores (B/VI)
Steven George (PLT)
4:26,626 min
4 Kanada  CAN Daniel Chalifour (B/VI)
Alexandre Cloutier (PLT)
4:28,171 min
5 Kanada  CAN Brian Cowie (B/VI)
Devon Smibert (PLT)
4:29,195 min
6 Sudafrika  RSA Gavin Kilpatrick (B/VI)
Michael Thomson (PLT)
4:32,191 min
7 Slowakei  SVK Wladislaw Janowiak (B/VI)
Robert Mitosinka (PLT)
4:32,236 min
8 Spanien  ESP Francisco González (B/VI)
Juan Francisco Suarez (PLT)
4:38,548 min

Datum: 7. September 2008, 16:50 Uhr

3000-m-Einer-Verfolgung (CP3)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Darren Kenny 3:36,875 min (WR) 1
2 Korea Sud  KOR Yong-Sik Jin 3:58,817 min 1
3 Kanada  CAN Jean Quevillon 4:03,277 min 2
4 Spanien  ESP Maurice Far Eckhard 4:08,430 min 2
5 Tschechien  CZE Tomaš Kvasnicka 4:11,715 min 3
6 Argentinien  ARG Rodrigo López 4:13,850 min 3
7 Kanada  CAN Brayden McDougall 4:15,006 min 3
8 Spanien  ESP Javier Otxoa disqualifiziert 3

Datum: 7. September 2008, 15:50 Uhr

1

Diese Zeiten stammen aus der Qualifikation, in der Kenny seinen eigenen Weltrekord erneut deutlich verbesserte. Das Rennen um Gold zwischen ihm und Yong-Sik Jin endete dagegen vorzeitig, da Kenny überlegen war und den Koreaner schon vor der 2000-m-Marke überrundete.

2

Die beiden Zeiten stammen aus dem Rennen um Bronze.

3

Diese Zeiten kommen von der Qualifikation, nach der für die Viert- bis Achtplatzierten der Wettkampf beendet war. Der Drittplatzierte Quevillon und der Vierte Eckhard fuhren anschließend um Bronze, Kenny und Yong-Sik Jin um Gold.

3000-m-Einer-Verfolgung (CP4)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Australien  AUS Christopher Scott 3:40,144 min 1
2 Japan  JPN Masashi Ishii 3:40,157 min 1
3 Spanien  ESP Cesar Neira 3:45,753 min 2
4 Tschechien  CZE Jiri Bouska 3:48,912 min 2
5 Deutschland  GER Klaus Lungershausen 3:52,561 min 3
6 Tschechien  CZE Luboš Jirka 3:53,566 min 3
7 Irland  IRL Enda Smyth 3:55,919 min 3
8 Sudafrika  RSA Janos Plekker 3:55,933 min 3

Datum: 7. September 2008, 16:20 Uhr

1

Diese Zeiten stammen aus dem Finale um Gold.

2

Die beiden Zeiten stammen aus dem Rennen um Bronze.

3

Diese Zeiten kommen von der Qualifikation, nach der für die Viert- bis Achtplatzierten der Wettkampf beendet war. Der Drittplatzierte Bouska und der Vierte Neira fuhren anschließend um Bronze, Scott und Ishii um Gold.

4000-m-Einer-Verfolgung (LC 1)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Australien  AUS Michael Gallagher 4:43,279 min 1
2 Deutschland  GER Wolfgang Sacher 4:46,788 min 1
3 Italien  ITA Fabio Triboli 4:45,677 min 2
4 Brasilien  BRA Soelito Gohr 4:53,407 min 2
5 Irland  IRL Cathal Gustavus Miller 4:53,969 min 3
6 Osterreich  AUT Manfred Gattringer 4:54.721 min 3
7 Italien  ITA Pierpaolo Addesi 4:58,187 min 3
8 Osterreich  AUT Wolfgang Eibeck 4:58,890 min 3

Datum: 8. September 2008, 15:20 Uhr

1

Diese Zeiten stammen aus dem Finale um Gold.

2

Die beiden Zeiten stammen aus dem Rennen um Bronze.

3

Diese Zeiten kommen von der Qualifikation, nach der für die Viert- bis Achtplatzierten der Wettkampf beendet war. Der Dritte und der Vierte fuhren anschließend um Bronze, die ersten beiden um Gold.

4000-m-Einer-Verfolgung (LC 2)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Tschechien  CZE Jiří Ježek 4:46,999 min 1
2 Spanien  ESP Roberto Alcaide 4:50,318 min 1
3 Belgien  BEL Jan Boyen 4:56,630 min 2
4 Rumänien  ROU Carol Eduard Novak 4:59,078 min 2
5 Kanada  CAN Eric Bourgault 5:09,490 min 3
6 China Volksrepublik  CHN Yuanchao Zheng 5:13,424 min 3
7 Kolumbien  COL Luis Chacon 5:15,148 min 3
8 Norwegen  NOR Morten Jahr 5:23,921 min 3

Datum: 8. September 2008, 15:50 Uhr

1

Diese Zeiten stammen aus dem Finale um Gold.

2

Die beiden Zeiten stammen aus dem Rennen um Bronze.

3

Diese Zeiten kommen von der Qualifikation, nach der für die Viert- bis Achtplatzierten der Wettkampf beendet war. Der Dritte und der Vierte fuhren anschließend um Bronze, die ersten beiden um Gold.

3000-m-Einer-Verfolgung (LC 3)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Simon Richardson 3:49,214 min 1
2 Japan  JPN Masaki Fujita 3:55,535 min 1
3 Deutschland  GER Tobias Graf 3:57,510 min 2
4 Frankreich  FRA Laurent Thirionet 3:59,020 min 2
5 Italien  ITA Fabrizio Macchi 4:00,402 min 3
6 Spanien  ESP Antonio García 4:00,698 min 3
7 Osterreich  AUT Erich Stauffer 4:06,174 min 3
8 Australien  AUS Michael Milton 4:10,439 min 3

Datum: 9. September 2008, 16:05 Uhr

1

Diese Zeiten stammen aus dem Finale um Gold.

2

Die beiden Zeiten stammen aus dem Rennen um Bronze.

3

Diese Zeiten kommen von der Qualifikation, nach der für die Viert- bis Achtplatzierten der Wettkampf beendet war. Der Dritte und der Vierte fuhren anschließend um Bronze, die ersten beiden um Gold.

3000-m-Einer-Verfolgung (LC 4)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Italien  ITA Paolo Vigano 4:02,782 min 1
2 Deutschland  GER Michael Teuber 4:10,113 min 1
3 Spanien  ESP Juan Jose Mendez 4:14,984 min 2
4 Deutschland  GER Erich Winkler 4:21,550 min 2
5 Deutschland  GER Pierre Senska 4:25,253 min 3
6 Vereinigte Staaten  USA Anthony Zahn 4:27,048 min 3
7 Osterreich  AUT Wolfgang Dabernig 4:40, 614 min 3
8 Osterreich  AUT Alexander Hohlrieder nicht gestartet 3

Datum: 9. September 2008, 16:35 Uhr

1

Diese Zeiten stammen aus dem Finale um Gold.

2

Die beiden Zeiten stammen aus dem Rennen um Bronze.

3

Diese Zeiten kommen von der Qualifikation, nach der für die Viert- bis Achtplatzierten der Wettkampf beendet war. Der Dritte und der Vierte fuhren anschließend um Bronze, die ersten beiden um Gold.

Sprint (B&VI)Bearbeiten
QualifikationBearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Anthony Kappes (B/VI)
Barney Storey (PLT)
10,536 s
2 Australien  AUS Ben Demery (B/VI)
Shaun Hopkins (PLT)
10,629 s
3 Sudafrika  RSA Gavin Kilpatrick (B/VI)
Michael Thomson (PLT)
10,641 s
4 Japan  JPN Tatsuyuki Oshiro (B/VI)
Hitoshi Takahashi (PLT)
10,842 s
5 Kanada  CAN Brian Cowie (B/VI)
Devon Smibert (PLT)
11,373 s
6 Irland  IRL Michael Delaney (B/VI)
David Patrick Peelo (PLT)
11,460 s
7 Kolumbien  COL Carlos Arciniegas (B/VI)
Juan Carreno (PLT)
11,502 s
8 Argentinien  ARG Lujan Natikemper (B/VI)
Juan Ferrari (PLT)
12,163 s

Datum: 10. September 2008, 9:30 Uhr

FinalrundeBearbeiten
Quarter Final Semi Final Final
                   
10. September 2008, 11:55 Uhr        
  Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich   2
10. September 2008, 14:15 Uhr
  Argentinien  Argentinien   0  
  Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich   2
    Japan  Japan   0  
  Japan  Japan   2
10. September 2008, 15:15 Uhr
  Kanada  Kanada   0  
  Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich   2
    Australien  Australien   0
  Australien  Australien   2
  Kolumbien  Kolumbien   0  
  Australien  Australien   2 Spiel um Platz drei
    Sudafrika  Südafrika   0  
  Sudafrika  Südafrika   2   Sudafrika  Südafrika   2
  Irland  Irland   0     Japan  Japan   1
Rennen um Datum Begegnung Ergebnis
Platz 5 10. September 2008, 15:25 Uhr Irland  Irland Kanada  Kanada 2:0
Platz 7 10. September 2008, 15:25 Uhr Kolumbien  Kolumbien Argentinien  Argentinien 2:0
Team Sprint (LC1-4 CP3/4)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Mark Bristow (LC1)
Jody Cundy (LC2)
Darren Kenny (CP3)
49,323 s 1
2 China Volksrepublik  CHN Kuidong Zhang (LC1)
Lu Zhang (LC3)
Yuanchao Zheng (LC2)
50,480 s 1
3 Tschechien  CZE Jiri Bouska (CP4)
Jiří Ježek (LC2)
Tomas Kvasnicka (CP3)
52,379 s 2
4 Australien  AUS Greg Ball (LC4)
Michael Gallagher (LC1)
Christopher Scott (CP4)
54,239 s 2
5 Deutschland  GER Mario Hammer (LC1)
Wolfgang Sacher (LC1)
Pierre Senska (LC4)
54,876 s 3
6 Kanada  CAN Eric Bourgault (LC2)
Mark Breton (LC1)
Jean Quevillon (CP3)
56,183 s 3
7 Spanien  ESP Roberto Alcaide (LC2)
Amador Granado (LC2)
Javier Otxoa (CP3)
58,584 s 3
8 Argentinien  ARG Lujan Natikemper (B/VI)
Juan Ferrari (PLT)
12,163 s 3

Datum: 10. September 2008, 16:15 Uhr

1

Diese Zeiten stammen aus dem Finale um Gold.

2

Die beiden Zeiten stammen aus dem Rennen um Bronze.

3

Diese Zeiten kommen von der Qualifikation, nach der für die Viert- bis Achtplatzierten der Wettkampf beendet war. Der Dritte und der Vierte fuhren anschließend um Bronze, die ersten beiden um Gold.

StraßeBearbeiten

Wettkampf Datum Goldmedaille Silbermedaille Bronzemedaille
Name,
Land
Zeit (min) Name,
Land
Zeit (min) Name,
Land
Zeit (min)
24,8-km-Zeitfahren (B&VI) 12.09.2008 15:31 Christian Venge, David Llaurado
Spanien  ESP
32:01,12 Alfred Stelleman, Jaco Tettelaar
Niederlande  NED
32:28,15 Krzysztof Kosikowski, Artur Korc
Polen  POL
32:50,31
24,8-km-Zeitfahren (CP 3) 12.09.2008 11:16 Javier Otxoa
Spanien  ESP
37:26,47 Darren Kenny
Vereinigtes Konigreich  GBR
37:38,42 Yong-Sik Jin
Korea Sud  KOR
38:45,83
24,8-km-Zeitfahren (CP 4) 12.09.2008 11:27 Cesar Neira
Spanien  ESP
35:53,98 Christopher Scott
Australien  AUS
35:55,99 Masashi Ishii
Japan  JPN
36:10,20
12,7-km-Zeitfahren (HC A) 12.09.2008 10:32 Wolfgang Schattauer
Osterreich  AUT
29:57,77 Rastislav Turecek
Slowakei  SVK
30:53,09 Alain Quittet
Frankreich  FRA
31:17,72
12,7-km-Zeitfahren (HC B) 12.09.2008 10:15 Heinz Frei
Schweiz  SUI
22:06,23 Vittorio Podesta
Italien  ITA
22:12,06 Edward Maalouf
Libanon  LIB
22:12,91
12,7-km-Zeitfahren (HC C) 12.09.2008 10:00 Oz Sanchez
Vereinigte Staaten  USA
20:16,52 Jose Vicente Arzo
Spanien  ESP
20:36,91 Alejandro Albor
Vereinigte Staaten  USA
20:59,49
24,8-km-Zeitfahren (LC 1) 12.09.2008 14:00 Wolfgang Sacher
Deutschland  GER
34:41,62 Wolfgang Eibeck
Osterreich  AUT
34:52,20 Fabio Triboli
Italien  ITA
35:23,70
24,8-km-Zeitfahren (LC 2) 12.09.2008 14:18 Jiří Ježek
Tschechien  CZE
33:36,70 Carol Eduard Novak
Rumänien  ROU
34:04,60 Roberto Alcaide
Spanien  ESP
34:18,86
24,8-km-Zeitfahren (LC 3) 12.09.2008 14:31 Laurent Thirionet
Frankreich  FRA
38:00,31 Simon Richardson
Vereinigtes Konigreich  GBR
38:23,73 Masaki Fujita
Japan  JPN
38:38,96
24,8-km-Zeitfahren (LC 4) 12.09.2008 14:46 Michael Teuber
Deutschland  GER
38:46,79 Juan Jose Mendez
Spanien  ESP
39:54,68 Anthony Zahn
Vereinigte Staaten  USA
41:08,21
96,8-km-Straßenrennen (B&VI) 14.09.2008 14:00 Andrzej Zając, Dariusz Flak
Polen  POL
2:14:44 h Jarmo Ollanketo, Marko Tormanen
Finnland  FIN
2:14:45 h Olivier Donval, John Saccomandi
Frankreich  FRA
2:14:49 h
48,4-km-Straßenrennen (HC B) 14.09.2008 10:05 Heinz Frei
Schweiz  SUI
1:28:25 h Max Weber
Deutschland  GER
1:28:26 h Edward Maalouf
Libanon  LIB
1:28:26 h
48,4-km-Straßenrennen (HC C) 14.09.2008 10:00 Ernst van Dyk
Sudafrika  RSA
1:21:40 h Alejandro Albor
Vereinigte Staaten  USA
1:21:41 h Oz Sanchez
Vereinigte Staaten  USA
1:21:41 h
72,6-km-Straßenrennen (LC 1/LC 2/CP 4) 13.09.2008 13:30 Fabio Triboli (LC1)
Italien  ITA
1:46:03 h David Mercier (LC1)
Frankreich  FRA
1:46:03 h Michael Gallagher (LC1)
Australien  AUS
1:46:03 h
60,5-km-Straßenrennen (LC 3/LC 4/CP 3) 13.09.2008 13:35 Darren Kenny (CP3)
Vereinigtes Konigreich  GBR
1:37:00 h Javier Otxoa (CP3)
Spanien  ESP
1:37:02 h Tomas Kvasnicka (CP3)
Tschechien  CZE
1:38:01 h

FrauenBearbeiten

BahnBearbeiten

500-m-Zeitfahren (LC1-2/CP 4)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit Faktor Endzeit
1 Vereinigte Staaten  USA Jennifer Schuble (CP4) 40,278 s (WR) 85,236 % 34,331 s
2 China Volksrepublik  CHN Yaping Ye (LC2) 41,133 s (WR) 87,825 % 36,125 s
3 China Volksrepublik  CHN Jingping Dong (LC2) 41,996 s 87,825 % 36,882 s
4 China Volksrepublik  CHN Jufang Zhou (LC1) 36,937 s 100 % 36,937 s
5 Vereinigtes Konigreich  GBR Sarah Storey (LC1) 38,356 s 100 % 38,356 s
6 Sudafrika  RSA Roxy Burns (CP4) 45,617 s 85,236 % 38,882 s
7 Italien  ITA Silvana Vinci (CP4) 46,871 s 85,236 % 39,950 s
8 Vereinigte Staaten  USA Greta Neimanas (LC1) 40,265 s 100 % 40,265 s

Datum: 8. September 2008, 11:10 Uhr

500-m-Zeitfahren (LC3-4/CP3)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit Faktor Endzeit
1 Neuseeland  NZL Paula Tesoriero (LC3) 43,281 s (WR) 100 % 43,281 s
2 Deutschland  GER Natalie Simanowski (LC3) 43,800 s 100 % 43,800 s
3 Australien  AUS Jayme Paris (CP3) 46,427 s (WR) 95,829 % 44,490 s
4 Australien  AUS Jane Armstrong (LC3) 45,402 s 100 % 45,402 s
5 China Volksrepublik  CHN Qi Tang (LC3) 45,869 s 100 % 45,869 s
6 Vereinigte Staaten  USA Allison Jones (LC3) 46,397 s 100 % 46,397 s
7 Sudafrika  RSA Susan van Staden (LC3) 47,038 s 100 % 47,038 s
8 Vereinigte Staaten  USA Barbara Buchan (CP3) 49,156 s 95,829 % 47,105 s

Datum: 8. September 2008, 11:45 Uhr

1-km-Zeitfahren (B&VI)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Aileen McGlynn (B/VI)
Ellen Hunter (PLT)
1:09,066 min (WR)
2 Australien  AUS Felicity Johnson (B/VI)
Katie Parker (PLT)
1:10,465 min
3 Australien  AUS Lindy Hou (B/VI)
Toireasa Gallagher (PLT)
1:12,463 min
4 Vereinigte Staaten  USA Karissa Whitsell (B/VI)
Mackenzie Woodring (PLT)
1:12,787 min
5 Neuseeland  NZL Jane Parsons (B/VI)
Annaliisa Farrell (PLT)
1:14,048 min
6 Kanada  CAN Genevieve Ouellet (B/VI)
Mathilde Hupin (PLT)
1:15,639 min
7 Irland  IRL Catherine Mary Walsh (B/VI)
Joanna Hickey (PLT)
1:16,208 min
8 Spanien  ESP Ana Lopez (B/VI)
Marina Girona (PLT)
1:19,712 min

Datum: 7. September 2008, 14:55 Uhr

3000-m-Zweier-Verfolgung (B&VI)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Aileen McGlynn (B/VI)
Ellen Hunter (PLT)
3:39,809 min
2 Australien  AUS Lindy Hou (B/VI)
Toireasa Gallagher (PLT)
3:41,494 min
3 Vereinigte Staaten  USA Karissa Whitsell (B/VI)
Mackenzie Woodring (PLT)
3:41,521 min
4 Neuseeland  NZL Jayne Parsons (B/VI)
Annaliisa Farrell (PLT)
3:47,900 min
5 Irland  IRL Catherine Mary Walsh (B/VI)
Joanna Hickey (PLT)
3:50,515 min
6 Weissrussland 1995  BLR Iryna Fiadotava (B/VI)
Alena Drazdova (PLT)
3:54.322 min
7 Kanada  CAN Genevieve Ouellet (B/VI)
Mathilde Hupin (PLT)
3:54,909 min
8 Spanien  ESP Ana Lopez (B/VI)
Marina Girona (PLT)
3:59.328 min

Datum: 9. September 2008, 17:05 Uhr

Einer-Verfolgung (LC1-2/CP 4)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit Faktor Endzeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Sarah Storey (LC1) 3:36,637 min (WR) 100 % 3:36,637 min
2 Vereinigte Staaten  USA Jennifer Schuble (CP4) 4:02,758 min 89,335 % 3:36,867 min
3 China Volksrepublik  CHN Jingping Dong (LC2) 4:14,103 min 90,418 % 3:49,754 min
4 China Volksrepublik  CHN Yaping Ye (LC2) 4:19,711 min 90,418 % 3:54,825 min
5 Vereinigte Staaten  USA Greta Neimanas (LC1) 3:57,966 min 100 % 3:57,966 min
6 China Volksrepublik  CHN Jufang Zhou (LC1) 4:00,504 min 100 % 4:00,504 min
7 Italien  ITA Silvana Vinci (CP4) 4:31,057 min 89,335 % 4:02,148 min
8 Neuseeland  NZL Fiona Southorn (LC1) 4:06,965 min 100 % 4:06,965 min

Datum: 10. September 2008, 15:00 Uhr

Einer-Verfolgung (LC3-4/CP3)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit Faktor Endzeit
1 Vereinigte Staaten  USA Barbara Buchan (CP3) 4:33,459 min 93,560 % 4:15,848 min
2 Deutschland  GER Natalie Simanowski (LC3) 4:19,396 min 100 % 4:19,396 min
3 Neuseeland  NZL Paula Tesoriero (LC3) 4:26,080 min 100 % 4:26,080 min
4 Australien  AUS Jayme Paris (CP3) 4:44,938 min 93,560 % 4:26,587 min
5 China Volksrepublik  CHN Qi Tang (LC3) 4:27,115 min 100 % 4:27,115 min
6 China Volksrepublik  CHN Zhifeng Niu (LC3) 4:32,381 min 100 % 4:32,381 min
7 Australien  AUS Jane Armstrong (LC3) 4:35,768 min 100 % 4:35,768 min
8 Vereinigte Staaten  USA Allison Jones (LC3) 4:36,306 min 100 % 4:36,306 min

Datum: 10. September 2008, 14:00 Uhr

StraßeBearbeiten

Wettkampf Datum Goldmedaille Silbermedaille Bronzemedaille
Name,
Land
Zeit (min) Name,
Land
Zeit (min) Name,
Land
Zeit (min)
Zeitfahren (B&VI) 12.09.2008 15:19 Karissa Whitsell, Mackenzie Woodring
Vereinigte Staaten  USA
36:14,87 Iryna Fiadotava, Alena Drazdova
Weissrussland 1995  BLR
36:58,98 Jayne Parsons, Annaliisa Farrell
Neuseeland  NZL
38:40,40
Zeitfahren (HC A/HC B/HC C) 12.09.2008 10:41 Rachel Morris (HCB)
Vereinigtes Konigreich  GBR
(25:39,22 * 81,671 %) 20:57,09 Monique van der Vorst (HCC)
Niederlande  NED
23:40,64 Dorothee Vieth (HCC)
Deutschland  GER
23:41,95
Zeitfahren (LC 1/LC 2/CP 4) 12.09.2008 14:56 Sarah Storey (LC1)
Vereinigtes Konigreich  GBR
37:16,65 Jennifer Schuble (CP4)
Vereinigte Staaten  USA
(40:42,28 * 94,950 %) 38:38,94 Jufang Zhou (LC1)
China Volksrepublik  CHN
39:30,84
Zeitfahren (LC 3/LC 4/CP 3) 12.09.2008 15:07 Barbara Buchan (CP3)
Vereinigte Staaten  USA
(44:45,17 * 94,919 %) 42:28,73 Allison Jones (LC3)
Vereinigte Staaten  USA
44:42,88 Paula Tesoriero (LC3)
Neuseeland  NZL
45:00,92
72,6-km-Straßenrennen (B&VI) 14.09.2008 14:05 Iryna Fiadotava, Alena Drazdova
Weissrussland 1995  BLR
1:55:35 h Karissa Whitsell, Mackenzie Woodring
Vereinigte Staaten  USA
1:58:35 h Genevieve Oullet, Mathilde Hupin
Kanada  CAN
2:01:17 h
36,3-km-Straßenrennen (HC A/HC B/HC C) 13.09.2008 10:00 Andrea Eskau (HCC)
Deutschland  GER
1:13:00 h Monique van der Vorst (HCC)
Niederlande  NED
1:13:00 h Dorothee Vieth (HCC)
Deutschland  GER
1:13:27 h

MixedBearbeiten

StraßeBearbeiten

Wettkampf Datum Goldmedaille Silbermedaille Bronzemedaille
Name,
Land
Zeit (min) Name,
Land
Zeit (min) Name,
Land
Zeit (min)
Zeitfahren (CP 1/CP 2) 12.09.2008 10:54 David Stone (CP2_M)
Vereinigtes Konigreich  GBR
22:14,86 Barbara Weise (CP2_W)
Deutschland  GER
(28:52,76 * 81,277 %) 23:28,33 Marketa Mackova (CP2_W)
Tschechien  CZE
(29:10,38 * 81,277 %) 23:42,65
24,2-km-Straßenrennen (CP 1/CP 2) 13.09.2008 10:05 David Stone (CP2_M)
Vereinigtes Konigreich  GBR
45:05 Riaan Nel (CP2_M)
Sudafrika  RSA
48:32 Giorgio Farroni (CP2_M)
Italien  ITA
48:34

WeblinksBearbeiten