Hauptmenü öffnen

Skispringen

Grand Prix 2015

Fédération Internationale de Ski Logo.svg

Herren Damen
Sieger
Gesamt-Grand-Prix JapanJapan Kento Sakuyama JapanJapan Sara Takanashi
Nationenwertung DeutschlandDeutschland Deutschland JapanJapan Japan
Wettbewerbe
Austragungsorte 9 3
Einzelwettbewerbe 11 5
Teamwettbewerbe 2 0
Teilnehmer
Nationen 18 13
Sportler 88 41
2014
2016

Der Skisprung-Grand-Prix 2015 (offizielle Bezeichnung: FIS Grand Prix Ski Jumping 2015) war eine von der FIS vom 31. Juli bis zum 27. September 2015 bei den Männern sowie vom 14. August bis zum 19. September bei den Frauen ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der Grand-Prix umfasste bei den Männern elf Einzel- und zwei Teamwettbewerbe, von denen acht Wettbewerbe in Europa und sechs Wettbewerbe in Asien stattfanden, sowie bei den Frauen ein in Europa und vier in Asien durchgeführte Einzelwettbewerbe.

Ergebnisse und Wertungen MännerBearbeiten

 
Siegerehrung 2015: Kenneth Gangnes, Kento Sakuyama (v.l.)

Austragungsorte und SpringenBearbeiten

Polen  Wisła:

  • 31. Juli 2015: HS134 Team
  • 1. August 2015: HS134 Einzel

Polen  Zakopane:

  • 2. August 2015: HS134 Einzel

Deutschland  Hinterzarten:

  • 7. August 2015: HS108 Team
  • 8. August 2015: HS108 Einzel

Frankreich  Courchevel:

  • 14. August 2015: HS132 Einzel

Schweiz  Einsiedeln:

  • 15. August 2015: HS117 Einzel

Japan  Hakuba:

  • 29. August 2015: HS131 Einzel
  • 30. August 2015: HS131 Einzel

Russland  Tschaikowski:

  • 5. September 2015: HS140 Einzel
  • 6. September 2015: HS140 Einzel

Kasachstan  Almaty:

  • 12. September 2015: HS140 Einzel
  • 13. September 2015: HS140 Einzel

Osterreich  Hinzenbach:

  • 27. September 2015: HS94 Einzel

Das ursprünglich am 5. August geplante Springen in Klingenthal wurde aus wirtschaftlichen Gründen abgesagt.[1]

Grand-Prix-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
31. Juli 2015 Polen  Wisła Malinka HS134 Team
Nacht
Polen  Polen
Maciej Kot
Piotr Żyła
Dawid Kubacki
Kamil Stoch
Deutschland  Deutschland
Andreas Wank
Stephan Leyhe
Richard Freitag
Andreas Wellinger
Norwegen  Norwegen
Johann André Forfang
Kenneth Gangnes
Phillip Sjøen
Anders Fannemel
1. August 2015 Nacht Polen  Dawid Kubacki Polen  Piotr Żyła Norwegen  Kenneth Gangnes
2. August 2015 Polen  Zakopane Wielka Krokiew HS134 wegen technischer Probleme abgesagt
7. August 2015 Deutschland  Hinterzarten Adlerschanze HS108 Team
Nacht
Deutschland  Deutschland
Severin Freund
Stephan Leyhe
Andreas Wellinger
Andreas Wank
Polen  Polen
Maciej Kot
Piotr Żyła
Dawid Kubacki
Kamil Stoch
Norwegen  Norwegen
Rune Velta
Phillip Sjøen
Kenneth Gangnes
Anders Fannemel
8. August 2015 Nacht Polen  Dawid Kubacki Deutschland  Severin Freund Japan  Kento Sakuyama
14. August 2015 Frankreich  Courchevel Tremplin du Praz HS132 Nacht Deutschland  Severin Freund Japan  Kento Sakuyama Slowenien  Peter Prevc
15. August 2015 Schweiz  Einsiedeln Andreas Küttel-Schanze HS117 Nacht Deutschland  Severin Freund Slowenien  Peter Prevc Polen  Kamil Stoch
29. August 2015 Japan  Hakuba Hakuba-Schanzen HS131 Nacht Deutschland  Michael Neumayer Slowenien  Robert Kranjec Japan  Kento Sakuyama
30. August 2015 Japan  Kento Sakuyama Japan  Taku Takeuchi Tschechien  Jakub Janda
5. September 2015 Russland  Tschaikowski Sneschinka HS140 Norwegen  Kenneth Gangnes Slowenien  Robert Kranjec Norwegen  Joachim Hauer
6. September 2015 Norwegen  Kenneth Gangnes Polen  Jan Ziobro Norwegen  Joachim Hauer
12. September 2015 Kasachstan  Almaty Gorney Gigant HS140 Nacht Osterreich  Stefan Kraft Slowenien  Robert Kranjec Russland  Ilmir Chasetdinow
13. September 2015 Nacht Japan  Junshirō Kobayashi Osterreich  Stefan Kraft Japan  Kento Sakuyama
27. September 2015 Osterreich  Hinzenbach Aigner-Schanze HS94 Osterreich  Gregor Schlierenzauer Slowenien  Peter Prevc Norwegen  Kenneth Gangnes

WertungenBearbeiten

Gesamtwertung
Endstand nach 11 Springen
Rang Name Punkte
01. Japan  Kento Sakuyama 561
02. Norwegen  Kenneth Gangnes 402
03. Slowenien  Robert Kranjec 349
04. Deutschland  Severin Freund 325
05. Polen  Dawid Kubacki 281
06. Slowenien  Peter Prevc 251
07. Osterreich  Stefan Kraft 241
08. Slowenien  Anže Semenič 238
09. Polen  Piotr Żyła 232
Polen  Kamil Stoch 232
11. Japan  Junshirō Kobayashi 217
12. Deutschland  Andreas Wellinger 185
13. Japan  Yūmu Harada 176
14. Japan  Shōhei Tochimoto 162
15. Finnland  Jarkko Määttä 156
16. Russland  Denis Kornilow 152
17. Polen  Jan Ziobro 146
Norwegen  Joachim Hauer 146
19. Slowenien  Jaka Hvala 144
20. Deutschland  Richard Freitag 141
21. Tschechien  Lukáš Hlava 138
22. Deutschland  Michael Neumayer 132
Japan  Kenshirō Itō 132
24. Japan  Taku Takeuchi 120
25. Schweiz  Luca Egloff 115
26. Deutschland  Andreas Wank 113
27. Norwegen  Anders Fannemel 111
Schweiz  Gregor Deschwanden 111
29. Russland  Ilmir Chasetdinow 108
30. Tschechien  Jakub Janda 103
Rang Name Punkte
31. Osterreich  Gregor Schlierenzauer 100
32. Slowenien  Anže Lanišek 092
33. Deutschland  Stephan Leyhe 086
34. Schweiz  Simon Ammann 083
35. Osterreich  Manuel Poppinger 072
36. Tschechien  Jan Matura 069
37. Finnland  Lauri Asikainen 065
38. Norwegen  Rune Velta 064
39. Finnland  Harri Olli 061
40. Polen  Maciej Kot 060
41. Slowenien  Matjaž Pungertar 058
42. Japan  Noriaki Kasai 056
43. Slowenien  Jernej Damjan 054
Russland  Michail Maximotschkin 054
45. Japan  Daiki Itō 053
Russland  Dmitri Wassiljew 053
Osterreich  Manuel Fettner 053
48. Slowenien  Nejc Dežman 052
49. Norwegen  Phillip Sjøen 051
50. Deutschland  Markus Eisenbichler 049
51. Polen  Klemens Murańka 047
52. Tschechien  Roman Koudelka 046
53. Finnland  Ville Larinto 044
54. Schweiz  Pascal Kälin 038
55. Osterreich  Philipp Aschenwald 037
56. Polen  Bartłomiej Kłusek 036
57. Osterreich  Markus Schiffner 035
58. Korea Sud  Choi Seou 033
59. Osterreich  Andreas Kofler 032
60. Deutschland  Marinus Kraus 028
Frankreich  Vincent Descombes Sevoie 028
Rang Name Punkte
62. Italien  Davide Bresadola 026
63. Osterreich  Thomas Diethart 024
64. Osterreich  Michael Hayböck 022
65. Japan  Reruhi Shimizu 020
66. Russland  Jewgeni Klimow 018
67. Russland  Wladislaw Bojarinzew 017
68. Bulgarien  Wladimir Sografski 015
69. Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng 014
70. Italien  Alex Insam 013
Kasachstan  Radik Schaparow 013
Deutschland  Daniel Wenig 013
73. Norwegen  Andreas Stjernen 012
74. Finnland  Janne Ahonen 011
Tschechien  Antonín Hájek 011
76. Deutschland  Tim Heinrich 010
77. Polen  Stefan Hula 009
Tschechien  Viktor Polášek 009
79. Norwegen  Daniel-André Tande 008
80. Japan  Yukiya Satō 007
81. Deutschland  Dominik Mayländer 006
82. Frankreich  Ronan Lamy Chappuis 005
83. Deutschland  Pius Paschke 004
84. Polen  Aleksander Zniszczoł 003
Finnland  Juho Ojala 003
86. Kanada  Dusty Korek 002
Korea Sud  Kang Chil-gu 002
88. Estland  Martti Nõmme 001
Vereinigte Staaten  Kevin Bickner 001
Nationenwertung
Endstand nach 13 Springen
Rang Land Punkte
01. Deutschland  Deutschland 1842
02. Polen  Polen 1796
03. Japan  Japan 1654
04. Slowenien  Slowenien 1538
05. Norwegen  Norwegen 1408
06. Osterreich  Österreich 1065
07. Finnland  Finnland 0640
08. Tschechien  Tschechien 0626
09. Russland  Russland 0402
10. Schweiz  Schweiz 0397
11. Italien  Italien 0039
12. Korea Sud  Südkorea 0035
13. Frankreich  Frankreich 0033
14. Bulgarien  Bulgarien 0015
15. Kasachstan  Kasachstan 0013
16. Kanada  Kanada 002
17. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 001
Estland  Estland 001

Ergebnisse und Wertungen FrauenBearbeiten

Austragungsorte und SpringenBearbeiten

Frankreich  Courchevel:

  • 14. August 2015: HS96 Einzel

Russland  Tschaikowski:

  • 5. September 2015: HS106 Einzel
  • 6. September 2015: HS106 Einzel

Kasachstan  Almaty:

  • 12. September 2015: HS106 Einzel
  • 13. September 2015: HS106 Einzel

Grand-Prix-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Siegerin Zweite Dritte
14. August 2015 Frankreich  Courchevel Tremplin du Praz HS96 Japan  Sara Takanashi Japan  Yūki Itō Osterreich  Daniela Iraschko-Stolz
5. September 2015 Russland  Tschaikowski Sneschinka HS106 Nacht Japan  Sara Takanashi Norwegen  Maren Lundby Norwegen  Line Jahr
6. September 2015 Nacht Japan  Sara Takanashi Japan  Yūki Itō Norwegen  Line Jahr
12. September 2015 Kasachstan  Almaty Gorney Gigant HS106 Japan  Sara Takanashi Vereinigte Staaten  Nita Englund Japan  Yūki Itō
13. September 2015 Japan  Sara Takanashi Japan  Yūki Itō Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger

WertungenBearbeiten

Gesamtwertung
Endstand nach 5 Springen
Rang Name Punkte
01. Japan  Sara Takanashi 500
02. Japan  Yūki Itō 350
03. Vereinigte Staaten  Nita Englund 209
04. Norwegen  Maren Lundby 192
05. Frankreich  Julia Clair 187
06. Norwegen  Line Jahr 184
07. Slowenien  Špela Rogelj 180
08. Russland  Irina Awwakumowa 154
09. Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger 150
10. Russland  Sofja Tichonowa 140
11. Slowenien  Maja Vtič 127
12. Slowenien  Urša Bogataj 105
13. Slowenien  Katja Požun 101
14. Deutschland  Katharina Althaus 094
Rang Name Punkte
15. Finnland  Julia Kykkänen 091
16. Deutschland  Anna Rupprecht 081
17. Japan  Yūka Setō 063
Frankreich  Léa Lemare 063
19. Japan  Kaori Iwabuchi 062
20. Osterreich  Daniela Iraschko-Stolz 060
Deutschland  Juliane Seyfarth 060
22. Frankreich  Coline Mattel 052
23. Osterreich  Eva Pinkelnig 040
24. Osterreich  Elisabeth Raudaschl 035
25. Rumänien  Daniela Haralambie 034
26. Vereinigte Staaten  Nina Lussi 033
27. Russland  Anastassija Gladyschewa 032
28. Russland  Alexandra Kustowa 027
Rang Name Punkte
29. Deutschland  Luisa Görlich 026
30. Kanada  Taylor Henrich 022
Russland  Marija Jakowlewa 022
32. Slowenien  Ema Klinec 016
Deutschland  Gianina Ernst 016
Slowenien  Anja Tepeš 016
35. Italien  Evelyn Insam 015
36. Tschechien  Zdeňka Pešatová 014
37. Osterreich  Chiara Hölzl 013
38. Russland  Xenija Kablukowa 008
39. Deutschland  Svenja Würth 007
40. Italien  Elena Runggaldier 002
41. Russland  Stefanija Nadymowa 001
Nationenwertung
Endstand nach 5 Springen
Rang Land Punkte
01. Japan  Japan 975
02. Slowenien  Slowenien 545
03. Russland  Russland 384
04. Norwegen  Norwegen 376
05. Frankreich  Frankreich 302
06. Osterreich  Österreich 298
07. Deutschland  Deutschland 284
08. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 242
09. Finnland  Finnland 091
10. Rumänien  Rumänien 034
11. Kanada  Kanada 022
12. Italien  Italien 017
13. Tschechien  Tschechien 014

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sommer-Grand-Prix fällt dieses Jahr aus (Memento des Originals vom 20. April 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mopo24.de Abgerufen am 18. April 2015