Siikajoki (Fluss)

Fluss in Finnland
Siikajoki
Ruukinkoski-Wasserkraftwerk am Siikajoki

Ruukinkoski-Wasserkraftwerk am Siikajoki

Daten
Gewässerkennzahl FI: 57
Lage Nordösterbotten (Finnland)
Flusssystem Siikajoki
Quelle in der Gemeinde Pyhäntä
64° 7′ 20″ N, 26° 43′ 37″ O
Mündung bei Siikajoki in den Bottnischen MeerbusenKoordinaten: 64° 51′ 32″ N, 24° 42′ 12″ O
64° 51′ 32″ N, 24° 42′ 12″ O
Mündungshöhe m

Länge 160 km
Einzugsgebiet 4318 km²[1]
Abfluss MQ
40 m³/s
Linke Nebenflüsse Pyhännänjoki, Lamujoki
Kleinstädte Siikajoki
Gemeinden Siikalatva, Rantsila, Ruukki

Der Siikajoki ist ein Fluss in der finnischen Landschaft Nordösterbotten.

Der 160 km lange Fluss hat seinen Ursprung in der Gemeinde Pyhäntä an der Grenze zu Kainuu. Er fließt in überwiegend nordwestlicher Richtung und erreicht nach etwa 160 km bei der gleichnamigen Stadt Siikajoki den Bottnischen Meerbusen. Er fließt dabei an den Orten Siikalatva, Rantsila und Ruukki vorbei. Wichtige Nebenflüsse sind der Lamujoki, sowie Pyhännänjoki, Mulkuanjoki, Neittävänjoki und Luohuanjoki. Das Einzugsgebiet umfasst 4318 km².

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. finn. Umweltministerium - Suomen päävesistöalueet -taulukko (Memento des Originals vom 4. Dezember 2012 im Webarchiv archive.today)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ymparisto.fi