Shorttrack-Weltmeisterschaften 2016

Die Shorttrack-Weltmeisterschaften 2016 fanden vom 11. bis zum 13. März 2016 in Seoul statt.

SiegerBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China 5 2 2 9
2 Korea Sud  Südkorea 3 2 2 7
3 Kanada  Kanada 2 6 2 10
4 Ungarn  Ungarn 1 1 2 4
5 Niederlande  Niederlande 1 0 0 1
6 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 0 1 3 4
7 Russland  Russland 0 0 1 1
Gesamt 12 12 12 36

MännerBearbeiten

Disziplin Gold Silber Bronze
Mehrkampf Han Tianyu
China Volksrepublik  Volksrepublik China
68 Punkte Charles Hamelin
Kanada  Kanada
48 Punkte Sándor Liu Shaolin
Ungarn  Ungarn
41 Punkte
500 m Sándor Liu Shaolin
Ungarn  Ungarn
41,046 s Wu Dajing
China Volksrepublik  Volksrepublik China
41,066 s Shaoang Liu
Ungarn  Ungarn
40,965 s
1000 m Charles Hamelin
Kanada  Kanada
1:24,436 min. Samuel Girard
Kanada  Kanada
1:24,787 min. Wu Dajing
China Volksrepublik  Volksrepublik China
1:24,868 min.
1500 m Han Tianyu
China Volksrepublik  Volksrepublik China
2:17,355 min. Shaoang Liu
Ungarn  Ungarn
2:17,470 min. Park Se-Yeong
Korea Sud  Südkorea
2:17,582 min.
3000 m Han Tianyu
China Volksrepublik  Volksrepublik China
4:49,450 min. Park Se-yeong
Korea Sud  Südkorea
4:49,939 min. Charles Hamelin
Kanada  Kanada
4:50,314 min.
5000 m-Staffel China Volksrepublik  Volksrepublik China
Xu Hongzhi
Han Tianyu
Shi Jingnan
Wu Dajing
7:05,539 min. Kanada  Kanada
Charle Cournoyer
Alexander Fathoullin
Samuel Girard
Charles Hamelin
7:05,622 min. Korea Sud  Südkorea
Park Se-Yeong
Kwak Yoon-Gy
Seo Yi-ra
Park Ji-won
7:05,652 min.

FrauenBearbeiten

Disziplin Gold Silber Bronze
Mehrkampf Choi Min-jeong
Korea Sud  Südkorea
66 Punkte Marianne St-Gelais
Kanada  Kanada
63 Punkte Elise Christie
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
47 Punkte
500 m Fan Kexin
China Volksrepublik  Volksrepublik China
43,258 s Marianne St-Gelais
Kanada  Kanada
43,317 s Qu Chunyu
China Volksrepublik  Volksrepublik China
43,389 s
1000 m Choi Min-jeong
Korea Sud  Südkorea
1:31,465 min. Elise Christie
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
1:31,980 min. Kasandra Bradette
Kanada  Kanada
1:32,607 min.
1500 m Marianne St-Gelais
Kanada  Kanada
2:34,775 min. Choi Min-jeong
Korea Sud  Südkorea
2:34,470 min. Elise Christie
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
2:34,656 min.
3000 m Suzanne Schulting
Niederlande  Niederlande
4:57,883 min. Guo Yihan
China Volksrepublik  Volksrepublik China
4:58,690 min. Elise Christie
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
5:14,360 min.
3000 m-Staffel Korea Sud  Südkorea
Noh Do-hee
Choi Min-jeong
Lee Eun-Byul
Shim Suk-hee
Kim A-lang
4:19,545 min. Kanada  Kanada
Marianne St-Gelais
Valérie Maltais
Audrey Phaneuf
Kasandra Bradette
4:20,193 min. Russland  Russland
Sofja Proswirnowa
Jekaterina Jefremenkowa
Emina Malagitsch
Jewgenija Sacharowa
4:24,945 min.

WeblinksBearbeiten