Hauptmenü öffnen
Sissle
Sissle bei Oeschgen

Sissle bei Oeschgen

Daten
Gewässerkennzahl CH: 447
Lage Bezirk Laufenburg, Kanton Aargau
Flusssystem Rhein
Abfluss über Rhein → Nordsee
Quelle Südhang Dreierberg, Schinznach-Dorf, (Faltenjura)
47° 27′ 16″ N, 8° 6′ 38″ O
Quellhöhe 647 m ü. M.[1]
Mündung Hochrhein bei SisselnKoordinaten: 47° 33′ 15″ N, 7° 58′ 54″ O; CH1903: 640869 / 267197
47° 33′ 15″ N, 7° 58′ 54″ O
Mündungshöhe 290 m ü. M.[1]
Höhenunterschied 357 m
Sohlgefälle 20 ‰
Länge 18,3 km[1]
Einzugsgebiet 128 km²[1]
Abfluss am Pegel Eiken[2]
AEo: 123 km²
Lage: 3,8 km oberhalb der Mündung
NNQ (2011)
MNQ 1977–2014
MQ 1977–2014
Mq 1977–2014
MHQ 1977–2014
HHQ (1999)
0 l/s
754 l/s
1,82 m³/s
14,8 l/(s km²)
3,03 m³/s
102 m³/s
Linke Nebenflüsse Zeiherbach, Staffeleggbach, Bruggbach, Kellergrabenbach
Rechte Nebenflüsse Sagenmülibach, Effingerbach
Gemeinden Frick, Oeschgen, Sisseln, Eiken

Die Sissle ist ein rund 18 Kilometer langer Bach im Kanton Aargau in der Schweiz. Er ist ein Zufluss des Rheins und entwässert den östlichen Teil des Fricktals. Die grösste Ortschaft am Bachlauf ist Frick.

Der Bach entspringt auf den Gemeindegebieten von Schinznach und Thalheim auf einer Höhe von 650 m ü. M. am Südhang des Dreierbergs und Nordhang des Zeiher Hombergs, inmitten des Faltenjuras. Kurz nach der Quelle durchbricht der Bach eine Klus zwischen dem Dreierberg und dem Zeiher Homberg und fällt danach rasch ab. Er passiert die Talmatt und grenzt den Zeiher Ortsteil Iberg ab. Nach etwa zweieinhalb Kilometern passiert die Sissle auf einer Höhe von 450 Metern das Westportal des Bözbergtunnels mit dem Bahnhof Effingen. Dort musste sie infolge des Baus der Eisenbahnlinie kanalisiert werden.

Von hier an ist das Gefälle eher flach und der Bach folgt der Autobahn A3 zunächst frei fliessend, nach Hornussen jedoch kanalisiert. Der kanalisierte Abschnitt reicht bis Eiken, wo der Bach seine Fliessrichtung von Nordwest auf Nord ändert und in die Rheinebene eintritt. Sie nimmt in Frick, auf der linken Seite den von Wittnau kommenden Bruggbach auf. Auf den letzten zweieinhalb Kilometern mäandriert die Sissle stark und mündet beim Dorf Sisseln in den Hochrhein, auf einer Höhe von 290 Metern.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Geoserver der Schweizer Bundesverwaltung (Hinweise)
  2. Hydrometrie des Kantons Aargau