Hauptmenü öffnen

So What (Pink-Lied)

Lied von Pink aus dem Jahr 2008
So What
P!nk
Veröffentlichung 11. August 2008
Länge 3:35
Genre(s) Pop-Rock
Autor(en) P!nk, Max Martin, Shellback
Album Funhouse

So What ist ein Rock-Pop-Song der US-amerikanischen Sängerin P!nk aus dem Jahr 2008. Der Song wurde von P!nk, Max Martin und Shellback geschrieben.

EntstehungsgeschichteBearbeiten

Pink beschrieb die Entstehung des Liedes in einem Interview mit dem kanadischen Journalisten Jason MacNeil.[1] Bei der Zusammenarbeit mit den schwedischen Musikproduzenten Max Martin und Shellback (Karl Johan Schuster) in den Maratone Studios in Stockholm, in dem das Lied auch aufgenommen wurde, entstand zunächst das den Song einleitende Gitarrenriff. Pink, die sich Anfang 2008 von ihrem Ehemann, dem Motocrossfahrer Carey Hart getrennt hatte, textete dazu den Beginn der ersten Strophe „I guess I just lost my husband, I don’t know where he went.“ (Ich glaube ich habe gerade meinen Gatten verloren, ich weiß nicht wo er hin ist). Die betroffene Reaktion von Martin und Shellback weckte ihr Interesse. Der als Frage formulierte Titel So What kann mit Na und übersetzt werden.[2] Pink bezeichnete das Lied als Witz („joke“). Ihrer Meinung nach handele es sich um einen kitschigen aber gleichzeitig lustigen Text über die Allüren eines Rockstars: „I’m still a rock star / I got my rock moves“ (Ich bin immer noch ein Rockstar / Ich habe meine Rockposen).[1]

RezeptionBearbeiten

Max Brandl von Laut.de kritisiert in seiner Rezension des Albums Funhouse die Zweckentfremdung ihrer Privatsphäre. So What sei aber trotz der prominenten Verarbeitung ihrer Trennung mit Abstand die fetzigste Nummer des Albums.[3]

HintergrundinformationenBearbeiten

Der Song wurde am 11. August 2008 von LaFace Records veröffentlicht. Es handelt sich um die erste Singleauskopplung ihres Albums Funhouse. Nach So What folgten als Single die Lieder Sober, Please Don’t Leave Me, Funhouse, I Don't Believe You und Bad Influence.

MusikvideoBearbeiten

Das Musikvideo zur Single wurde 2008 unter der Regie von Dave Meyers bei dem Plattenlabel LaFace Records realisiert.[4]

Das Video beginnt in einem Tattoo-Laden. Pink zeigt eine Tätowierung auf ihrem Arm. In der nächsten Frequenz sieht man Pink angetrunken mit einem Rasenmäher im öffentlichen Verkehr fahren. Danach befindet sich Pink in einem Geschäft, wo Gitarren verkauft werden, wovon sie eine zerstört und den Verkäufer attackiert. Im Anschluss daran sieht man die Sängerin mit einer Kettensäge einen Baum mit der Aufschrift Alecia + Carey absägen.[5]

ChartsBearbeiten

So What ist Pinks erste Single, die es in den Billboard Hot 100 auf Platz eins schaffte.

Chartplatzierungen
Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[6] 1 28
Osterreich  Österreich (Ö3)[6] 1 32
Schweiz  Schweiz (IFPI)[6] 1 41
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (OCC)[6] 1 36
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (Billboard)[6] 1 23

Titelliste der SingleBearbeiten

CD-Single
  1. So What (Main)
  2. Could've Had Everything (Main)
Maxi-Single
  1. So What (Main)
  2. So What (Instrumental)
  3. Could've Had Everything (Main)
  4. So What (Video)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Jason MacNeil (Sun Media): Pink finds humour in divorce. In: canoe.ca. 26. Oktober 2008, abgerufen am 16. Mai 2013 (englisch).
  2. Pink: So What – SWR Poplexikon. In: swr.de. Abgerufen am 16. Mai 2013.
  3. Max Brandl: “Funhouse” von Pink – laut.de – Album. In: laut.de. Abgerufen am 16. Mai 2013.
  4. Dave Meyers – Video Credits. (PDF; 196 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) In: davemeyers.com. Archiviert vom Original am 7. Oktober 2013; abgerufen am 15. Mai 2013 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/davemeyers.com
  5. Musikvideos: So What von Pink. (Videoclip) In: mtv.de. Abgerufen am 15. Mai 2013.
  6. a b c d e Chartquellen: DE AT CH UK US