Slowenische Eishockeyliga 2018/19

Slowenische Eishockeyliga
◄ vorherige Saison 2018/19 nächste ►
Meister: 600px Verde e Arancione.svg HK Olimpija
• Slowenische Eishockeyliga

Die Saison 2018/19 war die 28. Spielzeit der slowenischen Eishockeyliga. Die Meisterschaft fand parallel zu den internationalen Ligenwettbewerben der Alps Hockey League und der International Hockey League statt, an denen Mannschaften der slowenischen Eishockeyliga teilnahmen. Titelverteidiger war der HDD Jesenice, der im Play-off-Finale dem HK Olimpija aus der slowenischen Hauptstadt Ljubljana unterlag. Damit gewann der HK Olimpija den ersten slowenischen Meistertitel der Vereinsgeschichte.

TeilnehmerBearbeiten

Der HK Playboy Slavija wurde durch seine Nachwuchsclub HK Slavija Junior ersetzt. Der HK MK Bled und der HDK Maribor zogen sich aus der IHL zurück und spielen nur noch in der slowenischen Eishockeyliga.

Mannschaft Vorjahresplatzierung Liga Standort Heimarena Kapazität
HDD Jesenice Meister AlpsHL Jesenice Dvorana Podmezakla 5.800
HK Olimpija Vizemeister AlpsHL Ljubljana Hala Tivoli 4.500
HK Triglav Kranj 3./Halbfinale IHL Kranj Arena Zlato Polje 0800
HK Celje 4./Halbfinale IHL Celje Mestni Park Celje 0800
HK MK Bled 5./Viertelfinale Bled Hokejska dvorana Bled 1.800
HDK Maribor 7./Viertelfinale Maribor Dvorana Tabor 3.000
HK Slavija Junior neu IHL Ljubljana Ledena dvorana Zalog 1.200

ModusBearbeiten

Die sieben Mannschaften tragen eine Hin- und Rückrunde (jeweils 12 Spiele je Mannschaft) aus, wobei die direkten Begegnungen der AlpsHL und IHL in die Ligawertung eingehen. Für die Play-offs qualifizierten sich alle teilnehmenden Mannschaften, wobei der Hauptrundensieger direkt in das Halbfinale einzog. Die Play-offs wurden im Viertel- und Halbfinale im Modus Best-of-Three ausgetragen, das Finale mit Hin- und Rückspiel.

HauptrundeBearbeiten

TabelleBearbeiten

Rang Team Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. HK Olimpija Ljubljana 12 12 0 0 0 84:14 36
2. HDD Jesenice 12 9 1 0 2 71:15 29
3. HK Triglav Kranj 12 6 1 1 4 53:37 21
4. HK Slavija Junior 12 4 2 2 4 38:33 18
5. HK Celje 12 3 1 0 8 31:67 11
6. HK MK Bled 12 3 0 2 7 36:54 11
7. HDK Maribor 12 0 0 0 12 12:105 0

Abkürzungen: Sp. = Spiele, S = Siege: 3 Punkte, OTS = Sieg nach Verlängerung oder Penaltyschießen: 2 Punkte, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen: 1 Punkt, N = Niederlagen, T = Tore, Diff. = Differenz, Pkt. = Punkte
Erläuterungen: Sieger der Hauptrunde, Qualifikation für das Play-off Halbfinale

Beste ScorerBearbeiten

Quelle: hokej.si[1]; Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, PPT = Powerplaytore, SHT = Unterzahltore; Fett: Bestwert

Spieler Mannschaft Sp T V Pkt PPT SHT
Anže Terlikar HK Triglav 12 10 10 20 0 0
Janez Orehek HK Olimpija 12 6 11 17 1 0
Nejc Kastelic HK Celje 12 8 8 16 1 2
Aljaž Chvatal HK Olimpija 9 10 5 15 0 1
Žan Jezovšek HK Olimpija 11 9 6 15 2 0
Luka Ulamec HK Olimpija 12 5 10 15 0 1
Miha Ahačič HK Triglav 12 5 10 15 1 0

Beste TorhüterBearbeiten

Quelle: hokej.si[2]; Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), SaT = Schüüse aufs Tor, SVS = gehaltene Schüsse, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GT = Gegentore, GTS = Gegentorschnitt; Fett: Bestwert

Spieler Mannschaft Sp Min SaT SVS Sv% GT GTS
Urban Avsenik HDD Jesenice 7 423:57 122 116 95,08 6 0,85
Tilen Spreitzer HK Olimpija 9 497:59 186 176 94,62 10 1,20
Luka Sotlar HK Slavija 5 324:15 172 159 92,44 13 2,41
Jure Pavlič HK Slavija 7 410:33 345 326 94,49 19 2,78
Kristjan Šenk HK Triglav 7 567:12 340 310 91,18 30 3,17
Aljaž Oblak HK MK Bled 8 464:44 277 245 88,45 32 4,13
Tomaž Trelc HK Celje 7 622:13 491 437 89,00 54 5,21
Domen Hribar HDK Maribor 10 551:13 547 469 85,74 78 8,49

Play-offsBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1 HK Olimpija Ljubljana        
Freilos  
1 HK Olimpija Ljubljana 2
  4 HK Slavija Ljubljana 0  
4 HK Slavija Ljubljana 2
5 HK Celje 1  
1 HK Olimpija Ljubljana 1
  2 HDD Jesenice 1
3 HK Triglav Kranj 2    
6 HK MK Bled 0  
3 HK Triglav Kranj 0
  2 HDD Jesenice 2  
2 HDD Jesenice 2
  7 HDK Maribor 0  

ViertelfinaleBearbeiten

Spieltermine: 25. und 29. Februar sowie 2. März 2019

Serie Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3
HDD Jesenice – HDK Maribor 2:0 13:0
(6:0, 4:0, 3:0)
2:0
(1:0, 1:0, 0:0)
HK Triglav Kranj – HK MK Bled 2:0 5:4
(1:0, 3:1, 1:3)
3:2 n. V.
(0:0, 0:0, 2:2, 1:0)
HK Slavija Junior – HK Celje 2:1 4:0
(1:0, 1:0, 2:0)
2:3
(2:1, 0:0, 0:2)
4:3 n. V.
(0:0, 0:1, 3:2, 0:0, 1:0)

HalbfinaleBearbeiten

Spieltermine: 4. und 7. respektive 8. März 2019

Serie Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3
HDD Jesenice – HK Triglav Kranj 2:0 16:1
(5:0, 4:1, 7:0)
5:4
(2:1, 1:1, 2:2)
HK Olimpija Ljubljana – HK Slavija Junior 2:0 5:0
(2:0, 2:0, 1:0)
8:4
(2:1, 3:0, 3:3)

FinaleBearbeiten

Das Finale wurde in Form eines Hin- und Rückspieles ausgetragen.

23. April 2019
19:00 Uhr
HDD Jesenice
Gašper Glavič (17:44)
Jaka Sodja (26:58)
Blaž Tomaževič (37:08)
Andrej Tavželj (43:01)
4:2
(1:1, 2:1, 1:0)
Spielbericht
HK Olimpija
Žiga Pešut (13:06)
Nik Simšič (29:03)
Dvorana Podmežakla, Jesenice
Zuschauer: 2.900
25. April 2019
20:00 Uhr
HK Olimpija
Aljaž Chvatal (9:48)
Žiga Pešut (21:41)
Miha Zajc (43:01)
Miha Zajc (49:30)
Žan Jezovšek (54:52)
5:2
(1:1, 1:1, 3:0)
Spielbericht
HDD Jesenice
Erik Pance (10:05)
Mathieu Gagnon (32:46)
Dvorana Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 3.752

Aufgrund der mehr erzielten Tore (7:6) gewann der HK Olimpija Ljubljana damit nach dem Meistertitel in der Alps Hockey League und dem Gewinn des slowenischen Pokalwettbewerbs im September 2018 den dritten Titel der Saison.[3]

Beste ScorerBearbeiten

Quelle: hokej.si[4]; Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, PPT = Powerplaytore, SHT = Unterzahltore; Fett: Bestwert

Spieler Mannschaft Sp T V Pkt PPT SHT
Tadej Čimžar HDD Jesenice 4 2 8 10 0 0
Luka Bašič HDD Jesenice 4 4 4 8 1 0
Blaž Tomaževič HDD Jesenice 5 4 4 8 2 0
Gašper Glavič HDD Jesenice 5 2 5 7 0 1
Erik Svetina HDD Jesenice 3 5 1 6 0 0
Erik Pance HDD Jesenice 4 4 2 6 1 0
Jaka Sodja HDD Jesenice 5 2 4 6 0 0

Beste TorhüterBearbeiten

Quelle: hokej.si[5]; Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), SaT = Schüüse aufs Tor, SVS = gehaltene Schüsse, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GT = Gegentore, GTS = Gegentorschnitt; Fett: Bestwert

Spieler Mannschaft Sp Min SaT SVS Sv% GT GTS
Urban Avsenik HDD Jesenice 4 220:00 44 43 97,73 1 0,27
Jure Pavlič HK Slavija 5 270:18 163 152 93,25 11 2,44
Timotej Jeram HK Celje 3 211:30 146 136 93,15 10 2,84
Žan Us HK Olimpija 4 180:00 85 75 88,24 10 3,33
Kristjan Šenk HK Triglav 4 201:08 126 110 87,30 16 4,77

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. hokej.si, DP Člani 18/19 - Najboljši strelci - Redni del
  2. hokej.si, DP Člani 18/19 - Statistika vratarjev - Redni del
  3. Hokejisti Olimpije so članski državni prvaki 2018/19. In: hokej.si. 25. April 2019, abgerufen am 2. Juli 2019 (slowenisch).
  4. hokej.si, DP Člani 18/19 - Najboljši strelci - Končnica
  5. hokej.si, DP Člani 18/19 - Statistika vratarjev - Končnica