Hauptmenü öffnen

Simone Ponzi

italienischer Radrennfahrer
Simone Ponzi Straßenradsport
Simone Ponzi (2015)
Simone Ponzi (2015)
Zur Person
Geburtsdatum 17. Januar 1987
Nation ItalienItalien Italien
Disziplin Straße
Karriereende 2018
Letzte Aktualisierung: 6. Juni 2019

Simone Ponzi (* 17. Januar 1987 in Manerbio) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer.

Sportliche KarriereBearbeiten

2007 wurde Simone Ponzi italienischer U23-Straßenmeister, 2008 gewann er eine Etappe des Giro della Valle d’Aosta. Zum Saisonende 2008 erhielt er einen Vertrag zunächst als Stagiaire beim UCI ProTeam Lampre-N.G.C. 2008 wurde er U23-Vizeeuropameister im Straßenrennen.

2011 gewann Ponzi den Gran Premio Nobili Rubinetterie und den Grand Prix Kranj. 2014 entschied er den GP Costa degli Etruschi, das Rennen Dwars door Drenthe sowie erneut den Gran Premio Nobili Rubinetterie für sich. 2015 belegte er beim Bretagne Classic – Ouest-France hinter Alexander Kristoff Rang zwei.

Im Dezember 2018 war Ponzi noch ohne Vertrag für die kommende Saison,[1] und er beschloss, seine aktive Laufbahn zu beenden. Beim Giro d’Italia 2019 wurde er zur Betreuung von Ehrengästen eingesetzt.[2]

ErfolgeBearbeiten

2007
2008
2011
2012
2013
2014

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
  Giro d’Italia 88 - 106 - - 126 -
  Tour de France - - - - - -
  Vuelta a España - - - - - -

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Simone Ponzi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. I corridori italiani ancora senza contratto: Eros Capecchi e Filippo Pozzato in cerca di squadra. In: it.eurosport.com. 14. Dezember 2018, abgerufen am 1. März 2019.
  2. Ponzi passa al volante «Così resto nell’ambiente». In: bresciaoggi.it. Abgerufen am 6. Juni 2019 (italienisch).