Snakehead – Der Schrecken aus dem See

Fernsehfilm

Der Horrorfilm Snakehead – Der Schrecken aus dem See wurde 2004 unter der Regie von Paul Ziller produziert. Der Film wurde in Deutschland ab dem 13. Juni 2005 auf DVD vermarktet.

Film
Deutscher TitelSnakehead – Der Schrecken aus dem See
OriginaltitelSnakehead Terror
ProduktionslandKanada
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2004
Länge93 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegiePaul Ziller
DrehbuchA.G. Lawrence
ProduktionElizabeth Sanchez
Paul Ziller
MusikKen Williams
KameraMark Dobrescu
SchnittDaniel Silver
Besetzung

HandlungBearbeiten

Der Film spielt in der Nähe des Sees der Kleinstadt Cultus, die gerade eine wirtschaftliche Krise erlebt. Der Sheriff Patrick James wird benachrichtigt, dass am Ufer ein Tierkadaver aufgefunden wurde. Später werden verstümmelte Leichen entdeckt. Es zeigt sich, dass im See mutierte Fische leben, die sich durch menschliche Wachstumshormone extrem vermehrt haben und sogar die Größe eines Wals erreichen können. Diese Snakeheads greifen die Tiere und Menschen – sogar am Land – an.

James bittet die Behörden um Hilfe, Unterstützung leistet ihm die Biologin Lori Dale. Dale und James retten die angegriffene Tochter des Sheriffs, die ihren bei einem Wettschwimmen getöteten Freund rächen wollte, aber selber in Gefahr geriet. Die Mutanten werden schließlich mit Starkstrom, der ins Wasser geleitet wird, getötet.

KritikenBearbeiten

  • Der film-dienst beschrieb den Film als „Wiederkehr des Tierhorrors der 1980er-Jahre.“

AnmerkungenBearbeiten

Gedreht wurde der Streifen am Cultus Lake (in Britisch-Kolumbien) und in Vancouver.

WeblinksBearbeiten