Slovenska Nogometna Liga 2002/03

zwölfte Spielzeit der höchsten slowenischen Spielklasse im Männerfußball

Die Slovenska Nogometna Liga 2002/03, auch Liga Si.mobil Vodafone nach dem Sponsor genannt, war die zwölfte Spielzeit der höchsten slowenischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 12. Juli 2002 und endete am 1. Juni 2003.[1] Titelverteidiger war NK Maribor Piovarna Laško.

Slovenska Nogometna Liga 2002/03
Meister NK Maribor Piovarna Laško
Champions-League-
Qualifikation
NK Maribor Piovarna Laško
UEFA-Pokal NK Olimpija Ljubljana
NK Publikum Celje
UI-Cup FC Sport Line Koper
Pokalsieger NK Olimpija Ljubljana
Absteiger NK Rudar Velenje
NK Relax Korotan Prevalje
Mannschaften 12
Spiele 176  (davon 1 strafverifiziert)
Tore 491  (ø 2,81 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Zuschauer 230.300  (ø 1316 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Torschützenkönig Marko Kmetec (23 Tore)
Nogometna Liga 2001/02

ModusBearbeiten

Die zwölf Mannschaften traten in je drei Runden gegeneinander an, sodass 33 Spieltage zu absolvieren waren. Die beiden Letzten stiegen direkt ab.

NK Korotan Prevalje stand am 22. Spieltag als erster Absteiger fest. Das Team war zuvor zweimal nicht zum Punktspiel erschienen und wurde daraufhin aus der Liga ausgeschlossen. Nur die ersten elf Saisonspiele kamen in die Wertung.

VereineBearbeiten

Vereine in der Slovenska Nogometna Liga 2002/03
Verein Stadt Stadion Kapazität
FC Sport Line Koper Koper ŠRC Bonifika Stadion 04.047
ND HIT Gorica Nova Gorica Stadion Športni Park 03.066
NK Relax Korotan Prevalje Prevalje Stadion Korotan 00600
NK Ljubljana Ljubljana ŽŠD Stadion 02.786
NK Maribor Piovarna Laško Maribor Ljudski vrt 12.881
NK Mura Murska Sobota Fazanerija-Stadion 03.782
NK Olimpija Ljubljana Ljubljana Bežigrad Stadion 25.000
NK Primorje Ajdovščina Stadion Primorje 01.705
NK Publikum Celje Celje Skalna Klet 02.130
NK Era Šmartno Šmartno ob Paki Šmartno Stadion 00717
NK Rudar Velenje Velenje Ob Jezeru Stadion 02.341
NK Koroška Dravograd Ruše Športni Center Dravograd 02.118

AbschlusstabelleBearbeiten

Tabellenführer
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NK Maribor Piovarna Laško (M)  31  18  8  5 057:320 +25 62
 2. NK Publikum Celje  31  15  10  6 057:380 +19 55
 3. NK Olimpija Ljubljana  31  14  12  5 054:320 +22 54
 4. NK Era Šmartno  31  12  10  9 046:420  +4 46
 5. FC Sport Line Koper  31  12  9  10 041:410  ±0 45
 6. NK Primorje  31  13  5  13 047:440  +3 44
 7. NK Koroška Dravograd (N)  31  9  9  13 040:430  −3 36
 8. ND HIT Gorica (P)  31  7  13  11 034:430  −9 34
 9. NK Mura  31  9  7  15 038:480 −10 34
10. NK Ljubljana (N) 1  31  9  6  16 041:660 −25 30
11. NK Rudar Velenje  31  6  7  18 032:510 −19 25
12. NK Relax Korotan Prevalje 2  11  2  4  5 007:140  −7 03
1 NK Ljubljana wurden drei Punkte abgezogen.
2 Relax Korotan Prevalje wurden sieben Punkte wegen ausgebliebenen Gehaltszahlungen abgezogen.
  • Slowenischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2003/04
  • Teilnahme im UEFA-Pokal 2003/04
  • Teilnahme im UEFA Intertoto Cup 2003
  • Abstieg in die Druga Slovenska Nogometna Liga 2003/04
  • Ausschluss aus der Liga
  • (M) amtierender slowenischer Meister
    (P) amtierender slowenischer Pokalsieger
    (N) Aufsteiger aus der Druga Slovenska Nogometna Liga 2001/02

    KreuztabelleBearbeiten

    Runden 1–22 2002/03[2] Runden 23–33
                            Verein                        
    0:3 0:3 0:0 0:1 2:0 2:1 2:3 0:0 0:2 1:0 3:0 NK Maribor Piovarna Laško 2:1 1:0 2:0 5:0 2:0 4:2
    3:3 0:0 3:0 3:3 3:1 2:1 2:2 4:0 3:1 4:1 0:0 NK Publikum Celje 1:3 3:3 2:1 1:0 0:0 3:0
    0:1 1:0 2:2 3:0 1:3 3:0 1:1 3:1 2:2 1:2 4:0 NK Olimpija Ljubljana 3:3 1:1 1:1 5:1 1:1
    5:5 1:2 0:0 1:1 1:0 1:1 1:0 1:0 2:2 3:1 1:1 NK Era Šmartno 0:2 4:1 1:2 3:0 0:1 3:1
    1:2 0:0 0:0 0:1 3:0 3:2 3:0 1:0 2:1 1:0 FC Sport Line Koper 2:2 1:0 2:2 3:0 2:1
    1:1 1:3 1:3 4:0 1:1 1:0 1:1 3:3 5:0 1:0 NK Primorje 2:0 2:0 1:0 1:2 4:0
    0:0 0:1 1:1 0:0 3:4 4:0 0:0 2:1 1:0 2:0 NK Koroška Dravograd 4:1 2:1 2:2 3:1
    0:2 0:2 3:4 1:2 3:0 0:1 0:0 1:1 1:1 1:1 2:1 ND HIT Gorica 1:2 3:0 3:3 1:1 2:0
    0:0 1:2 0:1 0:3 1:1 3:0 3:2 5:0 1:2 1:0 NK Mura 1:0 2:0 2:1 4:2 1:0
    0:2 1:1 0:1 4:1 2:1 0:4 1:4 0:2 3:1 3:1 NK Ljubljana 1:6 4:1 1:2 2:1
    1:2 2:1 1:2 1:3 2:1 3:1 0:1 1:1 1:1 3:0 NK Rudar Velenje 1:2 2:2 4:3 0:0
    0:1 0:1 2:1 2:0 1:1 0:0 NK Relax Korotan Prevalje

    TorschützenBearbeiten

    Pl. Player Verein Tore
    1. Slowenien  Marko Kmetec NK Olimpija Ljubljana 23
    2. Slowenien  Marko Vogrič NK Primorje 17
    3. Slowenien  Ramiz Smajlović NK Era Šmartno 16
    4. Kroatien  Dražen Žeželj NK Ljubljana 14
    5. Slowenien  Marjan Dominko NK Mura 13
    Slowenien  Ermin Rakovič NK Maribor Piovarna Laško
    Slowenien  Matej Rebol NK Koroška Dravograd
    8. Slowenien  Robert Koren NK Publikum Celje 12
    Slowenien  Oskar Drobne NK Koroška Dravograd
    Slowenien  Alen Mujanovič NK Rudar Velenje
    Slowenien  Damir Pekič NK Maribor Piovarna Laško

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Slowenien 2002/03. In: rsssf.com. Abgerufen am 28. April 2017.
    2. Slowenien 2002/03 Ergebnisse und Tabelle. In: wildstat.com. Abgerufen am 28. April 2017.