Slowakische Philharmonie

Bedeutendstes slowakisches Orchester mit Hauptsitz in Bratislava

Die Slowakische Philharmonie (slowakisch Slovenská filharmónia) ist das bedeutendste Orchester der Slowakei. Sie hat ihren Hauptsitz in der Redoute in der Altstadt von Bratislava. Dort befindet sich ein Konzertsaal für 700 Besucher.

Reduta - Konzerthalle

Geschichte und GegenwartBearbeiten

Gegründet wurde das Orchester 1949, u. a. durch die Dirigenten Václav Talich und Ľudovít Rajter.[1]

Außerhalb der jährlichen Konzertsaison geht die Slowakische Philharmonie jeweils auf Tournee und spielt auf verschiedenen Festivals in Europa. Weitere Gastspielländer waren bisher Zypern, die Türkei, Japan, Südkorea, die Vereinigten Staaten und Oman. Das Orchester tritt regelmäßig in Radio und Fernsehen auf und hat zahlreiche Tonträger eingespielt, unter anderem für OPUS, Supraphon, Panton, Hungaroton, JVC Victor, RCA Records, Pacific Music und Naxos Records.[1]

KonzertorgelBearbeiten

Die große Konzert-Orgel wurde im Jahre 2012 von der österreichischen Orgelbaufirma Rieger erbaut. Das Instrument hat 66 Register auf drei Manualwerken und Pedal. Es lässt sich von einem (mechanischen) Hauptspieltisch und einem fahrbaren (elektrischen) Spieltisch aus anspielen. Die Registertrakturen sind elektrisch.[2]

I Grand Orgue C–c4
Principal 16′
Bourdon 16′
Principal 08′
Flûte harmonique 08′
Gambe 08′
Bourdon 08′
Octave 04′
Flûte 04′
Quinte 0223
Superoctave 02′
Fourniture V 0223
MixturIV 0113
CornetV 08′
Bombarde 16′
Trompette 08′
Clairon 04′
II Positif expressif C–c4
Principal 08′
Salicional 08′
Unda maris 08′
Bourdon 08′
Prestant 04′
Flûte à cheminée 04′
Quinte 0223
Doublette 02′
Tierce 0135
Larigot 0113
Piccolo 01′
Fourniture IV 0113
Cymbale III 013
Corno di Basso 16′
Trompette 08′
Cromorne 08′
Tremblant
III Récit expressif C–c4
Quintaton 16′
Diapason 08′
Flûte harmonique 08′
Viole de Gambe 08′
Voix céleste 08′
Cor de nuit 08′
Viole 04′
Flûte octaviante 04′
Nazard 0223
Octavin 02′
Tierce 0135
Plein Jeu III-V 02′
Bombarde 16′
Trompette harmonique 08′
Basson-Hautbois 08′
Voix humaine 08′
Clairon harmonique 04′
Tremblant
Pédale C–g1
Bourdon 32′
Principalbasse 16′
Contrebasse 16′
Soubasse 16′
Grosse Quinte 1023
Principal 08′
Violoncelle 08′
Bourdon 08′
Grosse Tierce 0625
Quinte 0513
Flûte 04′
Mixtur IV 04′
Contre-Bombarde 0 32′
Bombarde 16′
Basson 16′
Trompette 08′
Clairon 04′
  • Koppeln:
    • Normalkoppeln (mechanisch): II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P
    • Normalkoppeln (elektrisch): II/I, III/I, III/II
    • Suboktavkoppeln: I/I, II/II, III/I, III/II, III/III, II/P
    • Superoktavkoppeln: I/I, II/II, III/III, II/P

ChefdirigentenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Profile. In: The Slovak Philharmonic Orchestra. 2020; (englisch).
  2. Informationen zur Orgel auf der Website der Philharmonie (slowakisch)
  3. Daniel Raiskin wird Chefdirigent der Slowakischen Philharmonie. In: Musik Heute. 18. November 2019;.

Koordinaten: 48° 8′ 27,7″ N, 17° 6′ 36,5″ O