Shorttrack-Europameisterschaften 2016

Die Shorttrack-Europameisterschaften 2016 waren die 20. Auflage der Shorttrack-Europameisterschaften und fanden zwischen den 22. und 24. Januar 2016 im Eisberg-Eislaufpalast in der russischen Stadt Sotschi statt.

Shorttrack-Europameisterschaften 2016
Iceberg Skating Palace.jpg
Disziplin Shorttrack


Teilnehmer 130 Sportler aus 25 Nationen
Austragungsort Sotschi, Russland
Wettkampfort Eisberg-Eislaufpalast
Wettkampfphase 22. – 24. Januar 2016

Teilnehmende NationenBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Nach 12 von 12 Wettbewerben
Platz Land        
1 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 5 1 1 7
2 Niederlande  Niederlande 3 3 3 9
3 Russland  Russland 3 3 2 8
4 Frankreich  Frankreich 1 1 3 5
5 Ungarn  Ungarn 4 4
6 Deutschland  Deutschland 1 1
Italien  Italien
Polen  Polen
Total 12 12 12 36

MedaillengewinnerBearbeiten

DamenBearbeiten

Wettbewerb Gold Silber Bronze
Sportler Leistung Sportler Leistung Sportler Leistung
500 Meter Vereinigtes Konigreich  Elise Christie 0:43.923 min Niederlande  Lara van Ruijven 0:45.106 min Frankreich  Véronique Pierron 0:45.492 min
1000 Meter Vereinigtes Konigreich  Elise Christie 1:33.285 min Niederlande  Suzanne Schulting 1:33.347 min Deutschland  Anna Seidel 1:33.440 min
1500 Meter Vereinigtes Konigreich  Elise Christie 2:39.510 min Niederlande  Jorien ter Mors 2:39.591 min Niederlande  Suzanne Schulting 2:39.662 min
3000 Meter Superfinale Vereinigtes Konigreich  Charlotte Gilmartin 5:40.163 min Russland  Jekaterina Konstantinowa 5:40.564 min Niederlande  Lara van Ruijven 5:40.626 min
3000 Meter Staffel Niederlande  Niederlande
Suzanne Schulting
Jorien ter Mors
Yara van Kerkhof
Lara van Ruijven
Rianne de Vries
4:12.556 min Russland  Russland
Jekaterina Konstantinowa
Emina Malagitsch
Jekaterina Strelkowa
Jewgenija Sacharowa
Tatjana Borodulina
4:14.949 min Italien  Italien
Cecilia Maffei
Lucia Peretti
Arianna Valcepina
Elena Viviani
Federica Tombolato
4:15.219 min
Gesamtwertung Vereinigtes Konigreich  Elise Christie 112 Punkte Vereinigtes Konigreich  Charlotte Gilmartin 47 Punkte Niederlande  Suzanne Schulting 42 Punkte

HerrenBearbeiten

Wettbewerb Gold Silber Bronze
Sportler Leistung Sportler Leistung Sportler Leistung
500 Meter Niederlande  Sjinkie Knegt 0:41.920 min Russland  Semjon Jelistratow 0:42.005 min Russland  Dmitri Migunow 0:42.645 min
1000 Meter Russland  Semjon Jelistratow 1:33.000 min Ungarn  Shaolin Sándor Liu 1:33.060 min Russland  Dmitri Migunow 1:33.067 min
1500 Meter Russland  Semjon Jelistratow 2:24.034 min Ungarn  Shaolin Sándor Liu 2:24.463 min Niederlande  Freek van der Wart 2:24.601 min
3000 Meter Superfinale Frankreich  Vincent Jeanne 4:58.018 min Frankreich  Sébastien Lepape 4:58.519 min Polen  Bartosz Konopko 5:03.078 min
5000 Meter Staffel Niederlande  Niederlande
Daan Breeuwsma
Sjinkie Knegt
Freek van der Wart
Dennis Visser
Adwin Snellink
7:12.495 min Ungarn  Ungarn
Csaba Burján
Viktor Knoch
Shaoang Liu
Shaolin Sándor Liu
Bence Oláh
7:12.634 min Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
Josh Cheetham
Richard Shoebridge
Paul Stanley
Jack Whelbourne
7:17.390 min
Gesamtwertung Russland  Semjon Jelistratow 91 Punkte Ungarn  Shaolin Sándor Liu 50 Punkte Frankreich  Vincent Jeanne 44 Punkte

WeblinksBearbeiten