Hauptmenü öffnen
Singerbach
Singerbach in der Nähe der Mündung in den Starnberger See

Singerbach in der Nähe der Mündung in den Starnberger See

Daten
Gewässerkennzahl DE: 164614
Lage Oberbayern
Flusssystem Donau
Abfluss über Starnberger See → Würm → Amper → Isar → Donau → Schwarzes Meer
Quelle bei der Einöde Zist
47° 47′ 18″ N, 11° 22′ 30″ O
Quellhöhe 618 m ü. NHN
Mündung in den Starnberger See bei Sankt HeinrichKoordinaten: 47° 49′ 19″ N, 11° 19′ 55″ O
47° 49′ 19″ N, 11° 19′ 55″ O
Mündungshöhe 584 m ü. NHN
Höhenunterschied 34 m
Sohlgefälle 4,2 ‰
Länge 8,1 km[1]
Einzugsgebiet 9,09 km²[1]

Der Singerbach in Oberbayern ist ein Zufluss zum Starnberger See auf dessen Südostseite.

Der mündungsfernste Zufluss liegt in der Nähe der Eitzenberger Weiher, die jedoch in östlicher Richtung zum Brünnlesbach entwässern. Der Singerbach fließt dagegen in weitgehend nordöstlicher Richtung, unterquert die Bundesautobahn 95 und bildet daraufhin mäandrierend über etwa 4 Kilometer die Gemeindegrenze zwischen Iffeldorf und Münsing, dadurch auch die Landkreisgrenze zwischen Weilheim-Schongau und Bad Tölz-Wolfratshausen. Diese Landkreisgrenze setzt sich im Bach in der Grenze zwischen Seeshaupt und Münsing einen knappen Kilometer fort bis zur Mündung von Südosten in den Starnberger See bei Sankt Heinrich

Bei Schechen bildet er zusätzlich zur Gemeinde- und Landkreisgrenze auch die Nordostgrenze des Naturschutzgebietes Osterseen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Verzeichnis der Bach- und Flussgebiete in Bayern – Flussgebiet Isar des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Stand 2016 (PDF; 2,5 MB)