Slipknot/Diskografie

Diskografie von Slipknot

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der US-amerikanischen Nu-Metal-Band Slipknot. Gemäß Quellenangaben zufolge hat sie bisher mehr als 30 Millionen[1] Tonträger verkauft, davon laut Schallplattenauszeichnungen alleine in ihrer Heimat den Vereinigten Staaten über 10,8 Millionen. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Slipknot ist das selbstbetitelte Debütalbum mit über 2,6 Millionen verkaufen Einheiten. Für eine Übersicht aller Lieder der Gruppe siehe Liste der Lieder von Slipknot.

Logo von Slipknot – Diskografie
Slipknot (2005)
Slipknot (2005)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 6
Arrow southwest blue.svgLivealben 2
Arrow southwest blue.svgKompilationen 1
Arrow southwest blue.svgSingles 20
Arrow southwest blue.svgVideoalben 5
Arrow southwest blue.svgMusikvideos 28
Arrow southwest blue.svgBoxsets 1

AlbenBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   Rock
1999 Slipknot
Roadrunner Records (Warner)
DE571
(2 Wo.)DE
AT441
(3 Wo.)AT
UK37
 
Platin

(23 Wo.)UK
US51
 
×2
Doppelplatin

(77 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 29. Juni 1999
Verkäufe: + 2.688.000
2001 Iowa
Roadrunner Records (Warner)
DE4
 
Gold

(9 Wo.)DE
AT8
(10 Wo.)AT
CH13
(7 Wo.)CH
UK1
 
Platin

(12 Wo.)UK
US3
 
Platin

(17 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 21. August 2001
Verkäufe: + 1.856.000
2004 Vol. 3: (The Subliminal Verses)
Roadrunner Records (Warner)
DE2
 
Gold

(16 Wo.)DE
AT5
(14 Wo.)AT
CH8
(13 Wo.)CH
UK5
 
Platin

(11 Wo.)UK
US2
 
Platin

(64 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 21. Mai 2004
Verkäufe: + 1.697.500
2008 All Hope Is Gone
Roadrunner Records (Warner)
DE2
 
Gold

(20 Wo.)DE
AT2
 
Gold

(14 Wo.)AT
CH1
(10 Wo.)CH
UK2
 
Gold

(8 Wo.)UK
US1
 
Platin

(70 Wo.)US
Rock1
(34 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 20. August 2008
Verkäufe: + 1.442.500
2014 .5: The Gray Chapter
Roadrunner Records (Warner)
DE2
 
Gold

(13 Wo.)DE
AT2
 
Gold

(9 Wo.)AT
CH1
(7 Wo.)CH
UK2
 
Gold

(12 Wo.)UK
US1
 
Gold

(21 Wo.)US
Rock1
(44 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 15. Oktober 2014
Verkäufe: + 743.500
2019 We Are Not Your Kind
Roadrunner Records (Warner)
DE2
(11 Wo.)DE
AT3
(10 Wo.)AT
CH2
(8 Wo.)CH
UK1
 
Silber

(7 Wo.)UK
US1
(8 Wo.)US
Rock1
(8 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 9. August 2019
Verkäufe: + 178.000

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

1 Slipknot erreichte erst infolge der Wiederveröffentlichung 2009 die Charts in Deutschland und Österreich.

LivealbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   Rock
2005 9.0: Live
Roadrunner Records (Warner)
DE24
(3 Wo.)DE
AT18
(6 Wo.)AT
CH43
(2 Wo.)CH
UK53
(1 Wo.)UK
US17
 
Gold

(11 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2005
Verkäufe: + 500.000
2017 Day of the Gusano – Live in Mexico
Eagle Records
DE25
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 20. Oktober 2017

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   Rock
2012 Antennas to Hell
Roadrunner Records (Warner)
DE10
(6 Wo.)DE
AT10
(8 Wo.)AT
CH23
(5 Wo.)CH
UK22
 
Gold

(4 Wo.)UK
US18
(8 Wo.)US
Rock4
(7 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 20. Juli 2012
Verkäufe: + 100.000

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   RockTemplate:Charttabelle/Wartung/Charts inexistent
2000 Wait and Bleed
Slipknot
UK27
 
Silber

(3 Wo.)UK
US
 
Platin
US
Erstveröffentlichung: 28. Februar 2000
Verkäufe: + 1.228.600
Spit It Out
Slipknot
UK28
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 19. September 2000
2001 Left Behind
Iowa
UK24
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 29. Oktober 2001
2002 My Plague
Iowa
UK43
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 8. Juli 2002
2004 Duality
Vol. 3: (The Subliminal Verses)
DE28
(9 Wo.)DE
CH87
(3 Wo.)CH
UK15
 
Gold

(6 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 3. Mai 2004
Verkäufe: + 400.000
Vermilion
Vol. 3: (The Subliminal Verses)
DE74
(2 Wo.)DE
UK31
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 11. Oktober 2004
2005 Before I Forget
Vol. 3: (The Subliminal Verses)
UK35
 
Silber

(2 Wo.)UK
US
 
Platin
US
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2005
Verkäufe: + 1.200.000
2008 All Hope Is Gone
All Hope Is Gone
UK98
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 23. Juni 2008
Psychosocial
All Hope Is Gone
DE31
(8 Wo.)DE
AT65
(2 Wo.)AT
UK67
 
Silber

(8 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 7. Juli 2008
Verkäufe: + 275.900
Dead Memories
All Hope Is Gone
Rock25
(2 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 18. August 2009
Sulfur
All Hope Is Gone
Erstveröffentlichung: 18. August 2009
2010 Snuff
All Hope Is Gone
US
 
Platin
US
Rock6
(27 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 18. Januar 2010
Verkäufe: + 1.000.000
2014 The Negative One
.5: The Gray Chapter
UK71
(1 Wo.)UK
Rock21
(6 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 5. August 2014
The Devil in I
.5: The Gray Chapter
UK
 
Silber
UK
US
 
Gold
US
Rock12
(20 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 24. August 2014
Verkäufe: + 740.000
Custer
.5: The Gray Chapter
Erstveröffentlichung: 10. Oktober 2014
2015 XIX
.5: The Gray Chapter
Erstveröffentlichung: 5. Oktober 2015
2018 All Out Life
UK99
(1 Wo.)UK
Rock15
(15 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 2018
2019 Unsainted
We Are Not Your Kind
UK68
(2 Wo.)UK
US
 
Gold
US
Rock4
(24 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 16. Mai 2019
Verkäufe: + 500.000
Solway Firth
We Are Not Your Kind
Rock8
(8 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 22. Juli 2019
Birth of the Cruel
We Are Not Your Kind
Rock14
(4 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 5. August 2019
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2019 Critical Darling
We Are Not Your Kind
Rock19
(2 Wo.)Rock
Charteinstieg: 24. August 2019
Orphan
We Are Not Your Kind
Rock28
(1 Wo.)Rock
Charteinstieg: 24. August 2019
Red Flag
We Are Not Your Kind
Rock30
(1 Wo.)Rock
Charteinstieg: 24. August 2019
Spiders
We Are Not Your Kind
Rock34
(1 Wo.)Rock
Charteinstieg: 24. August 2019
A Liar’s Funeral
We Are Not Your Kind
Rock38
(1 Wo.)Rock
Charteinstieg: 24. August 2019
Insert Coin
We Are Not Your Kind
Rock39
(1 Wo.)Rock
Charteinstieg: 24. August 2019
Death Because of Death
We Are Not Your Kind
Rock40
(1 Wo.)Rock
Charteinstieg: 24. August 2019
Not Long for This World
We Are Not Your Kind
Rock43
(1 Wo.)Rock
Charteinstieg: 24. August 2019

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Promo-Singles

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   Rock
1999 Me Inside
Slipknot
Erstveröffentlichung: 1999
Promo-Single
Surfacing (Live)
Slipknot
Erstveröffentlichung: 1999
Promo-Single
2001 Heretic Song (Rough Mix)
Erstveröffentlichung: 2001
Promo-Single
2002 People = Shit (Live)
Disasterpieces
Erstveröffentlichung: 2002
Video-Single
The Heretic Anthem (Live)
Disasterpieces
Erstveröffentlichung: 2002
Promo-Single
2004 Pulse of the Maggots
Vol. 3: (The Subliminal Verses)
Erstveröffentlichung: 16. Oktober 2004
Promo-Single
Vermillion Pt. 2
Vol. 3: (The Subliminal Verses)
Erstveröffentlichung: 2004
Promo-Single
2005 The Nameless
Vol. 3: (The Subliminal Verses)
Erstveröffentlichung: 2005
Promo-Single
2006 The Blister Exists
Vol. 3: (The Subliminal Verses)
Erstveröffentlichung: 2006
Promo-Single
2014 Sarcastrophe
5: The Gray Chapter
Erstveröffentlichung: 14. Oktober 2014
Promo-Single
AOV
5: The Gray Chapter
Erstveröffentlichung: 15. Oktober 2014
Promo-Single
2015 Killpop
5: The Gray Chapter
Rock31
(5 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2015
Promo-Single
2016 Goodbye
5: The Gray Chapter
Erstveröffentlichung: 5. Januar 2016
Promo-Single
2017 The Shape (Live)
Erstveröffentlichung: 5. Mai 2017
Video-Single
2019 Nero Forte
We Are Not Your Kind
UK84
(1 Wo.)UK
Rock11
(16 Wo.)Rock
Erstveröffentlichung: 16. Dezember 2019
Video-Single

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Videoalben und MusikvideosBearbeiten

VideoalbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[2][3][4][5]
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1999 Welcome to Our Neighborhood
Roadrunner Records (Warner)
UK20
 
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufigUK
US1
 
Platin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufigUS
Erstveröffentlichung: 9. November 1999
Verkäufe: + 130.000
2002 Disasterpieces
Roadrunner Records (Warner)
DE
 
Gold
DE
AT3
(10 Wo.)AT
UK6
 
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufigUK
US3
 
×4
Vierfachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufigUS
Erstveröffentlichung: 25. November 2002
Verkäufe: + 497.500
2006 Voliminal: Inside the Nine
Roadrunner Records (Warner)
DE84
(1 Wo.)DE
AT9
(1 Wo.)AT
UK21
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufigUK
US5
 
Platin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufigUS
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 2006
Verkäufe: + 135.000
2010 (sic)nesses
Roadrunner Records (Warner)
DE58
(1 Wo.)DE
AT5
(2 Wo.)AT
CH8
(1 Wo.)CH
UK1
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2010UK
US1
 
Platin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2010US
Erstveröffentlichung: 22. September 2010
Verkäufe: + 100.000
2017 Day of the Gusano – Live in Mexico
Eagle Records
DE*DE AT1
(3 Wo.)AT
CH3
(4 Wo.)CH
UK2
(20 Wo.)UK
US2
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2017US
Erstveröffentlichung: 6. Oktober 2017
* siehe Livealbum

MusikvideosBearbeiten

Jahr Titel Regisseur(e)[6]
1999 Surfacing (Live) Thomas Mignone
Wait and Bleed Thomas Mignone (Live, 1999)
Marc Smerling (Animation, 2000)
Spit It Out Thomas Mignone
2001 Left Behind Dave Meyers
2002 My Plague Matthew Amos, Simon Hilton
People = Shit (Live) Matthew Amos
The Heretic Anthem (Live) Matthew Amos
2004 Duality Tony Petrossian
Vermilion Tony Petrossian
Vermilion Pt. 2 Marc Klasfeld
2005 Before I Forget Shawn Crahan, Tony Petrossian
The Nameless Shawn Crahan
2007 The Blister Exists Shawn Crahan
2008 Psychosocial P.R. Brown
Dead Memories P.R. Brown, Shawn Crahan
2009 Sulfur P.R. Brown, Shawn Crahan
Snuff P.R. Brown, Shawn Crahan
2014 The Negative One Shawn Crahan
The Devil in I Shawn Crahan
2015 Killpop Shawn Crahan
XIX Shawn Crahan
2017 The Shape (Live) Shawn Crahan
2018 All Out Life Shawn Crahan
2019 Unsainted Shawn Crahan
Solway Firth Shawn Crahan
Birth of the Cruel Shawn Crahan, Craig Jones, Jim Root
Nero Forte Shawn Crahan

SonderveröffentlichungenBearbeiten

AlbenBearbeiten

Boxsets & Kompilationen
Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2000 Maggot Corps Box
Roadrunner Records (Warner)
Erstveröffentlichung: 31. August 2000
Veröffentlichung nur in Großbritannien
2012 Vol. 3: (The Subliminal Verses) / Iowa
Roadrunner Records (Warner)
Erstveröffentlichung: 31. August 2012
Teil der „2-for-1“-Reihe
2016 Antennas to Hell / .5: The Gray Chapter
Roadrunner Records (Warner)
Erstveröffentlichung: 15. Juli 2016
Teil der „2-for-1“-Reihe
2020 We Are Not Your Kind / .5: The Gray Chapter
Warner Music
Erstveröffentlichung: 2020
Teil der „2-for-1“-Reihe
Demoalben
Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
1996 Mate. Feed. Kill. Repeat.
Pale One Music
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 1996
Verkäufe: 1.000 (limitiert)[7]
1997 Demo Tape
Erstveröffentlichung: 1997
1998 1998 Demo Tape
Erstveröffentlichung: 1998

LiederBearbeiten

Gastbeiträge
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2001 Domination
Uncivilization
Erstveröffentlichung: 11. September 2001
Biohazard feat. Slipknot & Jamie Jasta
Remixe
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2001 The Fight Song (Slipknot Remix)
Erstveröffentlichung: 29. Januar 2001
Interpret: Marilyn Manson
Soundtrack (Auswahl)
Jahr Titel
Soundtrack zu
Anmerkungen
2000 Wait and Bleed (Terry Date Mix)
Scream 3
Erstveröffentlichung: 25. Januar 2000
2002 I Am Hated
Rollerball
Erstveröffentlichung: 26. März 2002
My Plague (New Abuse Mix)
Resident Evil
Erstveröffentlichung: 12. März 2002
2003 Snap
Freddy vs. Jason
Erstveröffentlichung: 10. August 2003
2004 Vermilion
Resident Evil: Apocalypse
Erstveröffentlichung: 31. August 2004
2006 Vermilion Pt. 2 (Bloodstone Remix)
Underworld: Evolution
Erstveröffentlichung: 10. Januar 2006
2009 Psychosocial
Punisher: War Zone
Erstveröffentlichung: 25. November 2008

VideoalbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2008 All Hope Is Gone (Deluxe Edition)
Roadrunner Records (Warner)
Erstveröffentlichung: 20. August 2008
erweiterte Fassung; Verkäufe werden All Hope Is Gone hinzuaddiert
2009 Slipknot (10th Anniversary Edition)
Roadrunner Records (Warner)
Erstveröffentlichung: 9. September 2009
erweiterte Fassung; Verkäufe werden Slipknot hinzuaddiert
2011 Iowa (10th Anniversary Edition)
Roadrunner Records (Warner)
Erstveröffentlichung: 2. November 2011
erweiterte Fassung; Verkäufe werden Iowa hinzuaddiert

BoxsetsBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2014 The Studio Album Collection 1999–2008
Roadrunner Records (Warner)
Erstveröffentlichung: 17. Oktober 2014

StatistikBearbeiten

ChartauswertungBearbeiten

Die folgenden Statistiken beinhalten eine Übersicht der Charterfolge Slipknots in den Album-, Single- und Musik-DVD-Charts. Zu berücksichtigen ist, dass sich Videoalben in Deutschland auch in den Albumcharts platzieren. In allen anderen Ländern werden diese in eigenständigen Musik-DVD-Charts geführt.

  DE   AT   CH   UK   US   Rock
Nummer-eins-Alben DEDE ATAT CH2CH UK2UK US3US Rock3Rock
Top-10-Alben DE6DE AT6AT CH4CH UK5UK US5US Rock4Rock
Alben in den Charts DE11DE AT8AT CH7CH UK8UK US8US Rock4Rock
  DE   AT   CH   UK   US   Rock
Nummer-eins-Singles DEDE ATAT CHCH UKUK USUS RockRock
Top-10-Singles DEDE ATAT CHCH UKUK USUS Rock3Rock
Singles in den Charts DE3DE AT1AT CH1CH UK11UK USUS Rock18Rock
  DE   AT   CH   UK   US
Nummer-eins-Videoalben DEDE AT1AT CHCH UK1UK US2US
Top-10-Videoalben DEDE AT4AT CH2CH UK3UK US5US
Videoalben in den Charts DEDE AT4AT CH2CH UK5UK US5US

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land/Region   Silber   Gold   Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Australien (ARIA) 0! S   4× Gold4   3× Platin3 267.500 aria.com.au
  Belgien (BEA) 0! S   Gold1 0! P 25.000 ultratop.be
  Dänemark (IFPI) 0! S 0! G   Platin1 20.000 ifpi.dk
  Deutschland (BVMI) 0! S   5× Gold5 0! P 475.000 musikindustrie.de
  Frankreich (SNEP) 0! S   2× Gold2 0! P 110.000 infodisc.fr
  Japan (RIAJ) 0! S   4× Gold4 0! P 400.000 riaj.or.jp
  Kanada (MC) 0! S   3× Gold3   9× Platin9 515.000 musiccanada.com
  Neuseeland (RMNZ) 0! S   2× Gold2 0! P 15.000 nztop40.co.nz
  Niederlande (NVPI) 0! S   2× Gold2 0! P 70.000 nvpi.nl
  Österreich (IFPI) 0! S   2× Gold2 0! P 17.500 ifpi.at
  Russland (NFPF) 0! S   Gold1 0! P 10.000 Einzelnachweise
  Ungarn (MAHASZ) 0! S   Gold1 0! P 1.000 slagerlistak.hu
  Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S   4× Gold4   15× Platin15 10.818.000 riaa.com
  Vereinigtes Königreich (BPI)   5× Silber5   6× Gold6   3× Platin3 2.708.500 bpi.co.uk
Insgesamt   5× Silber5   37× Gold37   31× Platin31

WeblinksBearbeiten

Charts:

Diskografie:

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Slipknot: Biography. wacken.com, abgerufen am 20. Dezember 2020 (englisch).
  2. Music Video Sales: November 27, 1999. (Memento vom 24. September 2016 im Internet Archive) billboard.com, 27. November 1999, abgerufen am 20. Dezember 2020 (englisch).
  3. Music Video Sales: December 14, 2002. (Memento vom 24. Januar 2016 im Internet Archive) billboard.com, 14. Dezember 2002, abgerufen am 20. Dezember 2020 (englisch).
  4. Metallica’s ‘Videos’ Beats Slipknot’s ‘Voliminal’ On Music Video Chart. blabbermouth.net, 15. Dezember 2006, abgerufen am 20. Dezember 2020 (englisch).
  5. Music Video Sales: October 16, 2010. (Memento vom 24. September 2016 im Internet Archive) billboard.com, 16. Oktober 2010, abgerufen am 20. Dezember 2020 (englisch).
  6. Slipknot. imdb.com, abgerufen am 20. Dezember 2020 (englisch).
  7. Joel Mclver: Slipknot: Unmasked (again). Omnibus, 2003, ISBN 0-7119-9764-0, S. 15–16.