Hauptmenü öffnen

Siegfriedstraße

Ferienstraße durch den Odenwald
Verlauf der Siegfriedstraße
Skulptur „Königinnenstreit“ von Jens Nettlich beim Wormser Dom
Eutersee bei Oberzent-Schöllenbach
Burg Wertheim

Die Siegfriedstraße ist eine deutsche Ferienstraße durch den Odenwald zwischen der Oberrheinebene, dem Taubertal und dem Maintal.

Sie führt rund 150 km von Worms über den Rhein, quert die Bergstraße bei Heppenheim, führt durch den südlichen Odenwald nach Tauberbischofsheim und folgt dann dem Taubertal abwärts bis Wertheim. Die Straße hat über eine Länge von circa 40 km den Status einer Bundesstraße und ist in diesem Bereich unter der Nummer B 460 registriert. Ebenfalls von Worms nach Wertheim verläuft die nördlichere Nibelungenstraße.

VermarktungBearbeiten

Die Vermarktung dieser Straße obliegt der Arbeitsgemeinschaft Nibelungen-Siegfried-Straße, die 1989 gegründet wurde und in der sich 22 größere und auch kleinere Gemeinden zu einer engagierten Kooperation zusammengeschlossen haben. Das Hauptziel dabei ist die Förderung des Tourismus der in den Ferienstraßen Nibelungenstraße und Siegfriedstraße zusammenarbeitenden Städte und Gemeinden. 1990 warb man mit einem gemeinsamen Prospekt und 1992 wurde die Beschilderung der Straßen in Angriff genommen.[1]

Entlang der Siegfriedstraße und der Nibelungenstraße wurden ab 2002 eiserne Skulpturen des Winninger Künstlers Jens Nettlich aufgestellt. Diese zeigen Szenen aus dem Nibelungenlied.[2]

Etappenorte der SiegfriedstraßeBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Region Odenwaldkreis: Nibelungen-Siegfriedstraße (Memento des Originals vom 29. Februar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.region-odenwaldkreis.de
  2. Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH: 14 Skulpturen des Künstlers Jens Nettlich aus Winningen/Mosel, die Figuren aus dem Nibelungenlied darstellen