Hauptmenü öffnen

Siersburg ist ein Ortsteil der Gemeinde Rehlingen-Siersburg und Sitz der Gemeindeverwaltung. Siersburg liegt am Ufer der Nied, einem Zufluss der Saar und ist Teil des Landkreises Saarlouis im Saarland. Der Ort hat eine Fläche von 949 ha und 4261 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2007).

Siersburg
Ortswappen Siersburg
Koordinaten: 49° 22′ 7″ N, 6° 40′ 43″ O
Fläche: 9,49 km²
Einwohner: 4261 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 449 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1974
Postleitzahl: 66780
Vorwahl: 06835
Siersburg (Saarland)
Siersburg

Lage von Siersburg im Saarland

Turm der Siersburg

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Siersburg ist durch den Zusammenschluss der Orte Büren (Biren[1]), Itzbach und Siersdorf (Siirsdroff[1]) am 1. April 1937 entstanden. Namensgeber für den neuen Ort war die gleichnamige Burg Siersburg, die vermutlich im 11. Jahrhundert erbaut wurde.

Bis Ende 1973 war Siersburg eine eigenständige Gemeinde. Im Zuge der Gebiets- und Verwaltungsreform wurde die bis dahin eigenständige Gemeinde Siersburg am 1. Januar 1974 ein Ortsteil der Gemeinde Rehlingen[2], die später in Rehlingen-Siersburg umbenannt wurde.

VerkehrBearbeiten

Der Haltepunkt Siersburg liegt an der Niedtalbahn.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Burganlage Siersburg
  • St. Willibrordus Kapelle in Siersdorf
  • Mittelalterlicher Kräutergarten in Siersdorf
  • Pfarrkirche St. Martin in Itzbach
  • Schloss in Itzbach

BurgfestBearbeiten

Seit 1968 findet jeden Sommer auf dem Plateau der Siersburg – meistens im Juli – das Festival „Burgfest“ statt. Organisator des Burgfestes ist die Christliche Arbeiterjugend (CAJ) Siersburg.

MaibaumfestBearbeiten

Jedes Jahr am 30.04. findet auf dem Kirchplatz von Siersburg das Tradition gewordene Maibaumsetzen mit anschließendem Maibaumfest statt. Dieses Fest veranstaltet die Pfarrjugend (PJ) Siersburg

OrtsansichtenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Guido Müller: Die Einwohner von Rehlingen und Siersburg vor 1850. Quellen zur Genealogie im Landkreis Saarlouis und angrenzenden Gebieten Band 3. Vereinigung für die Heimatkunde im Landkreis Saarlouis e. V., Selbstverlag

WeblinksBearbeiten

  Commons: Siersburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Geoplatt (Memento vom 13. November 2007 im Internet Archive)
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 807.