Das Six Nations Tournament (deutsch Sechs-Nationen-Turnier), auch Europäischer Ligacup genannt, war ein länderübergreifender Eishockeywettbewerb, an dem zwischen 1994 und 1996 Mannschaften aus Dänemark, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich und Slowenien teilnahmen.

TitelträgerBearbeiten

Saison Meister Vizemeister
1994[1] Italien  HC Bozen Frankreich  Rouen Hockey Élite 76
1995/96[2] Frankreich  Rouen Hockey Élite 76 Osterreich  VEU Feldkirch

AustragungenBearbeiten

Saison 1994Bearbeiten

HauptrundeBearbeiten

Atlantik-Liga

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Frankreich  Dragons de Rouen 12 12 0 0 83 30 24
2. Niederlande  Tilburg Trappers 12 7 1 4 82 44 15
3. Niederlande  Geleen Smoke Eaters 10 6 0 4 44 37 12
4. Frankreich  Hockey Club de Reims 12 5 2 5 45 58 12
5. Danemark  Herning IK 12 4 4 4 41 43 12
6. Frankreich  Gothiques d’Amiens 12 3 0 9 26 80 5
7. Danemark  Esbjerg IK 12 1 1 10 38 67 3

Alpenliga

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Italien  HC Courmaosta 14 11 1 2 86 21 23
2. Osterreich  VEU Feldkirch 14 11 0 3 86 21 22
3. Italien  AS Varese Hockey 14 9 1 4 59 33 19
4. Italien  HC Devils Milano 14 7 3 4 79 52 17
5. Frankreich  Chamonix Hockey Club 14 5 2 7 53 66 12
6. Italien  HC Milano Saima 14 4 2 8 50 73 10
7. Frankreich  CSG Grenoble 14 4 1 9 43 66 9
8. Frankreich  BJ Briancon 14 0 0 14 43 139 0

Danubische Liga

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Osterreich  EC Graz 10 9 1 0 43 24 19
2. Slowenien  HK Celje 10 6 2 2 30 23 14
3. Slowenien  HK Olimpija Ljubljana 10 6 1 3 48 25 13
4. Slowenien  HK Sportina Bled 10 3 0 7 25 37 6
5. Osterreich  CE Wien 10 2 0 8 19 37 4
6. Osterreich  SV Kapfenberg 10 2 0 8 29 48 4

Adriatische Liga

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Italien  HC Bozen 14 12 2 0 80 39 26
2. Osterreich  EC Villacher SV 14 11 2 1 59 27 24
3. Osterreich  EC Klagenfurter AC 14 7 3 4 87 43 17
4. Slowenien  HK Jesenice 14 8 0 6 71 54 16
5. Italien  HC Alleghe 14 5 0 9 48 74 10
6. Italien  SHC Fassa 14 3 2 9 48 74 8
7. Italien  HC Gherdëina 14 3 1 10 47 90 7
8. Italien  EV Bruneck 14 1 2 11 40 98 4

FinalrundeBearbeiten

Halbfinale

Gruppe A

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Frankreich  Dragons de Rouen 3 2 1 0 18 8 5
2. Osterreich  EC Klagenfurter AC 3 2 0 1 16 18 4
3. Osterreich  VEU Feldkirch 3 1 1 1 19 12 3
4. Slowenien  HK Celje 3 0 0 3 9 24 0

Gruppe B

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Italien  HC Bozen 3 3 0 0 14 5 6
2. Italien  AS Varese Hockey 3 2 0 1 14 7 4
3. Italien  HC Courmaosta 3 1 0 2 4 8 2
4. Osterreich  EC Villacher SV 3 0 0 3 3 15 0

Finale

6. Dezember 1994 Rouen Hockey Élite 76
Guy Fournier (12:41)
Guy Fournier (29:42)
Mario De Benedictis (31:30)
Serge Poudrier (37:06)
Guy Fournier (55:45)
5:7
(1:1, 3:1, 1:5)
HC Bozen
Dave Pasin (10:38)
Dave Pasin (24:51)
Bruno Zarrillo (47:08)
Dave Pasin (52:36)
Bruno Zarrillo (53:53)
Dave Pasin (55:29)
Bruno Zarrillo (55:59)
Île Lacroix, Rouen
8. Dezember 1994 HC Bozen
Jaromír Jágr (15:45)
Mario Doyon (23:16)
Bruno Zarrillo (23:44)
Jaromír Jágr (40:17)
Dave Pasin (44:50)
5:3
(1:1, 2:1, 2:1)
Rouen Hockey Élite 76
Mario De Benedictis (10:56)
Kari Jalonen (34:23)
Taras Zytynsky (53:30)
Eiswelle, Bozen

Saison 1995/96Bearbeiten

HauptrundeBearbeiten

Alpenliga

In der Alpenliga setzte sich der österreichische Vertreter VEU Feldkirch durch.

Atlantik-Liga

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Frankreich  Dragons de Rouen 10 8 2 0 77 23 18
2. Frankreich  Hockey Club de Reims 10 3 3 4 39 38 9
3. Danemark  Esbjerg IK 8 3 2 3 40 45 8
4. Danemark  Herning IK 10 3 2 5 38 52 8
5. Frankreich  Gothiques d’Amiens 9 3 1 5 28 41 7
6. Niederlande  Tilburg Trappers 7 2 0 5 22 45 4

FinaleBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Spielzeit 1994/95 bei hockeyarchives.info (französisch)
  2. Spielzeit 1995/96 bei hockeyarchives.info (französisch)